Bei Outlook registrieren – ein kostenloses Konto bei Microsoft anmelden

28. März 2020

Es gibt nahezu keinen Beruf mehr, in dem die Arbeit am Computer völlig außen vor ist. In fast jeder Branche müssen Emails geschrieben und empfangen werden, es sollten Termine – möglichst für alle Kollegen ersichtlich – eingetragen und gepflegt werden und vieles mehr.

Da ist es naheliegend, sich eine Bürosoftware zu installieren, mit der diese Aufgaben bewältigt werden können. Wer kein Geld dafür ausgeben möchte, kann sich zum Beispiel die kostenlose Suite LibreOffice (oder auch Open Office) herunterladen, mit der Dokumente, Tabellen und Präsentationen erstellt sowie Emails, Termine und Kontakte verwaltet und gepflegt werden können. Die Arbeit mit dieser Software unterscheidet sich kaum von der Benutzung von Microsoft Office, und doch sollten Sie sich gut überlegen, welche Suite Sie installieren.

Denn so ähnlich die Arbeit mit den enthaltenen Tools auch ist: Die Dokumente werden nicht im gleichen Format gespeichert. Das verursacht intern keine Probleme, kann aber zu Konflikten führen, wenn Sie Dateien des Formats Open Document an Empfänger senden, die mit Microsoft Office arbeiten. Und andersherum könnten Sie Schwierigkeiten bekommen, mit Open Office bzw. LibreOffice Dokumente zu öffnen, die ursprünglich mit einem Programm aus der Microsoft Office-Suite erstellt worden sind.

Wenn Sie diesen Konflikten aus dem Weg gehen und dennoch Geld sparen möchten, können Sie sich die kostenlose Variante von Microsoft Office 365 nutzen. Das funktioniert ganz gut, einige Features sind allerdings nicht für die Gratisnutzung freigeschaltet. Und auch mit Outlook können Sie ohne Kosten arbeiten, wenn Sie bereit sind, auf einige Funktionen zu verzichten. Doch zunächst zeigen wir Ihnen, wie Sie sich über ein Abonnement von Office 365 bei Outlook registrieren können.

Inhaltsverzeichnis

1. So können Sie sich bei Outlook registrieren: Office 365-Variante
2. Wie können Sie sich kostenlos bei Outlook registrieren?
3. Outlook kostenlos nutzen – die Einstellungen
4. Über die Outlook-Registrierung auch andere Office-Anwendungen nutzen
5. Video Büro-Kaizen digital: Top 7 Outlook Tipps und Tricks

So können Sie sich bei Outlook registrieren: Office 365-Variante

Für private Anwender besteht ebenso wie für Unternehmen die Möglichkeit, aus mehreren Versionen von Office 365 auszuwählen – doch nicht immer ist Outlook auch enthalten. Wenn Sie sich etwa für die Variante Office Home & Student entscheiden, dann können Sie zwar Word, Excel und PowerPoint ohne Einschränkungen nutzen und müssen auch nur 149 Euro (einmalig) bezahlen, aber die Outlook-Vollversion ist nicht an Bord.

outlook-registrieren-home-oder-personal
Nur in Office 365 Home und Office 365 Personal gehört Outlook zur Ausstattung dazu.

Wer sich hingegen für das Abo von Office 365 Home oder Personal entscheidet, kann Outlook (und einige andere Anwendungen) in vollem Umfang mitbenutzen. Ihnen genügt im Prinzip die Home & Student-Fassung und Sie möchten auch nur einmalig bezahlen? Dann können Sie sich kostenlos bei Outlook registrieren, wenn Ihnen für Ihren Mailverkehr eine Adresse genügt, die auf @outlook.com oder @outlook.de (@hotmail.com geht ebenfalls) endet. Denn die Gratisvariante von Outlook erlaubt nur diese Endungen. Darüber hinaus dürfen Sie Outlook kostenlos nur im Browser nutzen, eine installierte Desktopversion gibt es in der Gratisversion nicht.

Als Unternehmen dürfte das etwas schwieriger sein. Zwar haben Sie auch hier die Option, für vergleichsweise wenig Geld (4,20 Euro pro Monat und Benutzer) die Option Essentials zu beziehen und können über Microsoft Exchange sogar Emails im Unternehmen nutzen. Outlook als Desktoptool für jeden einzelnen Mitarbeiter ist hier jedoch nicht enthalten; hierfür müssen Sie Office 365 Business oder Office 365 Business Premium abonnieren.

outlook-registrieren-angebot-fuer-unternehmen
So sieht das Angebot für Unternehmen aus. In der Essentials-Fassung ist Microsoft Exchange mit an Bord, Outlook allerdings nicht.

Mehr Informationen zu Office 365, den Plänen bzw. Abos und den Preisen können Sie übrigens in diesem Beitrag lesen.

Ein kostenloses Konto bei Outlook dürfte also in erster Linie für Privatuser interessant sein. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie sich bei Outlook registrieren und das Mailprogramm im Browser benutzen.

Wie können Sie sich kostenlos bei Outlook registrieren?

Sie sind im Besitz der Home & Student-Version von Office und möchten sich gratis in Outlook registrieren? Oder Sie nutzen die kostenlose, in ihren Funktionen eingeschränkte Variante von Office 365, kommen mit dem dort enthaltenen Mailprogramm nicht zurecht und möchten darum Outlook unentgeltlich nutzen? Oder Sie möchten sich einfach nur einen neuen Mailaccount zulegen und ziehen in Betracht, Outlook-Nutzer zu werden, wenn Sie es noch nicht sind oder waren? Dann lesen Sie jetzt unsere Anleitung, wie Sie sich kostenlos bei outlook.com registrieren können.

Öffnen Sie einen neuen Tab in Ihrem Browser und gehen Sie auf die Startseite von Outlook.

outlook-registrieren-erster-schritt-microsoft-konto-erstellen
Im ersten Schritt klicken Sie auf „Eins erstellen“, um ein Konto bei Microsoft zu eröffnen.

Um eine gültige Outlook-Mailadresse zu erhalten, müssen Sie sich zunächst einmal bei Microsoft registrieren. Geben Sie dafür Ihre Mobilnummer an oder klicken Sie auf „Stattdessen eine vorhandene Emailadresse verwenden“, dann auf „Neue Emailadresse anfordern“ und geben dann Ihre gewünschte neue Mailadresse ein; als Endung können Sie wie oben erwähnt zwischen @outlook.de, @outlook.com und @hotmail.com wählen.

outlook-registrieren-wunsch-mailadresse-eingeben
Geben Sie Ihre Wunsch-Mailadresse einfach ein. Sollte diese bereits vergeben sein, dann probieren Sie es mit einer anderen Endung – klappt auch das nicht, müssen Sie eine andere Adresse wählen.

Damit ist die Anmeldung jedoch noch nicht abgeschlossen. Im nächsten Schritt werden Sie gebeten, ein Kennwort zu wählen und abschließend einen Sicherheitscode einzugeben. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Zeichen zu lesen, dann können Sie den Code auch auf akustischem Weg anfordern.

outlook-registrieren-mit-weiter-bestaetigen
Bestätigen Sie Ihre Eingaben jeweils mit „Weiter“ und schon ist der Prozess abgeschlossen.

Wenn Microsoft Ihre Mailadresse, das Kennwort und den Sicherheitscode akzeptiert, dann haben Sie es geschafft und sehen im nächsten Fenster (links im Bild) den ersten Startbildschirm und werden anschließend direkt in den Posteingang (im Bild auf der rechten Seite) geleitet:

Das ist die Ansicht, wenn die Einrichtung Ihres Outlook-Kontos geklappt hat.

Outlook kostenlos nutzen – die Einstellungen

In der Regel sollten Sie Ihr neues Outlook im Browser auf Anhieb in der deutschen Version nutzen können. Wenn Sie allerdings einen Browser im privaten Modus nutzen oder Derivate wie Firefox Palemoon, dann ist es möglich, dass der Posteingang in englischer Sprache dargestellt wird. Um das zu ändern, gehen Sie über das Zahnrad-Symbol oben rechts in die Einstellungen und klicken ganz unter auf „View all Outlook settings“.

Im folgenden Fenster klicken Sie links auf den Bereich „General“, dann auf den Pfeil bei „Language“ und scrollen in den sich öffnenden Optionen bis „Deutsch (Deutschland)“.

outlook-registrieren-darstellungssprache-waehlen-und-aendern
Über „Language and time“ ändern Sie die Darstellungssprache von Outlook.

Nun müssen Sie unten lediglich auf „Save“ für Speichern klicken und kurz warten, bis sich die Seite aktualisiert. Anschließend werden alle Elemente – bis auf die englischsprachige Begrüßungsmail, die Sie vom Outlook-Team erhalten haben – auf Deutsch angezeigt. Das macht es einfacher, auch die anderen Einstellungen anzupassen. Klappt die Sprachumstellung nicht sofort, dann melden Sie sich ab und loggen Sie sich neu ein. Oder aber Sie verwenden einen anderen Browser.

outlook-registrieren-deutsch-einstellen
Mit wenigen Klicks haben Sie die Sprache auf Deutsch umgestellt.

So können Sie etwa den Hintergrund anpassen, die Darstellung des Posteingangs und weitere Dinge. Wenn die Umstellung der Sprache funktioniert hat, dann klicken Sie nach dem Zahnrädchen auf „Alle Outlook-Einstellungen anzeigen“ und schauen sich an aller Ruhe einmal an, welche Optionen Ihnen auf der linken Seite in „Allgemein“, „Email“, „Kalender“ und „Personen“ zur Verfügung stehen. Am Beispiels des Kalenders können Sie sehen, dass Outlook auch in dieser Gratisvariante eine Vielzahl an Möglichkeiten für die User bereithält. Erstellen Sie Termine mit Erinnerungen und nutzen Sie alle Features, die dieser Kalender bietet.

Wie in der Outlook-Vollversion gibt es unten links den Schnellzugriff auf die verschiedenen Bereiche des Tools:

outlook-registrieren-schnellzugriff-nutzen-um-bereich-zu-wechseln
Im Schnellzugriff wechseln Sie rasch von einem Outlook-Bereich zu einem anderen, in diesem Fall vom Posteingang in den Kalender.

Um eine neue E-Mail zu verfassen, gibt es oben links ebenfalls die Option des Schnellzugriffs – drücken Sie einfach auf den Button „Neue Nachricht“. Neben dem Posteingang öffnet sich das Fenster für die neue Nachricht. Durch Klicken auf den „An“-Button können Sie Kontakte aus dem Adressbuch hinzufügen.

outlook-registrieren-neue-email-mit-einem-klick-verfassen
Eine neue E-Mail können Sie mit einem Klick verfassen, Sie müssen dann nur noch einen oder mehrere Empfänger auswählen.

Sollte das Adressbuch noch leer sein, dann können Sie eine ganze Liste an Kontakten rasch hinzufügen, wenn Sie vorher eine CSV-Datei aus einem anderen Adressbuch exportiert haben. In Outlook können Sie diese Liste ohne Schwierigkeiten hochladen.

outlook-registrieren-adressbuch-fuellen
Ihr Adressbuch ist rasch mit Kontakten und Personen aufgefüllt. Dann können Sie die Mailfunktion vollumfänglich nutzen.

Sie „Aufgaben“ wählen, können Sie Outlook auch ganz gut als Wiedervorlage benutzen (mehr dazu lesen Sie in diesem Beitrag).

Über die Outlook-Registrierung auch andere Office-Anwendungen nutzen

Viele Nutzer wissen nicht, dass die Registrierung bei Outlook bzw. Microsoft einen weiteren Vorteil nach sich zieht: Sie dürfen die Gratisversion von Office 365 nutzen, können also mit anderen Office-Anwendungen arbeiten. Klicken Sie auf das App-Startfeld oben links, um Zugriff auf diese Tools zu bekommen.

outlook-registrieren-ueber-kachel-auf-andere-office-apps-zugreifen
Mit einem Klick auf die Kachel öffnen Sie das Startfeld, um zu den anderen Office-Apps zu gelangen.

Gehen Sie nun auf den „Office“-Link und sehen Sie auf der nächsten Seite, welche Tools Ihnen ebenfalls zur Verfügung stehen (in eingeschränktem Umfang): Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Skype und dazu 5 GB kostenloser Cloud-Speicherplatz in OneDrive.

outlook-registrieren-weitere-anwendungen
Mit all diesen Anwendungen können Sie arbeiten, wenn Sie sich bei Outlook registrieren.

Ein einfacher Klick auf das entsprechende Symbol öffnet das gewünschte Tool. Wenn Sie mit der Arbeit fertig sind, können Sie das Dokument direkt in OneDrive speichern oder eine Kopie herunterladen, die Sie lokal auf Ihrem PC sichern.

Video Büro-Kaizen digital

Top 7 Outlook Tipps und Tricks

(Dauer: 09:40 Minuten)



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft Outlook? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu Outlook für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: