Raus aus der Perfektionsfalle! Entdecken Sie die berufliche Leichtigkeit des Seins



Noch nie gab es so viele Ratgeber und Selbsthilfebücher auf dem Markt. Wer die richtigen Maßnahmen anwendet, ist nicht nur schlank, fit und aktiv sondern trotz erfülltem Familienleben auch noch erfolgreich im Beruf. Im Optimierungszeitalter ist das Leben scheinbar ein All-you-can-eat-Buffet. Um diese hochgesteckten Ziele zu erreichen, gibt es inzwischen zahlreiche Apps, die unsere Schritte zählen oder uns minutenaktuelle Zusammenfassungen der wichtigsten Nachrichten liefern. Was als praktische Hilfe gedacht ist, kann ganz schnell in purem Stress ausarten. Wer an sich den Anspruch stellt, immer nur das Maximale aus sich herauszuholen, der tappt in die Perfektionsfalle. Denn es raubt unglaublich viel Kraft, immer einem überhöhten Ideal zu entsprechen. Erstaunlicherweise sind Perfektionisten oft unzufrieden und können sich nicht an Ihren Erfolgen erfreuen. Büro-Kaizen® bietet ein Weg aus dieser Sackgasse. Werden Sie lieber effizient statt perfekt und genießen Sie Ihr Leben.

Die Perfektionsfalle führt zu Scheuklappen – Arbeiten in entspannter Atmosphäre erzielt dagegen bessere Erfolge.
Die Perfektionsfalle führt zu Scheuklappen – Arbeiten in entspannter Atmosphäre erzielt dagegen bessere Erfolge.

Was ist das Problem

Im Berufsleben ist es kein Makel, wenn jemand hohe Ansprüche an sich und seine Arbeitsweise stellt. Wer versucht, sein Arbeitsumfeld zu optimieren und Fehler möglichst zu vermeiden, erreicht viel leichter seine Ziele. Auch ich erzähle Ihnen in diesem Blog, wie Sie dank Büro-Kaizen die Effizienz Ihrer Arbeit bis zu 20 Prozent steigern können. Ich würde Ihnen aber niemals raten, sich bis zum Äußersten zu perfektionieren. Wenn Sie in die Perfektionsfalle tappen, verschwenden Sie viel zu viel Energie. Statt eine Arbeit zu beenden, wird stundenlang gefeilt und perfektioniert. Dabei steht der Aufwand in den meisten Fällen in keinem Verhältnis zum Ertrag. Letztendlich beuten Perfektionisten ihre persönlichen Ressourcen aus, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Ich empfehle Ihnen deshalb, Ihre Ansprüche auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren. Meine Tipps zeigen Ihnen, wie Sie der Perfektionsfalle entkommen und mit weniger Aufwand mehr Erfolg erreichen.

So funktioniert es

Tipp Nr. 1: Bringen Sie Ihren Ehrgeiz in die richtige Bahn

Es ist immer ein bisschen Charaktersache, ob jemand eine Aufgabe möglichst genau oder lieber locker bewältigt. Da müssen Sie sich auch gar nicht verbiegen, wenn Sie einen Text noch einmal auf Fehler durchlesen oder Ergebnisse überprüfen. Psychologen sprechen von der Perfektionsfalle, wenn Menschen sich ständig hinterfragen: Habe ich die Aufgabe wirklich gut erledigt? Sind meine Kollegen mit meinen Einsatz zufrieden? Bewertet der Chef meine Arbeit positiv? Wenn Unsicherheit und Selbstzweifel aber auch übertriebener Ehrgeiz Sie permanent zu mehr Einsatz antreiben, drohen körperliche und seelische Beschwerden bis hin zum Burnout. Sie legen Ihren übertriebenen Perfektionismus ab, wenn Sie Ihr Selbstvertrauen stärken. Führen Sie zum Beispiel ein Erfolgstagebuch. Hier notieren Sie täglich Ihre großen und kleinen Erfolgserlebnisse. Schauen Sie immer wieder in das Büchlein und wecken Sie die Erinnerung an diese positiven Momente.

Führen Sie ein Erfolgstagebuch und freuen Sie sich über positive Bestätigung.
Führen Sie ein Erfolgstagebuch und freuen Sie sich über positive Bestätigung.

Extra-Tipp:

Arbeiten Sie deshalb so emsig, weil Sie bei Beförderungen immer wieder übergangen werden? Und so haben Sie das Gefühl, sich noch mehr anstrengen zu müssen. Oft liegt ein beruflicher Stillstand an ganz anderen Faktoren. Heutzutage brauchen Sie neben fachlicher Kompetenz eine positive Ausstrahlung. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Zum Beispiel signalisiert ein chaotischer Schreibtisch Überforderung. Welche Aspekte Ihre beruflichen Erfolge entscheidend beeinflussen, habe ich Ihnen in meinem Blog-Beitrag zum Thema Persönlichkeitsentwicklung zusammengestellt.

Tipp Nr. 2: Mit weniger Einsatz sind Sie erfolgreicher

Natürlich sollen Sie erstklassige Arbeit abliefern. Aber überlegen Sie, ob Sie wirklich immer Vollgas geben müssen. Bei vielen Aufgaben ist es unnötig, sich immer mit voller Kraft hineinzuhängen. Müssen Sie wirklich die interne Info-E-Mail für die Weihnachtsfeier drei Mal Korrektur lesen? Damit vergeuden Sie Ihre Energie und verschwenden Ihre wertvolle Zeit. Machen Sie einfach die Probe aufs Exempel und kürzen Sie die Bearbeitungszeit einer unwichtigen Aufgabe auf ein realistisches Maß. Und Sie werden feststellen, dass Sie viel mehr Zeit zur Verfügung haben, wenn Sie zwar gewissenhaft arbeiten aber nicht immer bei jeder Kleinigkeit perfekt sein wollen.

Extra-Tipp:

Kennen Sie schon das Pareto-Prinzip. Es besagt, dass 80 Prozent der Erfolge durch einen Einsatz von ungefähr 20 Prozent Leistung erzielt werden. Im ersten Moment erscheint diese Zahl unglaubwürdig. Aber letztendlich zählt das Ergebnis und niemand interessiert sich dafür, wie lange Sie an etwas herumtüfteln. Wie Sie im Sinne der Regel fokussierter und effizienter arbeiten, verrate ich Ihnen in diesem Beitrag: Zwanzig Prozent auf alles – Mit dem Pareto-Prinzip zu mehr Erfolg.

Weniger ist mehr! Mit klugen Entscheidungen entkommen Sie der #Perfektionsfalle. Klick um zu Tweeten

Tipp Nr. 3: Lernen Sie Ihre Fehler lieben

Niemand möchte bei der Arbeit Fehler machen. Trotzdem schleichen sich immer wieder kleinere oder größere Missgeschicke ein. Davor ist niemand gefeit. Der Perfektionist empfindet Fehler als persönliche Niederlagen und investiert in Zukunft noch mehr Energie und Zeit in seine Arbeit. Ängste sind aber niemals ein guter Ratgeber, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Sehen Sie stattdessen in Fehlern eine Chance, Ihre Arbeit positiv zu optimieren. Statt sich mit Selbstvorwürfen zu quälen, analysieren Sie die Situation: Warum passierte dieser Fehler? Waren Sie übermüdet, weil Sie die Mittagspause durchgearbeitet haben? Wurden Sie vom Besucherverkehr abgelenkt? Waren Sie schlicht überarbeitet? Vielleicht liegt die Fehlerquelle aber auch in den Abläufen der Abteilung verborgen. In diesem Fall besprechen Sie gemeinsam mit den Kollegen, wie Sie Prozesse besser aufeinander abstimmen können.

Für die Analyse komplexer Probleme eignet sich besonders gut unser Reagan-Formular. Wenn Sie alle relevanten Punkte einschließlich der Lösungsvorschläge schriftlich festhalten, fällt es Ihnen und Ihren Kollegen leichter, diese anschließend zu bewerten und umzusetzen.

Laden Sie das Reaganformular mit eine Klick kostenlos herunter.
Laden Sie das Reaganformular mit eine Klick kostenlos herunter.

Tipp Nr. 4: Entwickeln Sie effiziente Strukturen

Wenn Sie zum Perfektionismus neigen, helfen Ihnen effiziente Strukturen. So sparen Sie nicht nur Zeit, sondern haben auch das angenehme Gefühl, alles im Griff zu haben. Und das Lob Ihrer Kollegen und Vorgesetzten ist auch noch Balsam für Ihr Selbstvertrauen. Als ersten Schritt verwandeln Sie Ihr Arbeitszimmer in eine Wohlfühl-Atmosphäre. Beginnen Sie mit Ihrem Schreibtisch und räumen Sie systematisch auf. Alles was Sie nicht mehr brauchen, entsorgen Sie. Auf Ihre Ablagefläche kommen nur noch die Dinge, die Sie täglich brauchen. Nach diesem Prinzip rücken Sie auch dem Chaos in den Schubladen zu Leibe. Vergessen Sie nicht die vertikalen Ablageflächen, Regale und Schränke. Und dann geben Sie jedem Schreibtischutensil seinen Platz. Beschriftungen sorgen dafür, dass Sie die Ordnung auch in Zukunft beibehalten.

Wenn es Sie interessiert: Diese 10 Tipps zeigen Ihnen, wie Sie dauerhaft Ihre Schreibtisch aufräumen.

Mit einem aufgeräumten Arbeitsplatz wirken Sie souverän und kompetent.
Mit einem aufgeräumten Arbeitsplatz wirken Sie souverän und kompetent.

Extra-Tipp:

Sie erleichtern sich enorm Ihre Arbeit, wenn Sie auf Vorlagen und Checklisten zurückgreifen können. So gelingt es Ihnen ohne große Anstrengung, Fehler von vorherein zu vermeiden. Dank Büro-Kaizen® können Sie mit unseren Vorlagen und Checklisten aus dem Download-Center alle Routineaufgaben effizient bewältigen. So sind Sie hervorragend vorbereitet, ohne zu viel Zeit und Energie zu verschwenden.

Tipp Nr. 5: Entwickeln Sie mehr Gespür für Ihre Prioritäten

Erstaunlicherweise sind Perfektionisten oft nicht beruflich erfolgreich. Kein Wunder, wenden Sie doch jeder Aufgabe das gleiche Maß an Aufmerksamkeit zu. Wer jede Aufgabe mit der gleichen Intensität bearbeitet, verzettelt sich. Es ist zum Beispiel pure Zeitverschwendung, jede E-Mail perfekt zu beantworten oder an einem unbedeutenden Zwischenbericht zu feilen. Konzentrieren Sie Ihr Augenmerk auf Ihre wirklich wichtigen Aufgaben. Die Eisenhower Matrix hilft Ihnen, gezielt Ihre Prioritäten zu setzen. Bei der Eisenhower-Matrix wird zwischen wichtig und dringend unterschieden. Jede Aufgabe, die Sie Ihren Zielen näherbringt, ist wichtig. Tätigkeiten, die innerhalb eines Zeitrahmens erledigt werden müssen, sind dringend. Unwichtig Aufgaben sollten Sie delegieren und alles was nicht wichtig und nicht dringend ist, wird nicht bearbeitet.

So gehen Sie mit den unterschiedlichen Aufgabentypen um
So gehen Sie mit den unterschiedlichen Aufgabentypen um

Extra-Tipp: Finden Sie Ihre Work-Life-Balance

Sie tappen nie wieder in die Perfektionsfalle, wenn Sie bewusst auf eine ausgewogene Work-Life-Balance achten. Wer hart arbeitet, braucht ein erfülltes Privatleben. Es ist keine gesunde Erholung, wenn Sie nach zwölf Stunden Arbeit erschöpft vor dem Fernseher einschlafen. Überlegen Sie, wie Sie besonders gut entspannen. Sport ist ein guter Ausgleich, besonders Büroarbeiter profitieren auch gesundheitlich von der Bewegung. Aber auch gemütliche Stunden mit der Familie oder Freunden helfen Ihnen, Abstand vom Arbeitsleben zu gewinnen. Meine besten Tipps für Ihre ausgewogene Work-Life-Balance finden Sie hier.

Nutzen Sie die gesparte Zeit und genießen Sie Ihre Freizeit.
Nutzen Sie die gesparte Zeit und genießen Sie Ihre Freizeit.

Darauf kommt es an

Eingefahrene Verhaltensweisen stellen Sie nicht so einfach von heute auf morgen ab. Aber immer wenn Sie in die Perfektionsfalle tappen, dann stellen Sie sich die Frage, ob es wirklich effizient ist, so viel Aufwand zu betreiben. Noch besser ist es, zeitraubende Tätigkeiten effektiv neu zu strukturieren. E-Mails sind zum Beispiel regelrechte Zeitkiller. Auf meinen YouTube-Podcast stelle ich Ihnen fünf Schritte zum effizienten Verarbeiten von E-Mails vor.

Was der Tipp bewirkt

Wenn Sie Ihren Perfektionismus ablegen, geht Ihnen die Arbeit viel leichter und schneller von der Hand. Gleichzeitig sind Sie viel zufriedener, weil Sie Ihre realistisch gesetzten Ziele tatsächlich auch erreichen.

Und Sie?

Haben Sie Kolleginnen und Kollegen oder Freunde, denen dieser Artikel helfen würde? Wir freuen uns, wenn Sie ihn teilen und auf uns aufmerksam machen! Für mehr Gelassenheit bei der Arbeit empfehle ich Ihnen auch meine kostenfreie E-Mail-Serie mit meinen 12 effektivsten Strategien: Endlich frei.

Das könnte Sie auch interessieren …



Schlagwörter: , , ,
Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.