Motivation zum Mitdenken: 3 Tipps für Ihre Mitarbeiterführung



Sind Sie begeistert von Ihrer Unternehmensphilosophie? Brennen Sie für Ihre Ideen? Falls ja, dann haben Sie die wichtigste Voraussetzung für motivierende Mitarbeiterführung schon geschaffen, denn: „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst&rduqo;, sagte schon der Gelehrte Aurelius Augustinus (354–430).

Bei meinen Kunden stelle ich manches Mal fest, dass die Mitarbeiterführung eine untergeordnete Rolle spielt. Das ist fatal, denn damit bleibt eine der wichtigsten Ressourcen eines Unternehmens ungenutzt.

Motivierende Mitarbeiterführung ist Ressource
Motivierende Mitarbeiterführung ist eine unschätzbare Ressource für den Erfolg.

Kaizen ist auch deshalb so attraktiv, weil die Mitarbeiter in den Entwicklungsprozess der Firma mit einbezogen werden. Falls Sie Sorge haben, dass dabei die „Kontrolle” verloren geht und sich „Schlendrian” einstellt, kann ich Sie beruhigen: Wenn es Ihnen gelingt, dass die Mitarbeiter die Ziele des Unternehmens als ihre persönlichen Ziele ansehen, fühlen sie sich mit dem Unternehmen stark verbunden.

Verbesserungsvorschläge ernstnehmen und belohnen – Teil motivierender Mitarbeiterführung. Klick um zu Tweeten

Das führt dazu, dass sie von selbst zur ständigen Verbesserung beitragen. Deshalb ist der Kern einer gelingenden Mitarbeiterführung, die Motivation der Kollegen zu wecken und immer wieder zu stärken. Dafür empfehle ich Ihnen einige Tools, die nicht nur in unserem Unternehmen, sondern auch bei meinen Kunden zu messbaren Ergebnissen geführt haben.

Tipp 1: Betrachten Sie Fehler als Erfahrungen

Stellen Sie sich vor, es ist Teamsitzung und keiner sagt etwas. Das ist gar nicht so selten, und oft steckt hinter der Schweigsamkeit die Angst, Fehler zu machen und Kritik zu ernten. Überhaupt kann in einem Klima von Unsicherheit und Angst keine Entwicklung stattfinden; der Mut, Neues auszuprobieren, fehlt. Wenn Sie dagegen Fehler als wertvolle Hinweise auf Verbesserungen betrachten, und diese Sichtweise in Ihre Mitarbeiterführung einbeziehen, werden Sie sich schon bald über positive Entwicklungen freuen können.

Extra-Tipp: Trennen Sie das Problem von der Person. Fragen Sie nicht „An wem liegt es”, sondern: „Woran liegt es”.

Tipp 2: „Ich hab da eine Idee” – Offen sein für Verbesserungsvorschläge

Wie viele Verbesserungsvorschläge Ihrer Mitarbeiter haben Sie schon umgesetzt? Daran können Sie sehen, wie gut das Vorschlagswesen in Ihrem Unternehmen funktioniert. Denn auch das gehört zur Mitarbeiterführung: Jeden Einzelnen dazu ermutigen, kreativ mitzudenken. Ein großes Potential an Ideen steht dadurch Ihrem Unternehmen zur Verfügung.

Sie haben hier noch etwas Nachholbedarf? Dann helfen Ihnen meine folgenden Tipps:

Definieren Sie, was ein Verbesserungsvorschlag ist:

  • Er zeigt einen konkreten Lösungsweg auf.
  • Der Vorschlag ist machbar und bietet einen Nutzen.
  • Die Lösung kann bereits an anderer Stelle etabliert sein, ist jedoch in dem vorgeschlagenen Zusammenhang eine Neuerung.

Fördern Sie lösungsorientiertes Denken

Ronald Reagan soll Mitarbeitern, die ein Problem benannten, ein spezielles Formular ausgehändigt haben. Hier waren drei Fragen notiert:

  • Was ist das Problem?
  • Was sind die möglichen Lösungen?
  • Was schlagen Sie vor?

Damit animierte er seine Mitarbeiter zum strukturierten und schriftlichen Denken, und zwar mit dem Fokus auf eine mögliche Lösung.

Reagan-Formular Bestandteil Mitarbeiterführung

Das Reagan-Formular als fester Bestandteil der Mitarbeiterführung.

Was Ronald Reagan konnte, ist auch Ihnen möglich. Binden Sie das Reagan-Formular in Ihre Mitarbeiterführung ein. Sie können es sich kostenlos im Download-Center herunterladen.

Extra-Tipp: Wie Sie mit dem Reagan-Formular arbeiten können, finden Sie in meinem Beitrag „Tear Down this wall”.

Ein guter Platz für gute Ideen

Getreu dem Kaizen-Motto „Alles hat seinen Platz”, erhalten auch die Verbesserungsvorschläge ihren Platz. Bringen Sie an einem zentralen Platz einen Briefkasten an, der regelmäßig geleert wird. Wenn Sie diesen Briefkasten attraktiv gestalten, drücken Sie damit Wertschätzung für jeden einzelnen Vorschlag aus.

Klug installiertes Vorschlagswesen Mitarbeiterfürhung

Zur Mitarbeiterführung gehört auch ein klug installiertes Vorschlagswesen.

Extra-Tipp: Vereinbaren Sie mit Ihren Mitarbeitern, wie viele Vorschläge jeder pro Jahr einreicht.
Als Maßstab kann Ihnen der folgende Vergleich dienen: Pro Jahr und Mitarbeiter werden durchschnittlich 0,6 Verbesserungsvorschläge eingereicht. Toyota, die Wiege von Kaizen in der Produktion, steht mit 60 Vorschlägen pro Mitarbeiter und Jahr an der Weltspitze.

Wenn in Ihrem Unternehmen jeder Mitarbeiter pro Jahr 10 Vorschläge einreicht, ist das schon ein Erfolg motivierender Mitarbeiterführung. In die jährliche Zielvereinbarung können sie dieses Ziel mit einbeziehen.

Der Lohn der Kreativität

Denken sie daran, die Vorschläge zu honorieren, denn das spornt Ihre Mitarbeiter zusätzlich an. Bei uns ist es so geregelt: Ein Prämiensystem, das auch die Vorschläge honoriert, die nicht umgesetzt werden. Wer einen Vorschlag einreicht, erhält ein Mittagessen. Wessen Vorschlag angenommen und umgesetzt wird, erhält 25 Euro. Lassen sich bei Vorschlägen konkrete Einsparungen berechnen, erhält der Mitarbeiter 20 Prozent der Ersparnis des ersten Jahres.

Tipp 3: Ohren auf! Hören Sie Ihren Mitarbeitern zu

Dieser Rat bezieht sich nicht nur auf die regelmäßig stattfindenden Mitarbeitergespräche, sondern auch auf Kommunikation, die sich ganz spontan ergibt. Sei es im Aufzug oder in der Kaffeepause, es gibt immer wieder Gelegenheiten, mit Ihren Mitarbeitern in kleine Gespräche zu kommen. Dabei kann es um deren aktuelle persönliche Situation, eine Idee zur Verbesserung des Ablaufs im Büro oder Gedanken zur nächsten Betriebsfeier gehen. Diese „Tür- und Angel-Gespräche“ können Sie zum Bestandteil Ihrer Mitarbeiterführung machen. Sie werden staunen, wie positiv sich diese informellen Begegnungen auf die Stimmung in Ihrem Unternehmen auswirken.

Extra-Tipp: Bieten Sie für komplexe Themen einen Gesprächstermin an.

Sie möchten mehr Tipps für Mitarbeiterführung und andere Erfolgsfaktoren? Dann bestellen Sie sich noch heute meinen kostenlosen Newsletter und freuen Sie sich auf regelmäßige Anregungen!

Wie führen Sie? Ihre Erfahrungen sind gefragt

Welche Erfahrungen haben Sie mit motivierender Mitarbeiterführung bisher gemacht? Worauf kommt es Ihnen an? Schreiben Sie mir, ich freue mich auf Ihre Berichte!



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Teamarbeit? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zur effektiven Teamarbeit aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: