Google und Outlook Kalender synchronisieren –Hier erfahren Sie Step für Step, wie das funktioniert!

23. April 2020

Viele kennen folgendes Szenario: Im Büro verwenden Sie zur Terminierung den Kalender von Outlook, privat nutzen Sie aber den Google Kalender auf Ihrem Smartphone. Ärgerlich, wenn Sie am Wochenende zu Hause die geschäftlichen Termine der nächsten Woche durchgehen und diese mit Ihren privaten Terminen abgleichen wollen – beide Kalender können nicht in einer Ansicht angezeigt werden, oder geht das doch?

Einige nutzen die beiden Kalender von Outlook und Google gleichzeitig, was schnell zu einem Terminchaos führen kann. Unpraktischer Weise müssen beide Kalender stets aktuell gehalten werden – und möchte man einen Termin abstimmen, so muss man auf dem Desktop oder auf dem mobilen Endgerät beide Programme nacheinander öffnen. Wenn Sie diesem umständlichen Vorgehen Abhilfe schaffen wollen, dann synchronisieren Sie in wenigen einfachen Schritten Ihren geschäftlichen Outlook Kalender mit Ihrem privaten Google Kalender und sehen Sie alle Ihre Termine auf einen Blick.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen drei Möglichkeiten auf, wie Sie Ihren Google Kalender mit Ihrem Outlook Kalender nach Ihren Anforderungen zusammenführen können.

1. Google Kalender in Outlook importieren
2. Google Kalender abonnieren
3. Google und Outlook Kalender mit Hilfe von Outlook Google Calendar Sync synchronisieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie sich die Termine beider Kalender in einer Ansicht anzeigen lassen können. Geeignet dafür wären unter anderem der Export und Import einer der Kalender in den anderen. So können Sie eine Momentaufnahme der Termine beider Kalender in einem von Ihnen ausgewählten Kalender ansehen. Spontane Änderungen sind dann jedoch nicht ersichtlich. Wenn Sie jedoch Termine ändern, verschieben und durch weitere Terminkalender erweitern wollen, dann greifen Sie auf die Methode des Abonnierens oder der Synchronisation zurück. Wir zeigen Ihnen hier nun Step für Step, für wen sich welche Methode am besten eignet.

1. Google Kalender in Outlook importieren

Wenn Sie Ihren Google Kalender importieren, erhalten Sie eine Momentaufnahme Ihrer Termine, welche Sie dann in den Outlook Kalender einfügen können. Stellen Sie sich diese Momentaufnahme wie ein Foto vor, das Sie von Ihren aktuellen Terminen machen. Bedenken Sie dabei, dass nachträgliche Bearbeitungen der Termine dann im Outlook Kalender nicht angezeigt werden. Dies ist eine gute Möglichkeit, Ihren Kalender zu synchronisieren, wenn Sie feste Termine wie Geburtstage, Öffnungszeiten oder sonstige feste Termine übertragen wollen.
Zunächst müssen Sie Ihren Google Kalender exportieren. Nutzen Sie z. B. den Google Kalender auf Ihrem Smartphone, so müssen Sie Ihre Daten vom Smartphone exportieren, um Sie für den PC zugänglich machen zu können.

Step 1:
Loggen Sie sich in Ihrem Google Account wie gewohnt ein und öffnen Sie die Kalender-Anwendung.

Step 2: Öffnen Sie die Einstellungen über das Zahnrad und wählen Sie unter dem Bedienfeld Importieren & Exportieren die Schaltfläche Exportieren aus. Nun erhalten Sie automatisch eine Datei im iCal-Format (iCal = Internet-Calendar) mit all Ihren gespeicherten Terminen.
Step 3: Nun öffnen Sie auf Ihrem Desktop wie gewohnt Outlook.
Step 4: Unter dem Reiter Datei wählen Sie die Schaltfläche Öffnen und Exportieren aus.
Step 5: Klicken Sie nun auf Importieren/Exportieren und wählen Sie hier in der Liste iCalendar-(ICS) oder vCalendar-Datei (VCS) importieren aus und bestätigen Sie Ihre Wahl mit Weiter.
Step 6: Nach dem Importier-Vorgang finden Sie den Kalender unter der Rubrik Andere Kalender.

2. Google Kalender abonnieren

Möchten Sie mehr als nur eine Momentaufnahme Ihrer Termine aus dem Google Kalender in Outlook sehen, so empfiehlt es sich, Ihren Google Kalender zu abonnieren. Diese Methode erlaubt es auch, aktuelle Terminänderungen und Erweiterungen einzusehen. Zudem können Sie auch weitere Kalender abonnieren: Vielleicht verfügt Ihr Verein über einen Google Kalender, den Sie abonnieren möchten und so auch die Vereinstermine angezeigt bekommen?

Step 1: Öffnen Sie wie gewohnt Ihren Google Kalender auf dem Desktop und fahren Sie unter dem Reiter Meine Kalender mit dem Mauszeiger über den zu abonnierenden Kalender. Rechts neben dem Kalender stehen drei übereinanderliegende Punkte, die ein weiteres Menüfeld öffnen.

outlook-google-kalender-synchronisieren-abonnieren
So können Sie Ihren Google Kalender abonnieren


Step 2:
Wählen Sie hier Einstellungen und Freigabe aus. Ein weiteres Fenster öffnet sich.
Step 3: Unter dem Reiter Kalender integrieren finden Sie in dem Feld Privatadresse im iCal-Format eine Web-Adresse, die Sie kopieren können.

outlook-google-kalender-synchronisieren-kalender-integrieren
Abonnieren Sie Ihren Google-Kalender in Outlook, um nicht nur eine Momentaufnahme zu sehen.

Step 4: Öffnen Sie nun wie gewohnt Outlook und gehen Sie in Ihre Kalenderansicht.
Step 5: Nun klicken Sie auf den Reiter Kalender hinzufügen und wählen im Pull-down-Menü das Feld Aus dem Internet… aus.
Step 6: Es öffnet sich ein Fenster unter dem Namen Neues Internetkalenderabonnement, wo Sie die zuvor kopierte Privatadresse im iCal-Format einfügen und mit OK bestätigen. Ein weiteres Fenster mit der Frage, ob Sie den Google Kalender abonnieren möchten, öffnet sich. Bestätigen sie die Frage mit Ja.

Nun hat Ihr Outlook Ihren Google Kalender abonniert und Sie sehen alle in Google eingetragenen Termine und Terminänderungen in Ihrem Outlook Kalender. Auf diese Art und Weise können Sie beliebig viele weitere Kalender in Outlook hinzufügen, sei es der Kalender Ihrer/Ihres Lebensgefährtin/Lebensgefährten oder der Ihres Vereins.

3. Google und Outlook Kalender mit Hilfe von Outlook Google Calendar Sync synchronisieren

Nun haben wir Ihnen zwei Verfahren vorgestellt, wie Sie Ihren Google Kalender in Outlook integrieren können. Jedoch war es bei diesen beiden Methoden nicht möglich, auch die Outlook Termine im Google Kalender zu sehen oder gar zu bearbeiten. Mit dieser Synchronisationsmethode über ein Drittanbieter-Tool wird genau dies möglich.

Wir zeigen Ihnen die kostenlose Open-Source-Software Outlook Google Calendar Sync. Neben dieser Software gibt es einige andere Anbieter, die ähnliche Dienste offerieren, jedoch nicht kostenfrei.

outlook-google-kalender-synchronisieren-mit-drittanbieter
Kostenpflichte Drittanbieter wie Outlook Google Calendar Sync, können ebenfalls eine Möglichkeit sein. Bild: github

Step 1: Laden Sie Outlook Google Calendar Sync auf der offiziellen Website herunter.
Step 2: Öffnen Sie die heruntergeladene Datei. Nun müssen Sie Ihre zu synchronisierenden Google und Outlook Kalender angeben. Klicken Sie auf den Reiter Settings. Hier haben Sie nun eine Schaltfläche Outlook, wo Sie die zu synchronisierende Adresse eingeben. Unter der Schaltfläche Google stellen Sie eine Verbindung mit dem zu synchronisierenden Google Kalender her, indem Sie sich in Ihrem Google Konto anmelden. Klicken Sie dann auf Retrieve Calendars.
Step 3: Speichern Sie die Einstellungen über den Button Save und wechseln Sie zu dem Reiter Sync.
Step 4: Klicken Sie auf den Button Start Sync, um die beiden Kalender zusammenzufügen. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Video Büro-Kaizen digital

Top 7 Outlook Tipps und Tricks

(Dauer: 09:40 Minuten)



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft Outlook? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu Outlook für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: