iPhone umbenennen – Zwei simple Methoden, wie Sie Ihre Geräte unterscheiden können!

28. August 2020

Die Hektik und Schnelllebigkeit in Ihrem Alltag – sei es beruflich oder privat – scheint Sie immer mehr zu verschlingen? Die to-do-Listen wachsen von Tag zu Tag; immer mehr ist zu erledigen. Der Druck auf der Arbeit und in der Freizeit wird immer größer. Es geht nur noch darum, Leistung zu bringen und perfekt zu funktionieren. Viele Technik-Hersteller versprechen uns, dass wir mit ihren innovativen Gerätschaften entlastet werden. Nützliche Helfer für Business-Aufgaben und für die Freizeitgestaltung werden uns an jeder Ecke angepriesen. Doch dabei fühlen Sie sich wie ein Packesel, weil Sie eine riesige Tasche mitschleppen müssen, um alle Tablets, Smartphones, Smartwatches usw. unterbringen zu können und müssen sich durch den ganzen Bedien-Dschungel kämpfen? Kein Wunder, dass bei der Nutzung so vieler Gerätschaften und Software-Programme Verwirrung entsteht, die sich dann in Stress, Hektik und Panik umwandelt.

Dabei lebt es sich doch viel besser mit leichtem Gepäck. Getreu diesem Motto versuchen viele Menschen in ihrem Leben auszumisten, auch in Punkto technische Helfer: Am liebsten wäre es Ihnen, wenn ein Gerät alle Funktionen in sich vereint, dabei betont leistungsstark und im Format äußerst klein daher kommt? Viele nutzen, um mehrere berufliche Aufgaben miteinander verbinden zu können, ein iPhone. Auch für den privaten Gebrauch wurde ein iPhone angeschafft. Ergänzend im Beruf verwenden Sie einen Mac und vervollständigen dieses Duo um ein iPad. Im Privaten machen Sie gerne Fitness und dafür eignet sich besonders die AppleWatch, um Ihre Erfolge aufzuzeichnen? Bei einem solchen Maß an innovativer Technik zur Gestaltung Ihres Alltags gilt es, nicht den Kopf zu verlieren und den Überblick zu wahren. Lassen Sie sich durch Ihre unzähligen Aufgaben und to-do-Listen nicht in den Wahnsinn treiben! Fangen Sie an und machen Sie es sich leichter, indem Sie ganz klare Linien und Strukturen schaffen. Am besten fangen Sie damit an, Ihr Geräte-Chaos zu ordnen und geben Sie jedem von Ihren Gerätschaften einen Namen, damit Sie zu jeder Zeit wissen, mit welchen Geräten Sie arbeiten und mit welchen anderen Geräten Sie das Ihrige verbinden.

In diesem Artikel lesen Sie, warum Sie Ihr iPhone umbenennen sollten, welche beiden Methoden es dafür gibt und was Sie tun können, sollte bei Ihnen eine Fehlermeldung auftreten.

1. Warum sollten Sie Ihr iPhone umbennen?
2. iPhone direkt in den Einstellungen umbenennen
3. iPhone über iTunes umbenennen
4. Das können Sie tun, wenn es nicht funktioniert

1. Warum sollten Sie Ihr iPhone umbenennen?

Sie besitzen mehrere iPhones und andere Apple-Geräte? Weitere Familienmitglieder bei Ihnen zu Hause haben auch mehrere Apple-Produkte? Dann entsteht wahrscheinlich häufig Verwirrung, wenn Sie Ihre Geräte in Heimnetzgruppen, mit Ihrem Computer oder anderen Plattformen verbinden. Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie nutzen sowohl privat als auch beruflich ein iPhone. Sie möchten, weil Sie jetzt für eine längere Zeitspanne mit dem Auto unterwegs sind, Ihr berufliches iPhone per Bluetooth mit der Freisprechanlage verbinden, da Sie auf einen wichtigen Anruf eines Geschäftspartners warten. Standardmäßig besitzt Ihr iPhone einen Gerätenamen, der sich aus Ihrem Vornamen und dem Gerätetypen zusammensetzt. So könnte also die Bezeichnung für Ihr iPhone aussehen:
iPhone von … oder …´s iPhone

iphone-umbenennen-iphone-bezeichnungen
iPhone-Bezeichnungen. Quelle: Apple

Wie können Sie nun also anhand dieser Bezeichnungen feststellen, welches das Arbeitshandy und welches das private ist? Ohne großes zeitaufwendiges Testen werden Sie hier keine schnelle Lösung für das Rätsel finden. Machen Sie es sich doch einfach und benennen Sie ihr Smartphone um, indem Sie einen Zusatz für Beruf oder Privat anhängen.
Falls Ihnen die Standardbezeichnung Ihres iPhones einfach nur nicht zusagen sollte, weil Sie sich etwas Individuelleres wünschen, dann erfahren Sie nun hier anhand zweier einfacher Methoden, wie Sie Ihre Apple-Geräte umbenennen können.

2. iPhone direkt in den Einstellungen umbenennen

Hier erhalten Sie eine Anleitung, wie Sie Schritt für Schritt, die Bezeichnung für Ihr iPhone umändern können. Dazu benötigen Sie lediglich Ihr Smartphone. Los geht´s:

  • Entsperren Sie wie gewohnt Ihr iPhone.
  • Öffnen Sie die Einstellungen über das Zahnradsymbol.
  • Wählen Sie durch Scrollen den Menüunterpunkt Allgemein aus und öffnen Sie ihn durch Antippen.
  • Weitere Auswahlmöglichkeiten öffnen sich. Tippen Sie hier den Menüunterpunkt Info an.
  • Ein weiteres Untermenü öffnet sich. Wählen Sie hier das Feld Name aus.
  • Löschen Sie nun den von iOS voreingestellten Namen.
iphone-umbenennen-wunschname-eingeben
Geben Sie Ihrem iPhone Ihren Wunschnamen!
Quelle: Apple
  • Geben Sie Ihren Wunschnamen für das Gerät ein und bestätigen Sie die Umbenennung durch einen Tipp auf Fertig.
  • Drücken Sie die Home-Taste. So gelangen Sie wieder zum Ausgangspunkt.

3. iPhone über iTunes umbenennen

Ihr iPhone ist gerade mit Ihrem Computer verbunden und zufällig fällt Ihnen ein, dass Sie Ihr Handy umbenennen wollten oder Sie nutzen eine ältere Version von iOS? Dann machen Sie es sich ganz einfach und ändern Sie die Gerätebezeichnung über iTunes oder gegebenenfalls den Finder. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert:

  • Verbinden Sie Ihr iPhone über das Datenkabel mit Ihrem Computer.
  • Öffnen Sie iTunes oder gegebenenfalls den Finder.
  • Linksseitig in der Liste der verbundenen Geräte finden Sie Ihr Handy unter der Bezeichnung „iPhone“ oder „iPhone von …“.
iphone-umbenennen-in-itunes-ebenfalls-moeglich
Auch via iTunes ändern Sie blitzschnell den Namen Ihres Gerätes!
  • Führen Sie auf diesem Feld einen Doppelklick aus und es wandelt sich in ein Eingabefeld um.
  • Hier neben dem iPhone-Bild können Sie dann Ihren Wunschnamen eingeben.
  • Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der Enter-Taste.

4. Das können Sie tun, wenn es nicht funktioniert

Bei Ihnen funktioniert die Umbenennung nicht so wie oben beschrieben? Was Sie nun tun können, um Ihrem iPhone doch den gewünschten Namen zu verpassen, lesen Sie hier.

Überprüfen Sie, ob Sie die aktuellste Version von iOS auf Ihrem iPhone installiert haben. Sollten Sie die Version iOS 4 oder älter installiert haben, ist es Ihnen nicht möglich, den Namen Ihres iPhones direkt in den Einstellungen Ihres Handys wie oben unter Punkt zwei beschrieben zu ändern.

Möchten Sie dennoch den Namen Ihres Gerätes ändern, so verfahren Sie, wie unter Punkt drei beschrieben. Verbinden Sie Ihr Handy mit iTunes und ändern Sie dort in der Anzeige neben dem iPhone-Symbol die Bezeichnung.



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: