So können Sie Ihr gratis Outlook-Konto löschen

31. März 2020

Manchmal benötigt man gewisse Dinge einfach nicht mehr: zum Beispiel ein Abonnement bei einem Streaming-Dienst, den über die Jahre immer teurer gewordenen Handyvertrag oder einen E-Mail-Account. Viele Mailkontos bei Freemail-Anbietern sind nur entstanden, um sich dorthin Newsletter schicken zu lassen oder die Bestätigungsmail vom Pizzaservice, wenn man mal online bestellt hat.

Wer einen gratis Mailaccount bei Outlook besitzt (mit den Endungen @hotmail.com, @outlook.com oder @outlook.de), hat diesen zwar oft auch für seriöse berufliche Zwecke genutzt – und benötigt das Konto irgendwann dennoch nicht mehr. Wenn Sie beispielsweise ein Abo für Outlook 365 abschließen, können Sie Outlook als Desktopversion installieren und jedes beliebige Mailkonto einbinden; zudem erhalten Sie dadurch auch Zugriff auf die Vollversionen von Excel, Word und Co., die Sie mit einem kostenlosen Outlook-Konto nur in eingeschränktem Umfang nutzen durften.

Ganz gleich, welche Gründe Sie haben, wenn Sie Ihr gratis Outlook-Konto löschen möchten: In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie dabei vorgehen müssen, um Ihren Account und Ihre persönlichen Daten zu vernichten – und was Sie beachten müssen, wenn Sie Daten aus Outlook vorher sichern möchten, etwa Kontakte aus dem Adressbuch, E-Mails und Termine.

1. Outlook-Konto löschen: sichern Sie wichtige Daten
2. Das Outlook-Konto löschen und vorher Termine exportieren
3. Vor dem Löschen des Outlook-Kontos auch die E-Mails sichern
4. Jetzt aber: so können Sie Ihr Outlook-Konto endgültig löschen
5. Video Büro-Kaizen digital: Top 7 Outlook Tipps und Tricks

Outlook-Konto löschen: sichern Sie wichtige Daten

Bevor Sie sich einloggen, um Ihr Konto bei Outlook einfach zu löschen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie alle wichtigen Daten speichern. Wenn Sie bereits ein Konto bei einem anderen Anbieter besitzen und dort ebenfalls all Ihre Kontakte gespeichert haben (oder auch Termine und Mails), dann können Sie den folgenden Schritt überspringen.

Beginnen wir bei den Kontakten. Wechseln Sie in outlook.com zunächst in diesen Ordner und gehen Sie oben rechts auf den kleinen Pfeil neben „Verwalten“:

outlook-konto-loeschen-exportieren-von-kontakten
Hier wählen Sie nun den Punkt „Exportieren von Kontakten“.

Anschließend öffnet sich ein neues Dialogfeld, wo Sie auswählen können, ob Sie nur Kontakte aus dem gleichnamigen Ordner exportieren wollen, in dem Sie sich zuvor befunden haben, oder ob es alle Kontakte sein sollen. Wir empfehlen, alle Kontakte auszuwählen, damit Ihnen nicht versehentlich eine wichtige Person durchrutscht; außerdem können Sie Kontakte, die Sie nicht benötigen, später aus dem neuen Postfach immer noch löschen.

outlook-konto-loeschen-csv-datei-speicherort-waehlen
Wählen Sie die gewünschten Kontakte aus und den Speicherort für die .csv-Datei, die durch diesen Prozess erstellt wird.

Nach dem Klick auf den Button „Exportieren“ erstellt outlook.com eine .csv-Datei, die Sie mit Excel öffnen können und die Sie später in jeden anderen Account importieren können, auch mit der Vollversion von Outlook. Dazu öffnen Sie das Tool, gehen auf den Tab „Datei“, dort auf „Öffnen und Exportieren“ und wählen nun „Importieren/Exportieren“.

outlook-konto-loeschen-import-export-assistent
Im Assistenten wählen Sie zweimal nacheinander den obersten Eintrag.

Es öffnet sich der Import-/Export-Assistent, wo Sie „Aus anderen Programmen oder Dateien importieren“ und danach auf „Durch Trennzeichen getrennte Werte“ klicken. Im nächsten Fenster wählen Sie „Durchsuchen“ und nun den Ort, an dem Sie vorher die .csv-Datei abgespeichert haben.

outlook-konto-loeschen-csv-datei-importieren
In wenigen Schritten haben Sie die .csv-Datei in Outlook importiert.

Markieren Sie die Datei, klicken Sie OK und schon fügt Outlook die im Dokument enthaltenen Kontakte dem Adressbuch hinzu.

Das Outlook-Konto löschen und vorher Termine exportieren

Die Sicherung von Terminen aus dem Kalender ist nicht ganz so einfach wie der Export von Kontakten, aber dennoch möglich. Sie müssen dafür gar nicht in die Kalenderansicht von outlook.com wechseln; klicken Sie nur auf das Zahnrad und dann auf „Alle Einstellungen anzeigen“. Links wählen Sie nun „Kalender“ und im folgenden Schritt „Geteilte Kalender“.

outlook-konto-loeschen-geteilte-kalender-ics-datei
Unter geteilte Kalender können Sie eine .ics-Datei erzeugen, die Sie später mit einem anderen Tool oder Konto importieren.

Klicken Sie nun unter „Einen Kalender veröffentlichen“ in der Auswahl auf den entsprechenden Terminplan, den Sie exportieren wollen (im folgenden Bild lediglich „Kalender“ genannt“) und rechts daneben auf die Auswahl, was nach dem Export angezeigt werden soll. Nun drücken Sie den Button „Veröffentlichen“.

outlook-konto-loeschen-kalender-veroeffentlichen
Durch das Veröffentlichen erzeugt outlook.com zwei Links.

Ihre Gratisversion von Outlook erzeugt das Tool zwei Links: einen HTML-Link (den Sie kopieren und an Personen versenden können, die Einblick in Ihre Termine benötigen) und einen .ics-Link. Klicken Sie auf den Letztgenannten und wählen Sie hier die Option „Herunterladen“. Schon öffnet sich ein Windows-Dialogfeld und Sie suchen sich einen Speicherplatz und einen Namen für die iCalendar-Datei im Format .ics aus. Genau diese Datei importieren Sie später mit einem anderen Tool oder in einem anderen Mailkonto.

outlook-konto-loeschen-kalenderdatei-speichern
Legen Sie die Kalenderdatei in einem Ordner ab, wo Sie sie leicht wiederfinden.

Wir bleiben – wie beim Kalender – bei Outlook als Beispieltool für den Import des .ics-Dokuments. Gehen Sie wieder auf „Datei“, „Öffnen und Exportieren“ und „Importieren/Exportieren“. Jetzt öffnet sich das Suchfenster von Windows; Sie müssen nur noch zum zuvor gewählten Speicherort navigieren und dort die iCalendar-Datei auswählen.

outlook-konto-loeschen-kalender-importieren
Der Import des Kalenders geht deutlich schneller als vorher der Export aus outlook.com.

Vor dem Löschen des Outlook-Kontos auch die E-Mails sichern

Um es vorwegzunehmen: Um Mails aus outlook.com zu exportieren, müssen Sie einen anderen Weg beschreiten. So elegant, wie das mit den Kontakten und den Terminen funktioniert, geht es bei den Emails leider nicht. Und doch können Sie die Nachrichten sichern, bevor Sie Ihr kostenloses Outlook-Konto löschen. Am Beispiel der Vollversion Outlook 2016 zeigen wir Ihnen, wie Sie das machen. Alle Mails, die Sie in outlook.com empfangen und noch nicht endgültig gelöscht haben, verbleiben nämlich auf einem Microsoft Exchange-Server.

Starten Sie Outlook, gehen Sie auf „Datei“ und dort auf „Konto hinzufügen“.

outlook-konto-loeschen-konto-einrichten
Sie müssen nur die Felder ausfüllen, wie im Bild gezeigt, und auf „Weiter“ klicken.

Füllen Sie die Felder mit Ihrem Namen, Ihrer Outlook-Mailadresse sowie zweimal das Kennwort aus und bestätigen Sie mit „Weiter“ – schon sucht der Installationsassistent selbständig nach dem Server und richtet das Konto (in diesem Fall @outlook.de) komplett in der Outlook-Vollversion ein.

outlook-konto-loeschen-konto-einrichten-fertigstellen
Nun müssen Sie nur noch „Fertig stellen“ klicken, Outlook schließen und es erneut öffnen.

Nach der Fertigstellung werden Sie aufgefordert, Outlook zu schließen und neu zu starten, damit die Änderungen übernommen werden können. Ist das erledigt, dann sehen Sie links in der Leiste das neu eingerichtete Mailkonto. Da Sie dieses aber via outlook.com bald löschen möchten, markieren Sie nun einfach alle Mails und ziehen diese in den Posteingang des Hauptkontos, das Sie in Outlook benutzen.

Dadurch sichern Sie alle Mails, die unter outlook.com auf dem Exchange Server liegen. Wenn Sie zukünftig Thunderbird als Mailclient nutzen wollen, verfahren Sie genauso. Doch was können Sie unternehmen, wenn Sie einfach nur auf ein anderes Freemail-Konto wie web.de oder Gmail umsteigen möchten? Dann können Sie alle Mails aus Ihrem outlook.com-Konto markieren und an die neue Adresse weiterleiten. Dort werden dann zwar Sie selbst als Absender angezeigt, die Mails selbst aber sichern Sie auf diese Weise ebenfalls.

Der Export Ihrer Aufgaben aus der Aufgabenliste ist in der Gratisversion outlook.com übrigens leider nicht möglich.

Jetzt aber: so können Sie Ihr Outlook-Konto endgültig löschen

Ihre Emails, die Termine und alle Kontakte haben Sie gesichert, nun können Sie ein für alle Mal das Outlook-Konto löschen. Ganz oben rechts in outlook.com sehen Ihren Avatar, auf den Sie mit der Maus klicken und anschließend die Option „Mein Profil“ wählen. Daraufhin werden Sie zu Ihrem Outlook-Profil umgeleitet. Scrollen Sie nach unten und öffnen Sie den Link „So schließen Sie Ihr Konto“. Lesen Sie sich die Hinweise auf der sich öffnenden Website noch einmal gründlich durch.

outlook-konto-loeschen-konto-schließen
Hinter dem Link verstecken sich einige Hinweise, die Sie beachten sollten.

Um das gratis Outlook-Konto wirklich zu schließen, klicken Sie hier und geben Sie noch einmal Ihr Kennwort ein. Im folgenden Fenster legen Sie fest, auf welchem Weg Microsoft Ihnen den zur Schließung des Accounts benötigten Code zusenden soll. Sobald Sie diesen erhalten haben, tippen Sie ihn in das Feld ein, in dem der Cursor bereits blinkt.

outlook-konto-loeschen-informationen
Lesen Sie auch hier alle Informationen noch einmal in Ruhe durch.

Auf der nächsten Seite finden Sie erneut eine Reihe von Tipps, die Sie sich durchlesen sollten, bevor Sie unten auf „Weiter“ klicken. Nun müssen Sie die angezeigten Checkboxen aktivieren, wenn Sie damit einverstanden sind.

outlook-konto-loeschen-letzte-schritte
Vor der Löschung können Sie optional noch angeben, warum Sie das Konto tilgen möchten.

Zum Schluss erhalten Sie einen Hinweis von Microsoft, bis wann Sie das eben geschlossene Konto reaktivieren können:

outlook-konto-loeschen-bedenkzeit
Vor der endgültigen Löschung gibt Microsoft Ihnen 60 Tage Bedenkzeit.

Durch die zweimonatige Karenzzeit, die Microsoft gewährt, können Sie die Löschung rückgängig machen. Wenn die Löschung des Kontos Bestand haben soll, dann können Sie den in Ihrem Mailclient angelegten outlook.com-Account nun ebenfalls wieder löschen, da Sie ja alle Mails gesichert haben.

Video Büro-Kaizen digital

Top 7 Outlook Tipps und Tricks

(Dauer: 09:40 Minuten)



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft Outlook? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu Outlook für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: