Kleine Ursache, große Wirkung – Entdecken Sie die kleinen Dinge im Leben!



Kleine Ursache, große Wirkung – Entdecken Sie die kleinen Dinge im Leben!

Vor ein paar Tagen verabschiedete sich eine sehr engagierte Praktikantin von uns. Wir haben sie ungern gehen lassen, aber natürlich muss sie ihr Studium beenden. Zum Abschied bedachte Sie unser tempus-Team mit einem wunderschönen kleinen Geschenk für die Pausenzeit: Eine kurze Geschichte, die uns lehrt auf Kleinigkeiten zu achten. Ein Teelicht, das für gemütliche Stimmung sorgt. Und eine kleine Schokotafel mit süßen und salzigen Elementen, um sie auf der Zunge zergehen zu lassen und den Moment zu genießen. Eben kleine Dinge im Leben, die auch im Büroalltag so wichtig sind. Denn kleine Inseln der Ruhe und Besinnung helfen, wieder Kraft und Energie für die Arbeit zu schöpfen.

Nehmen Sie sich auch im Büro Zeit für die kleinen Dinge im Leben.
Nehmen Sie sich auch im Büro Zeit für die kleinen Dinge im Leben.

 

Was ist das Problem

Im Büro herrschen Hektik, Zeitstress und Termindruck. Da nimmt sich niemand die Zeit für die kleinen Dinge im Leben. Im Gegenteil, stattdessen werden die Pausen durchgearbeitet und immer mehr Angestellte verschlingen ihren ungesunden Snack vor dem Computer. Aber dieses Verhalten hat seinen Preis. Ohne Erholungspausen sinkt die Leistungskurve stetig ab und es schleichen sich Flüchtigkeitsfehler ein. Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen und schlechte Laune sind ein typisches Anzeichen dafür, dass Körper und Geist vernachlässigt werden. Dabei reichen schon kleine Momente aus, um zu relaxen und den Akku wieder hochzufahren.

So funktioniert es

Tipp Nr. 1: Stehen Sie auf, wenn Sie müde sind

Viele Angestellte denken, dass Sie im Büro keine Zeit für Erholungsphasen haben. Manchmal macht es sogar Spaß, sich zu verausgaben. Aber Sie brauchen immer wieder ruhige Momente, um sich wohl zu fühlen und zu regenerieren. Dafür reicht schon eine kurze Unterbrechung, solange Sie diese regelmäßig einplanen. Stehen Sie auf, öffnen Sie ein Fenster und atmen Sie tief durch. Sie können auch kurz mit den Kollegen plaudern, Hauptsache Sie unterbrechen Ihre Arbeit. Vielleicht können Sie Ihr Team auch für Bürogymnastik begeistern. Einige schwungvolle Übungen finden Sie in diesem Blog-Beitrag: Müde, matt, verspannt – Mit Bürogymnastik bringen Sie Schwung ins Büro.

die-kleinen-dinge-im-leben-fit-halten
Mit fünf Minuten Bürogymnastik lockern Sie Ihre verspannte Muskulatur.

 

Tipp Nr. 2: Naschen Sie gesundes Obst im Büro

Der Mensch ist, was er isst. Wollen Sie in Zukunft im Büroalltag die kleinen Dinge im Leben mehr genießen, dann verzichten Sie auf ungesundes Fast-Food. Es gibt viele gesunde Rezepte für die Mittagspause wie die Suppe im Glas. Geben Sie klein geschnittenes Gemüse, Glasnudeln und Gewürze in ein Schraubglas. Mit heißem Wasser zaubern Sie daraus in fünf Minuten eine köstliche Mahlzeit. Gesunde Ernährung ist ein Powerkick für Körper und Seele. Verbannen Sie den Automaten mit Süßigkeiten und bieten Sie Ihrem Team lieber eine gesunde Obstkiste an. Auch ein Wasserspender ist eine sinnvolle Investition, den Flüssigkeitsmangel führt zu Konzentrationsschwierigkeiten und Kopfschmerzen. Lesen Sie meine Argumente für Ihre betriebliche Gesundheitsförderung.

frisches-obst-schmeckt-lecker
Frisches Obst schmeckt lecker und puscht die gute Laune.

 

Tipp Nr. 3: Bleiben Sie achtsam für die kleinen Dinge des Lebens

Wenn ein Termin dem anderen folgt, schalten Sie automatisch in einen schnelleren Gang. Dann haben Sie keine Augen für die schönen Dinge im Leben oder für nette kollegiale Gespräche. Sicher, diese Situationen lassen sich nicht vermeiden. Aber es ist wichtig, aus diesem Beschleunigungsturbo wieder herauszukommen. Versuchen Sie zwischendurch immer wieder den Moment bewusst wahrzunehmen, ohne ihn zu bewerten. So stärken Sie Ihre Gesundheit und beugen stressbedingten Krankheiten wie Herzinfarkt oder Burnout vor. Sie haben mehr Freude am Büroalltag und arbeiten automatisch effizienter. Probieren Sie diese Tipps aus:

 

  • Essen Sie mit allen Sinnen: Wie riecht das Lebensmittel, wie fühlt es sich an, welche unterschiedlichen Aromen breiten sich auf Ihrer Zunge aus? Nehmen Sie sich Zeit, um den Geschmack zu genießen.
  • Führen Sie zwischendurch immer wieder einzelne Tätigkeiten achtsam aus: Wie fühlt sich der Ordner an, wie liegt er in der Hand, wie tanzen die Staubteilchen im Sonnenlicht? Schauen Sie einfach nur zu, ohne die Situation irgendwie in Gedanken zu bewerten.
  • Hören Sie einer Kollegin oder einem Kollegin bewusst zu, ohne sich schon in Gedanken eine Antwort zu überlegen.
  • Machen Sie jemandem ein ernst gemeintes Kompliment.
  • Freuen Sie sich über ein Kompliment, ohne Ihre Leistung herunterzuspielen.
  • Verbringen Sie die Mittagspause gelegentlich in der Natur.
  • Gehen Sie zwischendurch bewusst langsam. Schlendern Sie, als wären Sie im Urlaub.

 

Wenn Sie das Thema interessiert, lesen Sie meinen Blog-Beitrag über Achtsamkeit im Büro.

die-kleinen-dinge-im-leben-frische-luft
Zu den kleinen Dingen im Leben gehört auch eine Pause in der frischen Luft.

 

Extra-Tipp:

Angestellte verbringen im Schnitt neun Stunden am Tag in ihrem Büro. Aber kaum jemand gibt sich Mühe, seinen Arbeitsplatz angenehm zu gestalten. Da sind alle Ablageflächen vollgestellt, das vorsintflutliche Mobiliar wirkt schäbig und an den Wänden hängen vergilbte Poster. Auch wenn Sie sich an diesen Anblick gewöhnt haben, in diesen Räumen fühlt sich niemand wohl! Lesen Sie, wie Sie einen innovativen und kreativen Wohlfühl-Schreibtisch einrichten.

 

Darauf kommt es an

Achten Sie auf eine ausgewogene Balance zwischen Ihrem Arbeitsleben und Ihrer Freizeit. Es ist völlig in Ordnung, sich im Beruf auszupowern. Aber wenn Sie abends nur noch erschöpft auf dem Sofa einschlafen, können sich gesundheitliche Probleme wie Depressionen oder Burnout einstellen. Diese Tipps helfen Ihnen, Ihre Work-Life-Balance zu finden.

 

Was der Tipp bewirkt

Wenn Sie achtsam und wertschätzend mit Ihren Ressourcen umgehen, beugen Sie stressbedingten Krankheiten vor. Sie sind belastbarer und bewältigen viel leichter Ihren Arbeitstag. Gleichzeitig haben Sie noch genug Energie für ein erfülltes Privatleben.

 

Und Sie?

Welche Kleinigkeiten bereiten Ihnen im Büroalltag besonders viel Freude? Schreiben Sie mir, ich freue mich über jeden Kommentar!

Das könnte Sie auch interessieren…

30 Minuten mehr Zeit um die Akkus aufzuladen
30 Minuten mehr Zeit um in der Stille zu sein
30 Minuten für ein wertvolleres Leben



Schlagwörter:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.