Outlook Konto erstellen: So funktioniert es

26. April 2020

Microsoft Outlook ist ein beliebtes Programm, um E-Mails zu schreiben, zu formatieren, zu sortieren und natürlich zu versenden. Die Software bietet viele verschiedene Optionen, um den Büroalltag effektiv zu organisieren. Als Grundlage des Ganzen muss man jedoch zunächst ein Outlook Konto erstellen. Hierfür ist es nötig, sich bei einem E-Mail-Anbieter wie Gmx.de, Freenet.de, Web.de oder andere anzumelden. Innerhalb einer Firma kann es auch ein firmeninterner E-Mail-Account sein. Outlook benötigt dann die Anmeldeinformationen des E-Mail Accounts, um eine Verbindung herzustellen. Wir erklären Ihnen, wie Sie ein Outlook Konto erstellen, um dann mit Outlook arbeiten zu können. Outlook arbeitet mit dem Microsoft Exchange Server und kann mit verschiedenen Typen von E-Mail-Konten verbunden werden. Hier unterscheidet man Exchange-Konten, HTTP-Konten, wie zum Beispiel Hotmail oder MSN oder POP und IMAP- Konten. Je nach Typ des E-Mail-Kontos kann der Prozess beim Outlook Konto erstellen variieren.

Inhaltsverzeichnis: Das lesen Sie in diesem Text

1. Outlook Konto erstellen: So funktioniert die automatische Einrichtung
2. Outlook Konto erstellen: Probleme & Lösungen
3. Outlook Konto erstellen: So geht die manuelle Konfiguration
4. Outlook Konto erstellen: Abkürzungen und deren Bedeutungen

1. Outlook Konto erstellen: So funktioniert die automatische Einrichtung

Unter dem Reiter „Datei“ finden Sie das Drop Down Menü „Kontoeinstellungen“. Wählen Sie dort „Profile verwalten“ aus, um ein Outlook Konto erstellen zu können.[/caption]

Es kann sein, dass die Benutzerkontensteuerung Sie zunächst fragt, ob Änderungen durch Outlook am Computer zugelassen werden sollen, bevor Sie weitermachen können. Klicken Sie hier auf „Ja“. Anschließend gelangen Sie zu dem Fenster „Mail-Setup Outlook“. Dort haben Sie drei Auswahlmöglichkeiten: E-Mail-Konten, Daten-Dateien sowie Profile. Wählen Sie „E-Mail-Konten“ aus.

outlook-konto-erstellen-mail-setup
Wählen Sie hier den Reiter „E-Mail-Konten“ aus.

In dem sich daraufhin öffnenden Fenster sehen Sie die E-Mail-Konten, die bereits in Outlook eingerichtet sind. Wenn Sie noch kein Konto eingerichtet haben, ist die Liste leer. Wählen Sie den Button „Neu“ aus, um automatisch ein neues Konto zu erstellen.

outlook-konto-erstellen-kontoeinstellungen
Indem Sie auf den Button „Neu“ oben links klicken, können Sie ein neues Outlook Konto erstellen.

Daraufhin erscheint das Formular „Konto automatisch einrichten“, welches Sie ausfüllen müssen. Sie haben die Wahl zwischen zwei Optionen: „E-Mail-Konto“ und „Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen“. Wählen Sie hier die Option „E-Mail-Konto“ um durch Outlook Ihr E-Mail-Konto automatisch zu konfigurieren. Tragen Sie dann unter „Ihr Name“ Ihren Vor- und Nachnamen ein. Im nächsten Feld tragen Sie die E-Mail-Adresse des Anbieters ein, die mit Outlook verknüpft werden soll. Anschließend geben Sie unter „Kennwort“ zweimal das Passwort des E-Mail-Kontos ein. Wenn alles soweit stimmt, wird der Button „Weiter“ freigegeben und Sie können auf diesen klicken. Sollte sich ein Tippfehler eingeschlichen haben, bleibt der Button „Weiter“ grau und kann nicht bedient werden. Prüfen Sie in diesem Fall Ihre Eingabe oder führen diese erneut aus.

outlook-konto-erstellen-daten-ausfuellen
Füllen Sie dieses Formular mit den entsprechenden Daten aus, um Ihr neues Outlook Konto erstellen zu können.

Nachdem Sie erfolgreich auf „Weiter“ geklickt haben, versucht Outlook, die Verbindung zu Ihrem gewünschten E-Mail Server herzustellen, um das neue E-Mail-Konto einzurichten. Nachdem dieser Prozess beendet ist, erscheint das neue E-Mail-Konto in der Kontenliste (siehe Bild drei). Wenn Sie nun auf „Senden/Empfangen“ klicken, lädt Outlook alle E-Mails von dem neu hinzugefügten E-Mail-Konto herunter.

2. Outlook Konto erstellen: Probleme & Lösungen

Bei dem automatischen Prozess, ein neues Outlook Konto erstellen zu wollen, kann es zu Problemen bei der Einrichtung des neuen E-Mail-Kontos kommen. Wir zeigen Ihnen einige Situationen, die dabei auftreten können. Bei dem Versuch von Outlook, eine automatische Verbindung zu dem gewünschten E-Mail-Server herzustellen, kann es zu folgender Fehlermeldung kommen: „Es kann keine verschlüsselte Verbindung auf dem Server hergestellt werden“. Dann müssen Sie auf eine unverschlüsselte Verbindung zurückgreifen. Klicken Sie auf “Weiter”, um mit der unverschlüsselten Verbindung fortzufahren. Weiterhin kann ein Tippfehler oder Zahlendreher oder ein versehentliches Aktivieren der Feststelltaste bei der Eingabe von Namen, E-Mail-Adresse, Passwort und Passwortwiederholung der Grund dafür sein, dass Outlook keine Verbindung zum E-Mail Server herstellen kann. Wenn Outlook Sie auffordert, Ihre Eingabe zu prüfen, korrigieren Sie die Eingabe entsprechend oder löschen Sie alles und geben Sie die Informationen erneut in die entsprechenden Textfelder ein.

3. Outlook Konto erstellen: So geht die manuelle Konfiguration

Falls Outlook nach diesen Schritten trotzdem keine automatische Verbindung zum E-Mail-Server herstellen kann, gibt es die Möglichkeit, die Server Einstellungen manuell zu konfigurieren. Gehen Sie hierzu noch einmal die unter Punkt 1 beschriebenen Schritte, wählen Sie im Fenster „Konto hinzufügen“ (siehe Bild 4) den Punkt „Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen“ aus und klicken Sie dann auf „Weiter“. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, aus drei Punkten zu wählen: Office 365, POP oder IMAP und Exchance Active Sync. Wählen Sie hier „POP oder IMAP“ aus. Daraufhin gelangen Sie zu den POP und IMAP Kontoeinstellungen.

outlook-konto-erstellen-benutzerinformationen-pop-imap
Wählen Sie die Option „POP oder IMAP“ aus, um in dieses Formular zu gelangen und dort Ihre Benutzerinformationen einzugeben.

Füllen Sie nun wieder das Formular mit Ihren Daten aus. Die Serveranschlussnummern, die in den Feldern „Posteingangsservern“ und „Postausgangsservern“ nötig sind, erfahren Sie auf der Website Ihres jeweiligen E-Mail-Anbieters. Wenn alles korrekt ausgefüllt ist, färbt sich der Button „Weiter“ wieder von grau zu schwarz, so dass Sie darauf klicken können, um die manuelle Konfiguration Ihres neuen Outlook Kontos zu beenden.

4. Outlook Konto erstellen: Abkürzungen und deren Bedeutungen

Die folgenden Abkürzungen tauchen immer wieder auf, wenn es um die Einrichtung von Outlook E-Mail-Konten geht. Das bedeuten Sie:

POP
Die Abkürzung POP steht für „Post Office Protocol“ und bezeichnet die Technologie für den Empfang von E-Mails. Manchmal wird diese auch als POP3 bezeichnet.

IMAP
IMAP bedeutet „Internet Mail Access Protocol“ und ist eine weitere Technologie für den Empfang von E-Mails.

HTTP
HTTP ist die Abkürzung für „Hypertext Transfer Protocol“. Dies wird oft zusätzlich als zentrale Web-Technologie für einige Mail Systeme verwendet.

SMTP
SMTP steht für „Simple Mail Transfer Protocol“ und ist eine universell einsetzbare Technologie für das Versenden von E-Mails.

Sie möchten noch mehr Tipps zum Thema Outlook Konto erstellen erfahren? Hier lesen Sie, wie Sie sich mit Office 365 in Outlook anmelden können.

Video Büro-Kaizen digital

Top 7 Outlook Tipps und Tricks

(Dauer: 09:40 Minuten)



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft Outlook? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu Outlook für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: