OneNote und Evernote-Import: Notizbücher einfach synchronisieren



OneNote-Evernote-Synchronisieren: Wie man Evernote-Notizen in OneNote importiert

OneNote und Evernote sind die beiden verbreitetsten digitalen Notizprogramme, mit jeweils eigenen Vorteilen und Nachteilen: Evernote spielt seine Stärken vor allem als Browseranwendung mit Schnellzugriff aus der Taskbar sowie bei der Nutzung unterschiedlicher Betriebssysteme und Gerätetypen aus – in OneNote lassen sich dagegen die Elemente auf den Notizbuchseiten besser und deutlich übersichtlicher bearbeiten. Das ist besonders für die Nachbearbeitung von Gesprächs- und Besprechungsnotizen oder als Kollaborationstool für Projektarbeiten und das Wissensmanagement im Team wichtig. Ein weiterer großer Unterschied zwischen OneNote vs. Evernote ist zudem: OneNote ist kostenlos, Evernote nur in der Basic-Variante mit eingeschränktem Funktionsumfang.

Nutzen Sie OneNote als digitales Standard-Notizbuchprogramm und integrieren Sie darin alle Evernote-Notizen. Klick um zu Tweeten

Was ist das Problem?

Bislang war es vergleichsweise aufwendig, die Notizbücher von OneNote und Evernote zu synchronisieren. Im März 2016 hat Microsoft diese Lücke nun allerdings endlich geschlossen und eine einfache und handliche Lösung für das Problem vorgestellt. Mit dem „OneNote Importer“ lassen sich nun OneNote und Evernote ganz einfach synchronisieren. Wir zeigen Ihnen, wie schnell das geht.

So funktioniert der OneNote-Importer für Evernote:

Das Synchronisieren von OneNote und Evernote geht etwas schneller, wenn beide Programme auf demselben Gerät installiert sind. In diesem Fall melden Sie sich einfach zunächst bei Evernote an und synchronisieren Sie Ihre Notizen mit der lokalen Festplatte auf Ihrem Rechner. Falls Sie verschiedene Geräte verwenden müssen, wählen Sie alternativ zuerst in Evernote die gewünschte Notiz aus und speichern Sie diese dann unter „→ Datei → Exportieren nach“ in dem „.enex“ Format ab. Die ENEX-Datei kopieren Sie dann anschließend einfach auf das Gerät, auf dem Sie OneNote installiert haben.

Schritt 1:

Laden Sie sich bei Microsoft den kostenlosen OneNote Importer für Evernote herunter und folgen Sie den Installationsanweisungen.

Schritt 2:

Wenn Sie bei Evernote eingeloggt sind, werden Ihre Evernote-Notizbücher automatisch erkannt und Sie können die gewünschten Notizen auswählen, die Sie importieren wollen. Alternativ können Sie unter „Datei auswählen“ auch die zuvor abgespeicherte ENEX-Datei (siehe oben) auswählen.

Schritt 3:

Nun verlangt der „OneNote-Importer für Evernote“ nur noch das Anmelden mit einem Microsoft-Konto (z.B. Hotmail, Live, über Outlook.com oder das Unternehmens-Konto). Das Importieren der Dateien dauert dann je nach Datenumfang einige Minuten bis zu mehreren Stunden. Sobald das Konvertieren und Importieren abgeschlossen ist, werden Ihnen die ausgewählten Evernote-Notizen in Ihrem OneNote unter „weitere Notizbücher“ angezeigt.

Darauf kommt es an:

Der „OneNote-Importer für Evernote“ ist für die Betriebssysteme ab Windows 7 und seit Sommer 2016 auch für Apples Mac und iOS verfügbar. Sie benötigen allerdings einen Microsoft-Account, um damit die beiden Programme synchronisieren zu können – ein Import der Dateien über die lokale Festplatte ist nicht möglich. Beim Konvertieren der Evernote-Seiten in OneNote-Seiten werden zudem zwar alle Bilder und auch PDF-Dateien übernommen, einige Elemente werden allerdings nicht angezeigt, wie z.B. Hintergrundfarben, handschriftliche Einträge und Erinnerungsfunktionen. Das sollten Sie unbedingt berücksichtigen, wenn Sie künftig weiterhin beide Notizprogramme parallel nutzen wollen.

Und Sie?

Was finden Sie für den Arbeitsalltag praktischer: OneNote oder Evernote? Als Spezialisten für mehr Effizienz in der Büroarbeit beraten wir Sie gerne in allen Bereichen der modernen Arbeitswelt und stellen Ihnen individuell angepasste Lösungen, Werkzeuge und Tools zur Verfügung.



Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft OneNote? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu OneNote für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: