Persönlichkeitsentwicklung: Der gemeinsame Weg nach oben!



Kennen Sie das klassische, amerikanische Genre des „Coming-of-Age“-Films? Hier wird anhand einer meist noch jungen Person der steinige oder glückliche Weg von der Jugend ins Erwachsenenalter gezeigt. Die Hauptfigur lernt im Laufe der Handlung was sie braucht, um sich erwachsen, emphatisch und verantwortlich zu fühlen. Am Ende steht, typisch amerikanisch, meist das Happy End mit dem großen Erfolg oder dem ersten Schritt der Hauptperson in ein neues Leben.

Wie alle guten Geschichten sind auch diese dem Leben abgeschaut, man könnte es sogar zuspitzen: Dem Arbeitsleben. Denn nirgendwo ist die eigene Persönlichkeitsentwicklung oder die Persönlichkeitsentwicklung der Mitarbeiter so wichtig wie am Arbeitsplatz. Die Persönlichkeit bestimmt wesentlich mit über den Erfolg des Unternehmens als Ganzem und den Erfolg der vielen kleine Schritte im Arbeitsleben. Wie Sie eine positive Persönlichkeitsentwicklung fördern können, egal ob es sich um Ihre eigene Person oder um Ihre Mitarbeiter handelt, möchte ich Ihnen in diesem Artikel nahebringen.

Am Anfang war die Einstellung: Persönlichkeitsentwicklung vom ersten Tag an

Bereits die Jobausschreibung, mit der nach einem neuen Mitarbeiter gesucht wird, folgt bestimmten Vorstellungen von der Persönlichkeit des neuen Kollegen. Im Bewerbungsgespräch zeigt sich dann meist, ob die Leistungen auf dem Papier mit der Wirklichkeit übereinstimmen können – und welches Potenzial die Persönlichkeit des Bewerbers bietet. Kommt es zu einer Einstellung sollte daher direkt am ersten Tag mit der Persönlichkeitsentwicklung begonnen werden: Lernen Sie sich einander kennen und notieren Sie die Stärken und Schwächen für das erste Mitarbeitergespräch. Dieses sollte nicht nur am Ende der Probezeit, sondern ruhig bereits einmal nach der ersten Woche und nach dem ersten Monat stattfinden. So zeigt sich schnell, ob der neue Mitarbeiter und seine Persönlichkeit mit dem Unternehmen zurechtkommen und wie Sie persönlich mit dem neuen Kollegen harmonieren.

Lernen Sie sich kennen: Persönlichkeitsentwicklung findet über die Kenntnis des Mitarbeiters statt
Lernen Sie sich kennen: Persönlichkeitsentwicklung findet über die Kenntnis des Mitarbeiters statt

Erste kleine Tipps und Handlungsanweisungen leiten an dieser Stelle bereits die Persönlichkeitsentwicklung ein:

  • Wie ist die Auffassungsgabe des neuen Kollegen?
  • Wie verhält er sich gegenüber Kollegen, Vorgesetzten, Kunden und ggf. Untergebenen?
  • Zeigt er besonderes Interesse an einem Thema oder einer kommenden Aufgabe?
  • Kann er strategisch denken, ist er pünktlich, ordentlich? Kann er sich an Regeln halten?

Ihre Beobachtungen zu all dem und noch vielem mehr, was Ihnen einfällt, sollten Sie sich notieren und in den ersten Gesprächen mit Ihrem neuen Mitarbeiter diskutieren. Dies zeigt dem neuen Mitarbeiter nicht nur, dass Sie ihn aufmerksam im Blick haben, sondern auch, dass Sie seine Entwicklung mit Interesse verfolgen und seine Persönlichkeit entwickeln möchten.

Der Schreibtisch als Spiegelbild: Persönlichkeitsentwicklung durch Ordnung

Eine professionelle Persönlichkeit benötigt, wie alles, was sich dem wirtschaftlichen Wettbewerb stellen muss, ab und an einige Innovationen, die ihr zu mehr Effizienz und Produktivität verhelfen. Ein ganz konkretes Beispiel kann dabei der aufgeräumte eigene Schreibtisch sein. Gleich vorweg: Das Genie wohnt keinesfalls im Chaos und nicht wenige geniale Erfinder und Entdecker wären im persönlichen Umgang eher als schwierig zu bezeichnen.

Schaffen Sie tabula rasa und anschließend Struktur an Ihrem Arbeitsplatz: Schmeißen Sie überflüssige und veraltete Informationen weg, befreien Sie Ihren Blickwinkel von alten Kaffeetassen und vergilbten Ansichtskarten und strukturieren Sie Ihr Umfeld neu. Dies hat nicht nur positive Auswirkungen auf Ihre Arbeitseffizienz durch verminderte Suchzeiten – es prägt auch Ihre Persönlichkeit und führt zu aufgeräumteren Gedanken. Probieren Sie es aus – dann verstehen Sie schnell, was ich hiermit meine. Neben den positiven Wirkungen auf das eigene Persönlichkeitsbild erfüllen Sie mit Ihrem neuen, aufgeräumten Arbeitsplatz auch eine wichtige Vorbildfunktion: Ist der Chef ordentlich, ziehen die Mitarbeiter nach. Wie Sie Ihren Schreibtisch dauerhaft ordentlich halten können, erkläre ich Ihnen unter anderem in meinen Artikeln Achtung, fertig, los – Wie Sie dauerhaft Ihren Schreibtisch aufräumen und dem Online-Kurs 7-Schritte-Programm – Der digitale Kurs zum für immer aufgeräumten Schreibtisch.

#Persönlichkeitsentwicklung: Der gemeinsame Weg durchs #Arbeitsleben – Tipps und hilfreiche Gedanken von Jürgen Kurz! Klick um zu Tweeten

Offenheit und Achtsamkeit fördern die Persönlichkeitsentwicklung

Als Chef sollten Sie stets das berühmte offene Ohr haben – selbstverständlich immer durch ebenso offene Augen und eine aufgeschlossene Haltung ergänzt. Denn eine Persönlichkeitsentwicklung bei sich oder anderen Personen wird nur feststellen können, wer die Aufmerksamkeit nicht schleifen lässt. Klassische Möglichkeiten zur Erlangung von tieferen Erkenntnissen über die Persönlichkeit des Mitarbeiters bieten Quartalsgespräche.

Neben den „klassischen“ Chefmethoden wie Überprüfung des Outputs und der Messung der Durchlaufzeit (was dies ist, erklären wir Ihnen in unserem Artikel Wer hat an der Uhr gedreht? Messen Sie die Durchlaufzeit und sparen Sie Zeit und Geld! und Teammeetings sind persönliche Gespräche das wichtigste Instrument, um Ihre Mitarbeiter besser kennenzulernen. Dazu gehören ausdrücklich nicht nur berufliche, sondern auch private Themen. Das Hobby eines Mitarbeiters sagt oft deutlich mehr über die Fähigkeiten und Potenziale aus als eine von ihm gestaltete Power-Point-Präsentation.

Für die Mitarbeitergespräche wie beispielsweise Quartalsgespräche bieten sich klare Strukturen an, die eine Feststellung der Persönlichkeitsentwicklung durch klar umrissene Fragen ermöglichen. Hier bieten sich die drei Fragen des Ford-Managers und späteren Chrysler-Sanierers Lee Iacocca an, die er in regelmäßigen Abständen seinen leitenden Angestellten vorlegte:

  • Welche Ziele haben Sie für die nächsten drei Monate?
  • Welche Pläne, Prioritäten und Hoffnungen verfolgen Sie?
  • Was gedenken Sie zu tun, um diese zu realisieren?

Wissen, wo man hinwill: Persönlichkeitsentwicklung im Dialog
Wissen, wo man hinwill: Persönlichkeitsentwicklung im Dialog

Diese Fragen sind mehr als die bloße Abfrage von Meinungen oder die Festsetzung von Zielaufgaben – sie geben Einblick in die Wünsche und Hoffnungen des Mitarbeiters und laden ihn ein, sich mit den gemeinsamen Zielen des Unternehmens zu identifizieren. Um sich auch im nächsten Quartal noch an das vorangegangene Gespräch zu erinnern, sollten Sie zudem ein kurzes Protokoll abfassen, das die wichtigsten Ergebnisse festhält. So verfolgen Sie die Persönlichkeitsentwicklung Ihrer Mitarbeiter von Quartal zu Quartal und von Jahr zu Jahr und wenn Führungspositionen zu besetzten sind, wissen Sie genau, wo Sie schauen müssen!

Persönlichkeitsentwicklung: Und wie entwickeln Sie?

Welche Erfahrungen haben Sie in Ihrem Unternehmen oder in Ihrem Arbeitsleben mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung gemacht? War sie eher schmückendes Beiwerk oder eine echte Herausforderung? Wurden Sie gefordert oder gefördert? Was hat Sie persönlich weitergebracht? Ich interessiere mich, wie immer, für Ihre Meinungen und Einschätzungen und freue mich sehr über Ihre Zuschriften und Ideen per E-Mail, in der Kommentarspalte oder per Telefon – entwickeln wir uns gemeinsam weiter!



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: