PowerPoint Präsentationen in OneNote integrieren



OneNote & PowerPoint: Präsentationen besser im Notizbuch kommentieren lassen

OneNote und PowerPoint stammen nicht nur beide aus der Programmschmiede des IT-Giganten Microsoft, sie sind auch beide Teil von dessen Bürosoftwarepaket Office (zusammen mit Excel, Outlook und Word). OneNote ist das praktische digitale Notizbuch in diesem Verbund, während PowerPoint eines der beliebtesten Präsentationsprogramm weltweit ist. Da beide Programme von denselben Softwareentwicklern stammen, harmonieren sie auch sehr gut zusammen. Wie Sie das für Ihren Büroalltag nutzen können, zeigen wir Ihnen hier.

OneNote und PowerPoint richtig kombinieren und einfacher z.B. Feedback oder Kommentare einholen. Klick um zu Tweeten

So funktioniert es:

Schritt 1: PowerPoint-Präsentation in OneNote einfügen

Es gibt mehrere gute Gründe, um eine PowerPoint-Präsentation in OneNote zu integrieren. Der naheliegendste Grund ist, dass einige sehr aussagekräftige Folien eines Experten-/Spezialisten-Vortrags thematisch zu einem bestimmten Notizbuch von Ihnen passen und daher in die betreffenden Seiten eingefügt werden sollen. Ein weiterer Vorteil ist die gute Kommentierungsfunktion, die Sie in OneNote erhalten. Denn die Lektoren können dann mit einem einzigen Mausklick an jede beliebige Stelle innerhalb Ihrer Vortragsfolien sehr übersichtlich ihre Kritiken und Ideen einfügen. Einfacher und übersichtlicher können Sie kein Feedback von Dritten einholen!

  • Öffnen Sie in Ihrem OneNote die gewünschte oder eine neue Seite, in die Sie die PowerPoint-Folien einfügen möchten. Klicken Sie dann auf → Einfügen und → Dateiausdruck, navigieren Sie durch den Verzeichnispfad zu dem Speicherort der gewünschten PowerPoint-Präsentation (*.pptx) und bestätigen Sie mit dem Befehl → Einfügen.
  • Sie und Ihre Lektoren/Kommentatoren können nun an jeder beliebigen Stelle in OneNote nach einem einfachen Doppelklick Notizen und Kommentare eintippen und diese Notizencontainer auch nach Belieben hin und her verschieben.
  • Auf Geräten mit einem Touchscreen und dazugehörigem Stylus (spezieller Stift für Touchscreens) können vor allem hervorragend handschriftliche Notizen und Kommentare direkt auf und neben den in OneNote gedruckten PowerPoint-Folien eingefügt werden. Damit wird das Kommentieren in OneNote nun so intuitiv wie bisher nur auf Papier!

OneNote PowerPoint - Dateiausdruck

Schritt 2: OneNote im PowerPoint-ähnlichen Präsentationsmodus

Die OneNote-Seiten haben gegenüber den PowerPoint-Folien unter anderem den großen Vorteil, dass diese räumlich nicht beschränkt sind. Außerdem muss man nicht zwischen Bearbeitungs- und Präsentationsmodus hin und her schalten, um während des Vortrags Ergänzungen oder Notizen vorzunehmen. Dadurch eignet sich OneNote besser für Präsentationen in informeller oder interner Runde, bei denen es nicht um „Effekthascherei“ durch ein besonders akribisches Layout geht, sondern beispielsweise während des Vortrags noch gemeinsame Punkte in das Dokument mit aufgenommen werden sollen (z.B. via Brainstorming, Abstimmung etc.). Zudem finden Sie auch in OneNote eine Vorlagen-Funktion, mit der Sie – analog zu PowerPoint – Ihre Vortragsseiten beispielsweise im Corporate Design des Unternehmens erstellen können.

  • Um in OneNote auf die PowerPoint-ähnliche Vollansicht zu wechseln, müssen Sie einfach auf → Ansicht und dann auf → Ganzseitenansicht klicken.
  • Alternativ genügt auch ein Klick auf den kleinen Pfeil rechtsoben auf der OneNote-Seite, um in die Ganzseitenansicht zu wechseln.

OneNote PowerPoint - Ansicht

Extra-Tipp: Microsofts Dreamteam heißt OneNote und Outlook

OneNote kann aber nicht nur gut mit PowerPoint kooperieren. Einen besonders großen Usernutzen ermöglicht Ihnen die Kombination mit einem weiteren Officeprogramm, nämlich Outlook. Das Notizbuchprogramm und der Email-Client ergänzen sich so hervorragend, dass sie quasi „wie für einander gemacht“ sind!

Vorschaubild

Und Sie?

Klar, Excel, Outlook, Word und PowerPoint kennt jeder – aber OneNote? Das digitale Notizbuch gilt oft als das mit Abstand unterschätzteste Programm in Microsofts Office-Paket. Das liegt vor allem daran, dass Microsoft selbst kaum Werbung für das auch als kostenlosen Download erhältliche Programm macht. Dabei ermöglichen die vielfältigen Notizanwendungen ganz einfache und schnelle Lösungen für viele Alltagsprobleme in der modernen Büroarbeit. Überzeugen Sie sich selbst!



Schlagwörter:
Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.