„Welche KW haben wir?“ Die Kalenderwoche mit Wochennummer ganz einfach im Outlook-Kalender anzeigen lassen (mit Video-Anleitung)!


Im Geschäftsleben ist die Durchnummerierung der Wochen im laufenden Jahr üblich, häufig findet man daher Texte wie diese: „…liefern wir die bestellte Ware in der XX Kalenderwoche“ oder „…erwarten wir gerne Ihre Terminvorschläge für die XX KW.“ Wer sich einen Überblick über Aktivitäten bzw. Ereignisse in seiner Agenda verschaffen will, nutzt neben dem reinen Datum also zusätzlich die Kalenderwoche, kurz KW genannt.

So wird das Jahr in die Kalenderwochen eingeteilt

Die Kalenderwochen zu ermitteln scheint simpel: Ab dem 1. Januar zählt man wochenweise immer weiter. Es ist aber komplizierter. Das liegt daran, dass es meistens eine Woche gibt, die im alten Jahr beginnt und im neuen endet. In Deutschland beginnt die Zählung der Wochen immer am 1. Donnerstag des neuen Jahres, alle folgenden KW starten am nächsten Montag. Hierzulande hat ein Jahr mindestens 52 Wochen. Fällt der 1. Januar auf einen Donnerstag, sind es 53. Vorausgesetzt, es ist ein „Gemeinjahr“, also ein Jahr, das 365 Tage hat. Noch eine Variable… Statt nun alle diese Punkte zu berücksichtigen um die Wochennummer korrekt anzugeben, ist es deutlich einfacher, sich in Outlook die Kalenderwoche anzeigen zu lassen.

Einstellung der Outlook Kalenderwoche und mehr

In den Outlook Optionen zu den Kalendereinstellungen können Sie die Werte zu Arbeitswoche, Wochentag oder Kalenderwoche anpassen. Sie finden die Einstellungen dazu über → DateiOptionenKalender rechts unter der Rubrik → Arbeitszeit. Alle Einstellungen gibt es auch in Outlook.com (online). Dort klicken Sie oben rechts aufs Zahnrad-Symbol, lassen sich zunächst alle Einstellungen anzeigen und klicken dann auf den Punkt Kalender.

So blenden Sie in Outlook die Kalenderwoche ein

Die Outlook Kalenderwochen Anzeige ist ziemlich versteckt. Der Versuch, sie per Rechtsklick auf die Kalenderleiste am rechten Rand bzw. die Uhrzeit sichtbar zu machen, scheitert. Dabei erreicht man sonst auf diesem Weg einige praktische Details. Auch der zunächst vielversprechende Befehl Ansichtseinstellungen im aufklappenden Kontextmenü führt nicht zum Ziel. Mit nur fünf Klicks können Sie sich die Kalenderwochennummern dauerhaft in Ihrem Outlook-Kalender anzeigen lassen

Der „normale“ Weg zur Kalenderwochen-Anzeige in Outlook erfordert einige Klicks. Gut nur, dass es auch Abkürzungen gibt (s. unten). Grundsätzlich erreichen Sie die Anpassungen so:

  1. Öffnen Sie Ihr Outlook und klicken Sie ganz links oben in der Ecke auf den Reiter → Datei.
  2. Klicken Sie anschließend in dem blauen Menüband an der linken Bildschirmseite ganz unten auf → Optionen.
  3. Klicken Sie in dem sich daraufhin öffnenden Fenster „Outlook-Optionen“ in der linken Menüspalte auf den dritten Menüpunkt von oben → Kalender.
  4. Scrollen Sie nun in der rechten Fensterhälfte bis zu dem Bereich „Anzeigeoptionen“ hinunter und setzen Sie mit einem Linksklick der Maus das Häkchen in das Kontrollkästchen bei → Wochennummern in der Monatsansicht und im Datumsnavigator anzeigen.
  5. Nur noch mit einem Klick auf → Ok bestätigen, fertig!
In Outlook können Sie sich die Kalenderwoche anzeigen lassen und müssen nie wieder danach googlen.
In Outlook können Sie sich die Kalenderwoche anzeigen lassen und müssen nie wieder danach googlen.

Abkürzung gefällig? So erreichen Sie die Anzeige der Outlook Kalenderwoche direkter

Kontextmenü zu Kalenderdetails – erreichbar mit einem Rechtsklick auf die Uhrzeit im Kalender.
Kontextmenü zu Kalenderdetails – erreichbar mit einem Rechtsklick auf die Uhrzeit im Kalender.

 

Was nicht sofort ins Auge springt: Das erwähnte Kontextmenü enthält eine clevere Abkürzung.

    1. Klicken Sie auf den zunächst in Ihrem Kalender über die rechte Maustaste auf den unpassend erscheinenden Eintrag
      Zeitzone ändern.
    2. Sie gelangen damit direkt in die Programm-Optionen und dem passenden Bereich
      Kalender.
    3. Die Einstellung für die Outlook Kalenderwochen Anzeige ist ein kleines Stückchen oberhalb der Zeitzone, man sieht sie gleich. Haken Sie das Kontrollkästchen
      Wochennummern in der Monatsansicht und im Datumsnavigator anzeigen an und bestätigen Sie. Fertig!

Die Kalenderwoche erscheint nun in Outlook Monatskalender links und im Datumsnavigator – dem Minikalender am rechten Rand.

Was, wenn die Outlook Kalenderwochen Anzeige fehlt oder zu klein ist?

Die Kalenderwoche wird im Datumsnavigator als einfache Ziffer angezeigt. Der Navigator ist ein Minikalender am rechten Programmfenster-Rand. In der Tages-, Wochen- oder Arbeitswochenansicht selbst sieht man die Nummerierung nicht. Schaltet man die Ansicht um auf die Monatsansicht, erkennt man die Kalenderwoche am rechten Rand.

Outlook KW Anzeige im Datumsnavigator und in der Monatsansicht.
Outlook KW Anzeige im Datumsnavigator und in der Monatsansicht.

Leider gibt es keine Möglichkeit, die vorgegebene Anzeige der Outlook Kalenderwoche individuell anzupassen. Für manchen ist sie etwas zu winzig. Man kann zwar die Skalierung der Schrift unter Windows nutzen – das beeinflusst jedoch dauerhaft die Darstellung aller Elemente. Wer es ausprobieren möchte, öffnet die Einstellungen bzw. das Systemmenü und wählt den Punkt Anzeige. Etwas tiefer – bei Skalierung und Anordnung – lässt sich die Größe von Text, Apps und anderen Elementen festlegen, etwa von 100% auf 125%.

Wer nur kurzfristig etwas genauer hinsehen will, greift am bequemsten auf die Bildschirmlupe zurück. Rasch ruft man das Windowstool per Tastenkürzel WIN++ auf (Windowstaste und Plus-Zeichen). Die Monitordarstellung wird gezoomt, also vergrößert, mit der Maus bewegt man sich zum passenden Ausschnitt, hier zu den Outlook Kalenderwochen. Mit WIN+ESC oder WIN+Minus schaltet man die Lupe wieder aus oder reduziert den Zoomfaktor.

Umstellung auf Microsoft 365 - Interview mit Jürgen Frey

Die Kalenderwoche auch in der Wochenansicht des Outlook-Kalenders sehen

Wenn Sie die Wochennummernanzeige in Outlook aktiviert haben, wird Ihnen ab sofort die jeweilige KW in Ihrem Kalender angezeigt. Zumindest in der Monatsansicht. Um die KW auch in der Wochenansicht ohne weitere Klicks einsehen zu können, müssen Sie lediglich einen Blick auf den Datumsnavigator (mit einer verkleinerten Monatsansicht) am linken Bildschirmrand werfen – oder auf das Popup mit dem Monatskalender am rechten Bildschirmrand. In beiden Bereichen können Sie nämlich einen Monatskalender inklusive der eingeblendeten Kalenderwochen sehen, auch in der Wochenansicht.

  • Falls bei Ihnen der Datumsnavigator nicht angezeigt wird, klicken Sie einfach links oberhalb des Wochenkalenders auf den kleinen Pfeil für → Ordnerbereich erweitern.
  • In diesem Ordnerbereich befindet sich ein Monatskalender mit Angabe der jeweiligen Kalenderwochen. Diesen Ordnerbereich können Sie nun mit einem Klick auf die Heftnadel → anheften, so dass er dauerhaft eingeblendet bleibt. Für eine leichtere und schnellere Orientierung ist die aktuelle Woche immer hellblau eingefärbt.
Falls die Miniaturkalenderansicht mit den Kalenderwochen bei Ihnen ausgeblendet ist, müssen Sie einfach nur auf den kleinen Pfeil "Ordnerbereich erweitern" klicken.
Falls die Miniaturkalenderansicht mit den Kalenderwochen bei Ihnen ausgeblendet ist, müssen Sie einfach nur auf den kleinen Pfeil „Ordnerbereich erweitern“ klicken.

Das Googeln der Kalenderwochennummer kostet jedes Mal unnötig Zeit, Geld und „Klima“

Das Internet wächst und wächst und wächst – und mit ihm der Stromverbrauch. Bereits 2019 war die Informations- und Kommunikationstechnik für 2% der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich und damit fast genauso klimaschädlich wie der gesamte Flugverkehr. Tendenz steigend. Wenn das Internet ein Staat wäre, dann würde es bereits jetzt Platz sechs der größten Energieverbraucher einnehmen, direkt hinter Russland (4) und Japan (5) und noch vor Kanada (6) und Deutschland (7).

So viel Strom und „Klima“ kostet eine Google-Suchanfrage:

  • Jede Suchanfrage in einer Internet-Suchmaschine, egal ob Google, Bing oder DuckDuckGo, muss in einem Rechenzentrum verarbeitet und die Antworten gesendet und angezeigt werden. Das benötigt Strom.
  • Jede Suchanfrage verbraucht dabei laut Angaben von Google rund 0,3 Wattstunden. Bei durchschnittlich 228 Mio. Suchanfragen weltweit pro Stunde und 5,5 Mrd. pro Tag (im Jahr 2021), ergibt das allein für Google einen Stromverbrauch von 1,65 Mrd. Wattstunden bzw. 1,65 Mio. kWh.
  • Da pro kWh Strom statistisch im Schnitt rund 485 Gramm des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid (CO2) erzeugt werden, ergibt das 800.250 kg CO2 pro Tag. Also über 292.000 Tonnen im Jahr. Allein für die Suchanfragen!
So viel Zeit und Geld kostet die Kalenderwochen-Suche:

  • Wenn Sie nun jedes Mal googeln, um die benötigte Kalenderwoche nachzuschlagen, dann kostet Sie das jedes Mal mindestens 20 Sekunden vom Start der Eingabe bis zum geöffneten Ergebnis. Wenn Sie dann noch die Cookie-Einstellungen anpassen oder eine schlechte Internetverbindung haben, kann es auch schnell doppelt so lange dauern.
  • Bei einem Unternehmen mit 500 Angestellten, die alle einmal pro Woche die Kalenderwoche googeln, ergibt das 9.000 Minuten im Jahr bzw. 150 Stunden. Bei durchschnittlichen Arbeitskosten von 36,70 pro Stunde ergibt das rein rechnerisch einen stolzen Betrag von unnötigen 5.505 Euro – mit den nervigen Cookie-Einstellungen sogar von deutlich über 10.000 Euro.

Extra-Tipp: Outlook einfach erklärt – die besten Tipps & Tricks, mit Video-Tutorials!

Outlook bietet viele versteckte Tricks und Funktionen, die die meisten Nutzer noch gar nicht kennen. Oder wussten Sie, dass Outlook mittlerweile fremdsprachige E-Mails automatisch ins Deutsche übersetzen kann? Warum der Dark-Mode bei schlechtem Licht augenschonend ist? Dass man E-Mails direkt in einen Termin oder eine Aufgabe umwandeln kann? Wie man sich Aufgaben und Termine in einer überlagerten Kalenderansicht anzeigen lässt? Oder wie man einen gemeinsame Gruppenkalender einrichtet? Die Antworten hierzu finden Sie in folgenden, kostenlosen Büro-Kaizen Übersichts-Artikel und Video-Anleitungen!

Büro-Kaizen Video-Tutorial: Die Top 10 Microsoft Outlook Kalender Tipps (deutsch)


(Dauer 08:19 Minuten)

Inhalt dieses Video-Tutorials zum Outlook Kalender (Tipp 7: Kalenderwoche anzeigen):

  • Einleitung 00:00 
  • Schnelle Erstellung eines neuen Termins 00:19 
  • Datum in natürlicher Sprache eingeben 00:53 
  • Aufgaben in Wochen und Tagesansicht einblenden 01:47 
  • Individuelle Ansichten mit dem Datumsnavigator 02:23 
  • Schneller im Kalender navigieren (Gehe zu Datum) 03:30 
  • Aus E-Mail eine Meeting-Einladung erstellen 04:21 
  • Wochennummern im Kalender anzeigen 05:16 
  • Mehrere Kalender nutzen 06:02 
  • Kalender in eigenem Fenster öffnen 06:41 
  • Farben im Kalender nutzen 07:12 


Schlagwörter: