Microsoft Outlook zurücksetzen – So geht es richtig!

13. März 2020

Microsoft ist vielen Menschen bei deren täglicher Arbeit eine große Hilfe und dennoch kommt es auch immer mal wieder zu Situationen, in denen man Outlook zurücksetzen muss, um das E-Mail-Programm wieder wie gewohnt nutzen zu können.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen im Folgenden einmal verraten, welche Gründe dazu führen können, dass Sie Outlook zurücksetzen müssen und zeigen Ihnen danach, in Form einer kurzen Anleitung, wie einen derartigen Reset möglichst sicher durchführen können.

Inhaltsverzeichnis

1. Wann ist es erforderlich Microsoft Outlook zurückzusetzen
2. Denken Sie an die Datensicherung, bevor Sie Outlook zurücksetzen
3. So setzen Sie Outlook sicher zurück
4. Fazit
5. Video Büro-Kaizen digital: Top 7 Outlook Tipps und Tricks

Wann ist es erforderlich Microsoft Outlook zurückzusetzen

Ein Reset des E-Mail-Programms Microsoft Outlook ist immer dann erforderlich, wenn sich ein Problem nicht durch eine Neuinstallation von Outlook beheben lässt. Denn diese beiden Fälle haben eines gemeinsam, nämlich das Outlook nicht mehr wie gewohnt funktioniert, weshalb Sie Ihre Mails nicht mehr wie gewohnt abrufen können.

In diesem Fall ist es erforderlich Microsoft Outlook zurückzusetzen, doch bevor Sie das Programm nun gleich deinstallieren, um es im Anschluss daran wieder zu installieren, sollten Sie zunächst einige weitere Schritte befolgen, um bei dem Reset von Outlook nicht alle Ihre E-Mails zu verlieren.

Denken Sie an die Datensicherung, bevor Sie Outlook zurücksetzen

Bevor wir Ihnen verraten, wie Sie Microsoft Outlook sicher zurücksetzen, damit Sie das E-Mail-Programm wieder zum Abrufen Ihrer Mails nutzen können, sollten Sie zunächst ein-mal Ihre Daten sichern, um nach dem Zurücksetzen nicht vor dem Nichts zu stehen. Hierfür führen Sie ganz einfach eine Datensicherung durch, wie das geht, das verraten wir Ihnen HIER.

Haben Sie Ihr Backup erst einmal erstellt oder werden Ihre E-Mails auf dem Server Ihres E-Mail-Anbieters gespeichert, dann können Sie endlich damit beginnen Microsoft Outlook zurückzusetzen.

So setzen Sie Outlook sicher zurück

Nachdem Sie zuvor ein Backup erstellt haben, geht es im nächsten Schritt an das Zurücksetzen von Microsoft Outlook. Hierfür deinstallieren Sie das E-Mail-Programm zunächst von Ihrem Computer und installieren es im Anschluss daran erneut zu installieren.

Nun sollte sich Ihre Version von Outlook zunächst einmal wieder öffnen kann, was äußerst wichtig ist. Denn sofern der jeweilige Fehler im Anschluss an eine Neuinstallation weiterhin auftritt, so handelt es sich dabei um ein schwerwiegenderes Problem und Sie sollten einen Experten zurate ziehen, der Sie bei der Lösung des Problems unterstützt.

Doch in den meisten Fällen sollte Microsoft Outlook im Anschluss an eine Neuinstallation wieder einwandfrei funktionieren.

Im zweiten Schritt, müssen Sie dann noch Ihr Postfach wiederherstellen, wofür es verschiedene Möglichkeiten gibt.

Werden Ihre E-Mails auf dem Server Ihres E-Mail-Anbieters gespeichert, dann können Sie ganz einfach ein neues Konto in Outlook einrichten und dieses mit Ihrer E-Mail-Adresse verbinden. Die notwendigen Schritte dafür verraten wir Ihnen HIER.

Sie können allerdings auch die gespeicherten Daten aus Ihrem zuvor erstellten Backup importieren, um Ihre E-Mails und Ordner auf diese Weise wiederherzustellen.
Starten Sie Outlook hierfür und öffnen Sie dann den Import/Export-Assistenten unter Datei > Öffnen und Exportieren und klicken Sie dort auf Importieren/Exportieren

outlook-zuruecksetzen-importieren-exportieren
Wählen Sie hier Importieren/Exportieren aus

Wählen Sie in dem Fenster, welches nach Ihrem Klick erscheint, den Punkt Aus anderen Programmen oder Dateien importieren und klicken Sie auf weiter.

outlook-zuruecksetzen-aus-anderen-programmen-oder-dateien-importieren
Wählen Sie hier „Aus anderen Programmen oder Dateien importieren“

Wählen Sie im Anschluss daran Outlook Datendatei (.pst) als zu importierenden Dateityp aus und klicken Sie auf weiter.

outlook-zuruecksetzen-pst-datendatei
Wählen Sie Outlook-Datendatei (.pst)

Danach wählen Sie dann den Ordner aus, in dem Sie Ihr Backup zuvor gespeichert haben und dessen Daten Sie nun in Outlook importieren möchten. Dabei können Sie wählen, ob Sie die Erstellung von Duplikaten zulassen oder diese verhindern möchten und Sie können sich zudem auch dafür entscheiden, Duplikate durch importierte Elemente zu ersetzen. Wählen Sie hier in diesem Fall einfach Duplikate durch importierte Elemente ersetzen, was jedoch keine großen Auswirkungen hat, da Sie Outlook zurücksetzen und nach der Neuinstallation schließlich keine Elemente mehr vorhanden sind.

outlook-zuruecksetzen-backup-speicherort
Wählen Sie den Ordner in denen Ihr Backup liegt

Im Anschluss daran können Sie dann noch wählen, ob der gesamte Backup-Ordner oder lediglich einzelne Dateien aus diesem importiert werden sollen. Möchten Sie dabei sämtliche Inhalte wiederherstellen, dann wählen Sie Outlook-Datendatei und aktivieren Sie die Option Unterordner einbeziehen aus.

Geben Sie danach noch an, wohin die gewählten Dateien importiert werden sollen, wobei Sie im Zweifelsfall den Voreinstellungen vertrauen sollten, anstatt hier etwas Falsches anzugeben. Entscheiden Sie sich hierbei für Elemente in aktuellen Ordner importieren, dann werden Ihre Inhalte, mitsamt der gespeicherten Ordnerstruktur in den Ordner eingefügt, den Sie vor Beginn des Imports geöffnet hatten. Auf diese Weise haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit den Import Ihres Backups zu testen, ohne sich hierdurch Ihre persönliche Ordnerstruktur zu zerstören. Entscheiden Sie sich dagegen für Elemente in denselben Ordner importieren, dann werden Ihre Inhalte in den Ordner eingefügt, den Sie per Dropdown Menü angeben, wobei nicht vorhandene Ordner automatisch erstellt werden.

Klicken Sie zu guter Letzt noch auf Fertig stellen, um den Import Ihrer Daten zu starten und im Anschluss daran können Sie Microsoft Outlook wieder wie gewohnt zum Verwalten und Abrufen von E-Mails verwenden.

Fazit

Wenn Ihre Version von Microsoft Outlook irgendwann nicht mehr richtig funktioniert, dann müssen Sie sich überhaupt keine Sorgen machen, denn Outlook zurücksetzen ist gar nicht so kompliziert, wie so mancher vielleicht annehmen mag.

Hierfür müssen Sie nämlich im ersten Schritt nur Ihre Daten sichern, um Ihre E-Mails nach der anschließenden Neuinstallation der E-Mail-Software wiederherzustellen.

Die folgende Deinstallation, sowie auch die erneute Installation im Anschluss kann selbst von Laien durchgeführt werden und ist in wenigen Minuten abgeschlossen, wonach Sie Outlook zumindest wieder ohne jegliche Probleme starten können.

Im Anschluss daran müssen Sie dann nur noch das zuvor erstellte Backup in Outlook importieren, um auf diese Weise Ihr Postfach, mitsamt Ihrer Mail und Ordner wiederherzustellen und wie gewohnt zu nutzen.

Somit ist es zwar immer ärgerlich, falls Outlook einmal nicht mehr wie gewohnt funktioniert, doch ein Grund zum Verzweifeln ist das auf gar keinen Fall. Doch das wissen Sie nun ja bereits und müssen das nächste Mal nicht gleich panisch werden, wenn Outlook sich nicht mehr öffnen lässt oder eine Fehlermeldung anzeigt.

Video Büro-Kaizen digital

Top 7 Outlook Tipps und Tricks

(Dauer: 09:40 Minuten)



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft Outlook? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu Outlook für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Das könnte Sie auch interessieren:
2 Kommentare
  • Hallo,
    habe ihre Webseite gefunden und den Newsletter gleich bestellt. Bisher gute Neuigkeiten gelesen. Hatte bisher 2010 und nun 2019. Bin damit aber nicht zufrieden. Sicherlich muß man sich daran gewöhnen. Erstens hatte ich noch die POP Einstellung und es ging im Posteingang, Ausgang usw. Heute sind wieder andere Begriffe wie Drafts, Sent und Trash . Kann man dies umstellen. Im Posteingang verschwinden die Mails und sind im Papierkorb. Ist das normal. Was kann man machen.
    Sicherlich haben sie darüber schon berichtet.
    Ich würde mich freuen trotzdem noch einpaar Antworten bzw. Hinweise zu bekommen.
    Freundliche Grüße
    Klaus-Dieter Reinhardt

    • Hallo Herr Reinhardt,
      vielen Dank für Ihre Nachricht.

      Wenn die Begriffe im Outlook auf English sind versuchen Sie es mit der Spracheinstellungen.
      Datei > Optionen > Sprache > Office-Anzeigesprache und Office-Erstellungssprache auf Deutsch zu setzen.

      Das Problem mit dem Posteigang und E-Mails welche in dem Papierkorb landen müsste man sich im Detail ansehen.
      Hier könnte z.B. eine Regel im Outlook aktiv sein.

      Ich hoffe das hilft Ihnen weiter.
      Viele Grüße aus dem Büro-Kaizen Team

      Ivan Jurisic


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: