Gute Arbeit leisten und eine gute Mutter sein!



30 Minuten mehr um gute Arbeit zu leisten und eine gute Mutter sein!

Vor einiger Zeit kam eine junge Kollegin aus der Elternzeit wieder. Sie ist eine sehr engagierte Mitarbeiterin, die es gewohnt ist, ihre Arbeit sehr gewissenhaft und erfolgreich zu erledigen. Mit Kind war sie plötzlich in einem Gewissenskonflikt, ihr fehlte oft die Zeit, um die Dinge in der gewohnten Qualität zu erledigen, da ihr der alter Puffer – einfach mal eine halbe Stunde länger im Büro zu bleiben – fehlte.

Ich habe ihr dann meine neue Arbeitsweise mit OneNote und Outlook gezeigt und sie war einfach nur begeistert. Mit meinen Tipps hat sie mittlerweile täglich mindestens eine halbe Stunde Zeit gewonnen, so dass sie nicht mehr aus dem Büro hetzen muss. Sie geht heute wieder mit dem guten Gefühl, Ihre Arbeit gewissenhaft und ihren Ansprüchen genügend erledigt zu haben und kann sich mit freiem Kopf auf ihr Kind freuen, dass zu Hause auf sie wartet.

Mit einer halben Stunde mehr Zeit schaffe ich beides:
Gute Arbeit machen und eine gute Mutter sein. Das ist ein großartiges Gefühl!

gute arbeit, gute Mutter
Mit 30 Minuten mehr Zeit am Tag, kann ich alles noch besser unter einen Hut bringen

Meine Kollegin hat also ihre halbe Stunde Zeit dafür genutzt, ihre Arbeit und ihr Kind so unter einen Hut zu bekommen, dass sie beides glücklich macht.
Was machen Sie mit Ihrer halben Stunde? Wenn Sie es noch nicht getan haben, dann schreiben Sie am besten gleich Ihre Ideen auf.

Wir haben einen Rechner für Sie erstellt, der Ihnen zeigt, wie viel Zeit Sie täglich gewinnen können, wenn Sie effizient arbeiten. Hier können Sie Ihren Zeitgewinn berechnen.




Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.