Multitasking am PC: Diese 3 neue Funktionen für Windows 11 machen es Ihnen leichter


In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Ihnen, wie  Multitasking am Windows-PC, Windows-Tablet, iPad, iPhone und mit Android funktioniert. Wir beginnen mit Windows 10, zeigen dann die neuen Multitasking Funktionen von Windows 11 und gehen am Schluss auf mobile Geräte ein.

Multitasking: Definition

Beim Multitasking werden mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigt. Multitasking am PC bezeichnet also Funktionen, die das parallele Arbeiten mit verschiedenen Programmen erleichtern.

Sie lieben Löwenbabys und Katzenbabys? Kein Problem – Mit Multitaskingfunktionen können Sie sich beide gleichzeitig anschauen!

Wie wechselt man zwischen Anwendungen?

Man kennt es: Man recherchiert zu einem Thema und will sein neu gewonnenes Wissen in Word festhalten. Doch wie wechselt man am schnellsten zwischen den beiden Programmen?

  • [Alt] + [Tab] → Halten Sie [Alt] gedrückt und tippen Sie so oft auf die [Tab]-Taste, bis Sie das gewünschte Programm erreicht haben.
  • Alternative: Klicken Sie in der Taskleiste auf „Aktive Anwendungen“ und wählen Sie dann das gewünschte Programm.
Animated GIF
Mit Multitasking-Funktionen schnell zwischen Programmen wechseln

Wie splittet man den Bildschirm? Wie kann man zwei Fenster nebeneinander öffnen?

Noch besser klappt die Recherche, wenn man seine Notizen aufschreiben kann, während man nach Informationen googelt. Teilen Sie dafür Ihren Bildschirm:

  1. Klicken und halten Sie das geöffnete Fenster ganz oben.
  2. Ziehen Sie das Fenster mit Schwung rechts oder links über den Bildschirm hinaus.
  3. Wählen Sie das Programm das auf der anderen Seite angezeigt werden soll.
Animated GIF
Mit Multitasking zwei Fenster nebeneinander öffnen

Alternativ können Sie auch die Windows-Taste gedrückt halten und mit den Pfeiltasten ein Fenster halbieren.

  • [Win] + [links] → Ausgewähltes Fenster wird nach links geschoben.
  • [Win] + [rechts] → Ausgewähltes Fenster wird nach rechts geschoben.
Mit den Shortcuts [Win] + [oben] oder [Win] + [unten] lässt sich der Bildschirm sogar drei- oder vierteilen.

Multitasking mit dem Split Screen im Tablet Mode

Wenn Sie ein Laptop mit Touchfunktion wie das Windows-Surface besitzen können Sie den Tablet Mode nutzen. Im Tablet Mode funktioniert das Teilen des Bildschirms fast gleich. Man tippt das gewünschte Fenster oben an, zieht es erst ein wenig nach unten und dann nach links oder rechts. Dann kann man das andere gewünschte Programm per Fingertipp auswählen. Schon hat man den Split Screen im Tablet Mode.

Wie kann man das automatische Andocken aktivieren / deaktivieren?

Wen Sie nicht wollen, dass Windows automatisch die Fenster halbiert, wenn man Sie zur Seite zieht, müssen Sie das automatische Andocken in den Einstellungen deaktivieren. So gehen Sie vor:

Öffnen Sie Einstellungen -> System -> Multitasking -> Andocken

In den Multitasking-Einstellungen, finden Sie außerdem die Einstellungen zu virtuellen Desktops und der Funktion [Alt] + [Tab].

Mit Windows Aero Shake einmal gründlich aufräumen

Wenn Sie vor lauter Multitasking zu viele Anwendungen geöffnet haben, können Sie mit Aero Shake alle Fenster auf einmal minimieren und gelangen gleich zum Startbildschirm. Klicken Sie dafür ganz unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Um die Anwendungen wieder anzuzeigen klicken Sie erneut auf den Aero Shake Button unten rechts.

Was bringt ein virtueller Desktop?

Windows 10 verfügt darüber hinaus über eine neue Task-View Ansicht. Damit werden Ihnen alle geöffneten Tasks (Programme, Ordner, Fenster) auf Ihrem Computer übersichtlich in Form von Miniatur-Kacheln angezeigt. Außerdem können Sie in der Task-View Ansicht virtuelle Desktops hinzufügen und zwischen Desktops wechseln. Was Ihnen das bringt, erklären wir in Schritt 5.

  • Schritt 1: Klicken Sie auf das Symbol „Aktive Anwendungen“ (siehe nächstes Bild).
  • Schritt 2: Im mittleren Bereich Ihres Bildschirms werden Ihnen nun alle geöffneten Programme als Miniaturkacheln eingeblendet. Die Programm-Icons und die Überschriften erleichtern hier das Zurechtfinden.
  • Schritt 3: Wenn Sie nach unten scrollen, können Sie mit der Zeitachse (Timeline) zuletzt verwendete Programme öffnen.
  • Schritt 4: Wenn Sie oben auf das Symbol → „Neuer Desktop“ klicken, fügen Sie eine weitere, virtuelle Bedienoberfläche (virtueller Desktop) hinzu.
  • Schritt 5: Im oberen Bereich des Bildschirms werden alle geöffneten Desktops angezeigt. Öffnen Sie künftig die einzelnen Anwendungen (Programme) thematisch sinnvoll in jeweils eigenen Desktops. Sie können beispielsweise einen virtuellen Desktop für die Arbeit und einen für private Angelegenheiten verwenden – oder jeweils einen für Projekt A, Projekt B und Projekt C.
  • Schritt 6: Die unter 2. abgebildeten Miniaturkacheln der Programm können per Drag-und-Drop auf andere Desktops verschoben werden. So können Sie beispielsweise ganz schnell das geöffnete Projekt in Adobe Photoshop in einen neu erstellten Desktop Grafikdesign verschieben.
Neue virtuelle Desktops können Sie in Windows 10 über die Multitaskingansicht hinzufügen.

Fazit: Durch die Multitaskingansicht können Sie in Windows 10 schneller zwischen verschiedenen Aufgaben und Anwendungen hin und herspringen, ohne lange mit der Maus suchen oder endlos durch Menü- und Ordnerpfade klicken zu müssen. Das parallele Arbeiten mit verschiedenen Programmen wird dadurch erheblich einfacher und produktiver! Darüber hinaus können Sie Arbeit und Privates durch virtuelle Desktops  voneinander trennen – und das auf einem PC.

Wie wechselt man den Desktop?

Nutzen Sie entweder die Multitaskingansicht (Aktive Anwendungen) oder die Tastenkombination [Strg] + [Win] + [Pfeiltaste] (links oder rechts) um zwischen virtuellen Desktops zu wechseln.

Wann brauche ich einen zweiten Monitor?

Wenn Sie trotz virtuellen Desktops mehr Übersicht brauchen, lohnt sich die Anschaffung eines zweiten Monitor. Was Sie beim Kauf eines zweiten Monitors beachten sollten und wie Sie den Monitor einrichten, erklären wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Wie kann ich die Zeitachse (Timeline) aktivieren / deaktivieren?

Die Zeitachse (Timeline) öffnen Sie durch einen Klick auf die „Aktiven Anwendungen“ in der Taskleiste oder mit dem Shortcut [Win] + [Tab].

Wenn Sie nicht wollen, dass Microsoft Daten über Ihre Aktivitäten sammelt können Sie die Zeitachse (Timeline) in den Datenschutzeinstellungen deaktivieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Einstellungen -> Datenschutz -> Aktivitätsverlauf
  2. Nun können Sie die Einstellung „Meinen Aktivitätsverlauf auf diesem Gerät speichern“ aktvieren / deaktivieren.
  3. Sie können stattdessen auch Aktivitäten einzelner Konten in Ihrer Zeitachse (Timeline) ausblenden lassen.
  4. Wenn Sie ein wenig nach unten scrollen, können Sie außerdem noch Ihren bisherigen Aktivitätsverlauf löschen.
Die Zeitachse (Timeline) können Sie jederzeit in den Datenschutzeinstellungen deaktivieren / aktivieren.

Multitasking mit Windows 11

Mit Windows 11 wird Multitasking noch einfacher und effizienter. Der Bildschirm lässt sich nun mit lediglich 2 Klicks auf insgesamt 4-6 verschiedene Arten und Weisen teilen. Das geht mit den Snap-Layouts, die einem angezeigt werden, wenn man oben rechts über den Maximieren-Button fährt.

Snap-Layouts machen das Multitasking in Windows 11 noch einfacher bei Windows 10.

Je nach Bildschirmgröße beziehungsweise Bildschirmauflösung werden in Windows 11 unterschiedlich viele Snap-Layouts zur Auswahl angezeigt.

Wer einen großen Bildschirm hat, kann beim Multitasking sogar 6 verschiedene Snap-Layouts nutzen.

Wenn man die Snap-Layouts benutzt erstellt Windows 11 automatisch eine Snap-Gruppe, zu der man, falls man zwischendrin kurz ein anderes Programm geöffnet hat, ganz einfach zurückkehren kann. Wie das funktioniert und welche neuen Möglichkeiten es sonst noch in Windows 11 gibt erfahren Sie in diesem Video (Abschnitt: Einfache Fensterverwaltung).

Auch bei den virtuellen Desktops gibt es in Windows 11 Neuerungen. Man kann die einzelnen Desktops nun individuell mit jeweils eigenen Hintergrundbildern versehen. Darüber hinaus gibt es ein neues Symbol für die virtuellen Desktops in der Taskleiste.

In Windows 11 wurde die Multitasking-Ansicht neu designt.
  1. Das ist das neue Symbol für virtuelle Desktops in Windows 11.
  2. Wer einen Rechtsklick auf einen der Desktops macht, kann dessen Hintergrund ändern, aber auch den Desktop umbenennen, verschieben oder löschen.
  3. Über den virtuellen Desktops werden einem die offen Fenster des geöffneten Desktops angezeigt.

Extra-Tipp: Die Fenster lassen sich nun auch ganz einfach per Drag-and-Drop zwischen den einzelnen Desktops verschieben. Dazu muss man lediglich das entsprechende Fenster halten und in den gewünschten Desktop ziehen.

Das Word Dokument wurde in diesem Beispiel per Drag-and-Drop in den Desktop „Privat“ verschoben.

Abschließend noch zwei Bemerkungen zu Multitasking in Windows 11:

  1. Die Zeitachse (Timeline) gibt es in Windows 11 nicht mehr.
  2. Wollt ihr an den Multitasking-Einstellungen etwas verändern könnt ihr dies bei den Einstellungen [Win] + [I] unter System -> Multitasking tun.
Die Multitasking Einstellungen lassen sich unter System finden.

Multitasking mit dem iPad, iPhone und Android

Wie kann man beim iPad den Bildschirm teilen?

  1. In der Mitte vom unteren Bildschirmrand leicht nach oben wischen, bis das iPad-Dock angezeigt wird.
  2. Die zu öffnende App gedrückt halten und nach links oder rechts an den Bildschirmrand ziehen.

Wenn Sie sich das Ganze in Aktion anschauen wollen, lege ich Ihnen das untenstehende Video ans Herz. Darin wird auch erklärt, wie man den geteilten Bildschirm (Splitview) beendet und wie man die Slideover-Funktion nutzen kann, um noch produktiver zu werden.

Wie kann ich den geteilten Bildschirm beim iPad wieder rückgängig machen?

Ziehen Sie den Button zwischen den beiden Apps entweder nach links oder nach rechts. Die überdeckte App wird geschlossen und das Splitview ist beendet.

Wie kann man beim iPhone den Bildschirm teilen?

Derzeit bietet Apple noch keine Funktion an, um auf dem iPhone den Bildschirm zu teilen. Im App Store gibt es jedoch Apps, die das simultane Browsen in mehren Tabs simulieren. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Split View – Multi Window
  • SplitNet
  • Split Web Browser

Wer will kann damit zum Beispiel Twitter und LinkedIn gleichzeitig nutzen. Allerdings lässt sich der geteilte Bildschirm nicht dafür nutzen, 2 Apps gleichzeitig zu nutzen. Es ist also z.B. nicht möglich, sich Fotos anzusehen, während man eine E-Mail schreibt.

Wie kann man bei Android den Bildschirm teilen?

  1. Tippen Sie auf die quadratische Multitaskingtaste.
  2. Halten Sie die App Ihrer Wahl gedrückt und ziehen Sie diese nach oben oder unten.
  3. Wählen Sie die andere App, die angezeigt werden soll.

Nun wird ein geteilter Bildschirm angezeigt. Um eine App zu schließen, muss lediglich die Grenze zwischen den Apps nach ganz unten, oder ganz oben verschoben werden.

Achtung, die Funktion den Bildschirm zu Teilen gibt es erst ab Android 7 oder höher.



1 Kommentar
Schlagwörter: