Methoden, Übungen und Tipps zur Stressbewältigung


Methoden und Übungen zur Stressbewältigung

Es gibt viele verschiedene Methoden und Übungen, welche zur Stressbewältigung dienen. Probieren Sie selbst unterschiedliche Methoden aus und schauen welche am besten zu Ihnen passt. Hier können Sie die Methode und Übung nachlesen und schauen, welche zu Ihnen passen.

Tipp 1: Stressbewältigung durch Ordnung

Ich kann es nicht oft genug sagen: Ein aufgeräumter Schreibtisch ermöglicht einen aufgeräumten Kopf. Das findet auch fast die Hälfte der befragten Büroarbeiter. Sie glauben, dass sie allein durch einen aufgeräumten Arbeitsplatz mehr als 20 Prozent effizienter arbeiten könnten. Effizienter arbeiten heißt: Entspannter und erfolgreicher arbeiten. Stressbewältigung geglückt! Und so geht’s:

1. Stressfrei entsorgen
Stellen Sie drei Kartons bereit. In einen kommt alles, was Sie entsorgen wollen: Nicht mehr benötigte Unterlagen, defekte Stifte, alte Radiergummis. In den zweiten kommt alles, was Sie behalten wollen. In dem dritten Karton sammeln Sie alles, was Sie vielleicht noch einmal brauchen.

2. Sinnvoll platzieren
Alles, was Sie täglich benötigen, bringen Sie direkt im Schreibtisch unter. Für alle anderen Dinge gilt: Je seltener Sie diese benötigen, umso weiter entfernt bewahren Sie sie auf.

Tipp: Schubladen bleiben dauerhaft aufgeräumt, wenn Sie die Böden mit Trennelementen ausstatten.

3. Gute Sicht – und das sofort
Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie hastig nach Notizen mit Telefonnummern, Terminen und dem Namen des neuen Ansprechpartners bei Ihrem Lieferanten suchten. Alle wichtigen Informationen hält ab jetzt der Sichtordner für Sie bereit.

Tipp 2: Stressbewältigung durch effiziente Bearbeitung der E-Mails

Sie blinken, klingeln und füllen Ihren Posteingang: Durchschnittlich 36 E-Mails täglich empfangen die Teilnehmer der erwähnte Arbeitseffizienz-Studie. Das heißt: 36 Mal Unterbrechungen der Arbeit hinnehmen, 36 Mal entscheiden, wie die E-Mail bearbeitet wird. Kein Wunder, wenn das wie Sand im Getriebe der Arbeitseffizienz wirkt.

unterbrechungen-zur-stressbewaeltigung-reduzieren
Unterbrechungen der Arbeit reduzieren: Spürbare Stressbewältigung.

Der Stress entsteht hier durch die Unterbrechungen des aktuellen Arbeitsablaufes und in der Informationen oder Aufgabe, die in der einzelnen E-Mail enthalten ist. Stressbewältigung heißt hier also. Den Umgang mit E-Mails entspannter und effizienter gestalten. Und so geht’s:

1. Empfangssignale deaktivieren

Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie werden nicht mehr durch das Blinken und Klingeln des Posteingangs in Ihrem Arbeitsfluss unterbrochen.

2. Richten Sie ein Zeitfenster für Ihre E-Mails ein

Sie können E-Mails zu festgelegten Tageszeiten bearbeiten. Der Vorteil ist, dass Sie sich nicht mehr ablenken lassen, sondern sich voll und ganz den E-Mails widmen. Bewährt haben sich drei Zeitfenster: Am Tagesanfang, vor der Mittagspause, vor dem Feierabend. Tragen Sie die Zeiten als feste Termine in Ihren Kalender ein.

3. Jede E-Mail hat ihren Platz
So sortieren Sie Ihre E-Mails:

  • Alles, was nicht benötigt wird, verschieben Sie in den Papierkorb.
  • Alle Mails, für die Sie nicht zuständig sind, leiten Sie weiter an den zuständigen Kollegen.
  • Alle Mails, die Sie innerhalb von fünf Minuten beantworten können, beantworten Sie sofort.
  • Alle Mails, die in die Ablage gehören, legen Sie ab.
  • Alle Mails, die Termine enthalten, terminieren Sie in der Wiedervorlage. Diese Anleitung ist eine Kurzfassung, die Ihnen einen Eindruck davon gibt, wie effizient Sie Ihre Mails bearbeiten können.

Tipp 3: Werden Sie zum Optimisten!

Wissen Sie, was das Grundprinzip von Büro-Kaizen® ist? Die permanente Veränderung zum Besseren! Und das betrifft in diesem Fall nicht nur die äußeren Umstände an Ihrem Arbeitsplatz, sondern auch Ihr Innenleben. Sie glauben gar nicht, wie enorm groß der Unterschied ist, wenn Sie einen Tag optimistisch beginnen und neuen Aufgaben positiv entgegentreten. Es ist eine Art Kettenreaktion:
Grundordnung schenkt Struktur → Struktur schenkt Sicherheit → Sicherheit gibt ein gutes Gefühl → Ein gutes Gefühl schenkt Freude im Büro.
Noch besser funktioniert das, wenn sich alle im Team gesammelt zu Optimisten wandeln. Die gemeinsame Unternehmenskultur hat wichtigen Anteil daran, sich wohler zu fühlen und Stress bewältigen oder gar vermeiden zu können. Wenn Sie sich zum Beispiel auf einen gemeinsamen Umgang mit Fehlern einigen, der nicht kritisierend, sondern optimistisch auf Lösungen hin ausgerichtet ist, wird das den inneren Druck merklich reduzieren.

Optimisten tun sich leichter, den Stress bewältigen zu können.
Optimisten tun sich leichter, den Stress bewältigen zu können.

Tipp 4: Stressbewältigung durch Sport

Es ist mehrfach wissenschaftlich erwiesen worden, dass Sport gegen Stress hilft. Achten Sie daher auf ausreichend Bewegung nach Feierabend. Oder nutzen Sie Ihre Pausen für zumindest kleine Bewegungseinheiten. Damit Sie aber auch genug Zeit für sportliche Aktivitäten haben, ist im ersten Schritt wieder die Grundordnung nötig, die Ihren Tag so strukturiert, dass keine Überstunden anfallen. Ist diese gegeben, können Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun und sich bewegen, weil Ihre Zeit es erlaubt. Das geht nicht, weil privat noch so viel ansteht? Dann empfehle ich Ihnen, auch hier zunächst eine Grundordnung zu etablieren, die Ihnen wichtigen Freiraum ermöglicht. Sport in den Alltag zu integrieren ist eine Frage des Wollens. Wenn Sie die Bedingungen schaffen, müssen Sie hierauf nicht verzichten.

Bewegung und Sport helfen beim Stress bewältigen.
Bewegung und Sport helfen beim Stress bewältigen.

Tipp 5: Sagen Sie auch mal Nein!

Stress bewältigen bedeutet auch einmal Nein zu sagen. Vor allem, wenn Sie mit Dingen konfrontiert werden, die Sie gar nicht betreffen. Denken wir an die erkrankte Kollegin aus der Buchhaltung. Warum sollten Sie diese vertreten, wenn Sie sich gar nicht in ihrem Arbeitsbereich auskennen? Hier wäre eine sinnvolle Vertreterregelung wesentlich besser. Sollte dieser Stressauslöser bei Ihnen im Büro häufiger vorkommen, regen Sie eine sinnvolle Regelung der Zuständigkeiten, wie ich sie in diesem Beitrag beschreibe an und stehen Sie in Zukunft zu Ihrem klaren Nein. Das ist ein wenig Übungssache, sorgt am Ende aber für mehr Effizienz und weniger Stress.

Auch Nein sagen hilft beim Stress bewältigen.
Auch Nein sagen hilft beim Stress bewältigen.

Tipp 6: Stressbewältigung am Arbeitsplatz dank freier Sicht

Was ist für Sie die Urdefinition von Chaos? Viel, laut und unübersichtlich vielleicht? Genau so sieht es auch in den Büros vieler Kunden zu Beginn unserer Arbeit aus. Vor allem die Schreibtische der Mitarbeiter erinnern manchmal mehr an einen Wühltisch, denn an einen Platz der Konzentration. Schon der Anblick von herumliegenden Ordnern, teilweise aufgeklappt, teilweise meterhoch gestapelt, zahlreiche Post-its an Desktop, Maus und Tischplatte sowie verworrene Kabelsalate lösen bereits beim Besucher Stress aus. Wie muss es da erst dem Mitarbeiter gehen, der hier versucht zu arbeiten? So schlimm ist es bei Ihnen nicht? Finden Sie heraus, wie chaotisch Ihre Arbeitsumgebung wirklich ist und machen Sie meinen Selbsttest. Fakt ist, dass es fast immer Luft nach oben gibt. Der Kabelsalat beispielsweise ist kein notwendiges Übel, sondern kann ganz einfach beseitigt werden. Viele Tipps dazu finden Sie hier in meinem Beitrag zum Ende des Kabelsalats. Herumliegende Zettel ordnen Sie schnell und simpel mit einer Posteingangsschale und einem übersichtlichen Ablagesystem fürs Büro.

Stressbewältigung am Arbeitsplatz mit Ordnung
Hier ist Stressbewältigung am Arbeitsplatz nötig: ein chaotischer Schreibtisch.

Tipp 7: Stressbewältigung durch gemeinsame Spielregeln

Ein aufgeräumter Schreibtisch ist gut. Eine aufgeräumte Abteilung ist noch besser! Um das Chaos nicht nur einzudämmern, sondern komplett auszumerzen, müssen Sie gemeinsame Sache machen. Einigen Sie sich auf gemeinsame Standards, sogenannte Spielregeln, und achten Sie gemeinsam darauf, diese auch einzuhalten. Alles hat seinen Platz, Sie müssen sich nur über diesen Platz einig sein. Gemeinsame Regeln, sorgen für dauerhafte Struktur und sind eine effiziente Methode der Stressbewältigung.

Stressbewältigung am Arbeitsplatz durch Ordnung
Stressbewältigung am Arbeitsplatz durch Teamplaying: Alle Arbeitsplätze sind ordentlich.

Tipp 8: Machen Sie sich einen Tagesplan

Am Tag vorher einen Tagesplan für den kommenden Arbeitstag aufzustellen, lässt Sie Ihren Feierabend erheblich entspannter genießen. Denn Sie wissen, für alles ist gesorgt, und Sie werden nie wieder Aufgaben und Termine vergessen. Machen Sie sich den Tagesplan für den nächsten Tag daher zur Regel.

Tipp 9: Stressbewältigung durch Entspannung

Gönnen Sie sich Auszeiten! Vergessen Sie Ihre Pause nicht und schalten Sie nach Feierabend gedanklich ab. Wer seine Arbeit, auch wenn es nur im Kopf ist, mit nach Hause nimmt, läuft Gefahr, unter Dauerspannung zu stehen. Regelmäßige Pausen und auch gedanklicher Feierabend nach Dienstschluss sind daher mein wichtiger Rat.

Stress abbauen durch regelmäßige Pausen
Pausen gehören beim langfristigen Stress abbauen immer dazu.

Tipp 10: Arbeiten Sie mit Checklisten und Handbüchern!

Bei sich wiederholenden Abläufen muss das Rad nicht immer neu erfunden werden. Das kostet Zeit und führt zu Stress, wenn doch etwas vergessen wurde. Die wichtigsten Arbeitsschritte und Informationen lassen sich in Checklisten und Handbüchern erfassen!

Ich bin überzeugt, durch standardisierte Vorgänge und Checklisten lässt sich Stress reduzieren.



Schlagwörter: