So überleben Sie schwierige Kollegen bei der Arbeit – Tipps und Typen auf einen Blick!


Sie kommen morgens entspannt im Büro an und genießen erstmal einen guten Kaffee, bevor Sie langsam in den Arbeitstag starten. Die netten Kollegen aus dem Büro nebenan wünschen Ihnen einen schönen Tag, die Sonne scheint und vor Ihrem geöffneten Fenster auf dem Ast sitzt ein Vögelchen und zwitschert munter vor sich hin … Da geht die Tür auf, ein weiterer Kollege betritt lärmend und mies gelaunt das Büro, konfrontiert Sie direkt mit Aufgaben, die Sie schnellstmöglich für ihn erledigen sollen, wobei er letztendlich doch die Lorbeeren dafür ernten wird. Obwohl der Tag so entspannt begonnen hat, wendet er sich sogleich beim Ankommen dieses schwierigen Kollegen zu einem Desaster. Zum Glück gibt es Tipps und Tricks, die Ihnen beim Umgang mit schwierigen Kollegen im Büro helfen. In diesem Beitrag lesen Sie alles Wissenswerte über schwierige Kollegen. Wir verraten Ihnen, welche Typen an komplizierten Arbeitskollegen es gibt und wir zeigen Ihnen einige Tipps und Methoden auf, wie Sie Ihren Alltag bei der Arbeit trotz schwieriger Kollegen genießen können.

Diese Typen an schwierigen Kollegen könnten Ihnen auf der Arbeit begegnen

Auch wenn Ihr „Frollege“ (Freund + Kollege) Ihnen dabei hilft, diesen einen schwierigen Menschen zu ertragen, ist es schwer, dieses Ärgernis zu ignorieren und froh und munter weiter produktiv zu sein. Lassen Sie sich nicht den Tag, die Woche, das Projekt – oder noch schlimmer – Ihren Arbeitsplatz durch einen oder mehrere schwierige Kollegen verderben. Aber leichter gesagt als getan. Nur wer seinen Feind kennt, kann ihn auch besiegen. In dieser Aussage steckt mindestens ein Funke Wahrheit: Denn wenn Sie Ihre schwierigen Kollegen durchschauen und ihr Verhalten einschätzen können, dann finden Sie Methoden und Wege, um dem Kollegen den Zündstoff zu nehmen. Aus diesem Grund fassen wir nun für Sie die häufig in einem Büro anzutreffenden Horror-Kollegen als Typen zusammen. Den einen oder anderen werden Sie sicherlich in einem Ihrer Kollegen erkennen.

1. Schlampigkeit kennt keine Grenzen

Auf dem Schreibtisch herrscht das pure Chaos, benutzte Tassen und Geschirr stapeln sich rings um den Arbeitsplatz und verbreiten unliebsame Gerüche. Der Kollege selbst macht direkt beim Eintreten ins Büro durch übermäßigen Krach und Lärm auf sich aufmerksam und nimmt keine Rücksicht auf die Anwesenden. Muss der Krachmacher Handouts oder Worksheets abgeben, dann immer mit Eselsohren, Kaffeeflecken oder handschriftlichen Notizen darauf. Auf diesen Kollegen ist kein Verlass, schon gar nicht, wenn Sie auf Ordentlichkeit großen Wert legen. Vermeiden Sie es so gut wie möglich, mit dem Schlampigen zusammenzuarbeiten. Sollten Sie mit ihm in einem Büro sitzen, dann legen Sie sich Scheuklappen zu und versuchen Sie sich über seine Unordentlichkeit zu amüsieren.

Teamwork wird bei jedem Arbeitgeber großgeschrieben: Lernen Sie den Umgang mit schwierigen und schlampigen Kollegen!
Teamwork wird bei jedem Arbeitgeber großgeschrieben: Lernen Sie den Umgang mit schwierigen und schlampigen Kollegen!

2. Da kümmere ich mich drum!

Diesen Satz hören Sie ganz oft von diesem Typen an schwierigen Kollegen, doch leider passiert dann weiterhin gar nichts. Unzuverlässig ist sein zweiter Vorname. Dieser Kollege will fast alles im Alleingang erledigen, übernimmt sich gnadenlos, so dass am Ende gar nichts gemacht wird und Sie in letzter Minute in die Bresche springen müssen. Damit Sie nicht immer alles nachbessern müssen, fragen Sie diesen Kollegen zwischendurch öfter mal nach seinem Arbeitsfortschritt, dann können Sie nämlich mit etwas mehr Zeit und gelassener eingreifen.

3. Achtung, Rutschgefahr!

Der Schleimer ist überall zu finden. Jeder Vorgesetzte, jeder Chef kennt ihn. Hier wird oft nur dann gearbeitet, wenn der Boss auch hinguckt. Er versucht sich durch sein Verhalten einen Vorteil zu erschleichen – besser gesagt zu erschleimen – doch oft fehlt es dann an fleißiger und ehrlicher Arbeit.

4. Macho, Mobbing und Machtspiele

Diesen schwierigen Kollegen würden Sie besser vor allen und allem abschirmen. Er ist nicht teamfähig, er ist intrigant, er ist unterschwellig beleidigend und sexistisch. Aber natürlich immer nur dann, wenn es sonst niemand mitbekommt. Zudem weiß er immer alles besser und lenkt durch seine Machtspiele den Fokus nur auf Fehler anderer. Selbst leistet er wenig bis gar nichts, schafft es aber immer davon abzulenken, indem er andere herunterputzt. Oftmals hilft bei diesem Typen nur eine offizielle Beschwerde.

5. Der wütende Hulk

Jedes noch so winzige Problem lässt diesen Kollegen explodieren. Bahnt sich eine Schwierigkeit an, so wird dieser Arbeitskollege direkt ausflippen, schreien, toben und wüten. So schnell wie er an die Decke geht, so schnell regt er sich auch wieder ab. Ein Fehlverhalten wird er jedoch nie anerkennen, da er sich in seiner Aggression selbst oft vergisst. Hat sich dieser Kollege nicht im Griff, so vermeiden Sie Kontakt.

Erste-Hilfe-Maßnahmen für den Umgang mit schwierigen Kollegen

Damit Sie beim Umgang mit schwierigen Kollegen die Oberhand behalten und sich kein Fehlverhalten vorhalten können, haben wir für Sie einige Grundregeln aufgestellt. Mit diesen Tipps und Tricks können Sie das Schlimmste abwenden.

Wenn Sie das Verhältnis zu einem Kollegen als schwierig empfinden, sollten Sie dies für eine bessere Zusammenarbeit ändern.
Wenn Sie das Verhältnis zu einem Kollegen als schwierig empfinden, sollten Sie dies für eine bessere Zusammenarbeit ändern.

1. Reduzieren Sie den Kontakt auf ein Minimum

Sofern es Ihnen möglich ist, machen Sie einen Bogen um schwierige Kollegen. Halten Sie den Abstand zu diesem Teammitglied, verhalten Sie sich distanziert, aber höflich.

2. Verhalten Sie sich vorbildlich

Geht Ihnen das Verhalten Ihres Teamkollegen auf die Nerven? Dann versuchen Sie nicht, ihn mit den gleichen Mitteln zu bekämpfen. Sollte Ihr Arbeitskollege über Sie lästern, dann bleiben Sie stark und zeigen durch vorbildliches Verhalten, wie kindisch Lästereien sind. Bewahren Sie einen kühlen Kopf und verhalten Sie sich so, wie Sie es sich von Ihrem Gegenüber wünschen.

3. Weisen Sie nicht auf das Verhalten anderer hin

Befinden Sie sich in einem Meeting oder Teamgespräch, dann verweisen Sie nicht auf das Fehlverhalten schwieriger Kollegen. Man stellt niemanden, auch keine schwierigen Kollegen, an den Pranger. Oftmals zieht man so nur mehr die Wut anderer auf sich und bestärkt sie in ihrem Fehlverhalten. Beweisen Sie, dass Sie die Oberhand haben, indem Sie cool bleiben und Fehlverhalten ignorieren und ausschließen.

4. Suchen Sie ein Gespräch unter vier Augen

Wenn Sie das Verhalten schwieriger Kollegen derart belastet, dass Ihre Arbeit für Sie in Stress ausartet, suchen Sie ein persönliches Gespräch. Versuchen Sie dabei sachlich und neutral zu bleiben. Vermeiden Sie Überemotionalität und Beschuldigungen und sehen Sie auf jeden Fall von Drohungen ab. Haben Sie eine gemeinsame Gesprächsbasis gefunden, so suchen Sie gemeinsam nach Lösungen, wie Sie Ihre Zusammenarbeit verbessern können. Diese 10 Feedbackregeln können Ihnen dabei helfen:

10 Feedbackregeln, die Sie bei Gesprächen mit schwierigen Kollegen berücksichtigen sollten.
10 Feedbackregeln, die Sie bei Gesprächen mit schwierigen Kollegen berücksichtigen sollten.

Letzter Ausweg: Der Gang zum Chef

Wenn Sie trotz der eben genannten Maßnahmen keinen gemeinsamen Nenner finden, wenn Sie Ihre Arbeit durch schwierige Kollegen physisch oder psychisch zu sehr belastet, dann gehen Sie mit diesem Problem zu Ihrem Vorgesetzten. Schildern Sie Ihrem Chef neutral und sachlich die Vorkommnisse und suchen Sie gemeinsam in einem Gespräch nach Lösungen, so dass Sie dem schwierigen Kollegen anschließend noch in die Augen blicken können.



Schlagwörter: