Wie man in Microsoft Word unlöschbare Seiten löscht – notfalls durch Entfernen von Seitenumbruch oder Abschnittswechsel


In diesem Büro-Kaizen Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie in Microsoft Word jede x-beliebige Seite löschen können. Egal ob eine Seite mit Inhalt mitten im Dokument zwischen drinnen oder die letzte leere Seite ganz am Ende des Textes, bei der das normale Löschen in der Regel gar nicht funktioniert. Denn bei manchen unlöschbaren Word-Seiten ist es manchmal notwendig, dafür spezielle Formatierungszeichen, wie Seitenumbruch oder Abschnittswechsel, zu entfernen. Hier erfahren Sie in unseren Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie das alles funktioniert!

1. Eine Word-Seite löschen: So einfach kann es gehen – muss es aber nicht

Grundsätzlich ist das Löschen einer x-beliebigen Seite in einem Microsoft Word-Dokument (*.doc /*.docx) ganz einfach. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel. Probieren Sie deshalb zunächst den einfachsten Weg. Dafür gehen Sie wie folgt vor.

  • Markieren Sie den unerwünschten Seiteninhalt in Ihrem Textdokument mit der gedrückten linken Maustaste und löschen Sie den markierten Inhalt mit einem Klick auf die Tasten → Entfernen oder → Backspace (die Rückschritttaste).
  • Soll eine leere Seite am Ende des Word-Dokuments gelöscht werden, setzen Sie den Cursor ans Ende des letzten geschriebenen Zeichens und halten Sie die Taste → Entfernen so lange gedrückt, bis die letzte Seite weg ist und entfernt wurde.

Tipp: So löschen Sie eine komplette Word-Seite mittels Tastenkombination aus Ihrem Dokument heraus

  • Um den gesamten Inhalt einer Word-Seite auf einmal zu markieren (inkl. Text, Grafiken, Bildern, Tabellen etc.), müssen Sie lediglich irgendwo in diese Seite klicken und (bei Windows-Rechnern) die Tastenkombination → Strg + G drücken. Für Apples Mac und iPhone lautet die entsprechende Tastenkombination → WAHL + ⌘ + G.
  • Schreiben Sie dann → \page in die Eingabezeile (unter dem bereits vorangezeigten Navigationspfad → SeiteGehe zu), bestätigen Sie mit der Eingabetaste oder einem Klick auf die Schaltfläche → Gehe zu und klicken Sie anschließend auf → Schließen.
  • Nun ist die ganze Word-Seite komplett vom ersten bis zum letzten Zeichen markiert und kann mit Hilfe der Tasten → Entfernen oder → Backspace gelöscht werden, ohne den Inhalt eigenhändig markieren zu müssen und garantiert ohne irgendein Detail dabei zu übersehen.

2. Anleitung, wenn das Löschen leerer Seiten in Word nicht funktionieren will

Damit Sie nachvollziehen können, warum das Löschen von leeren Seiten in einem Word-Textdokument manchmal nicht auf Anhieb funktioniert, sollten Sie sich kurz vergegenwärtigen, warum es überhaupt zu solchen Leerseiten kommen kann. Die Hauptverantwortlichen sind dabei die drei Formatierungsoptionen „Zeilenumbrüche“, „Seitenumbrüche“ und „Abschnittswechsel“. Diese „Absatzmarken“ genannten Formatierungssymbole (geschrieben als „¶“, siehe Abb. 1) sind in der normalen Bearbeitungsansicht ausgeblendet und damit normalerweise für die Nutzer unsichtbar.

Wenn sich nun eine leere Seite in Word mit der obigen Anleitung partout nicht löschen lässt, dann liegt es höchstwahrscheinlich an einem solchen „unsichtbaren“ Formatierungssymbol, das sich auf der vorangehenden Seite eingeschlichen hat und nun manuell entfernt werden muss. Hier die Kurzzusammenfassung, um was es sich dabei genau handelt – anschließend folgt die Anleitung zum Entfernen dieser Absatzmarken.

  • Zeilenumbrüche: Mit dem Zeilenumbruch (oder auch kurz Umbruch) wird eine neue Zeile begonnen, ohne dadurch auch gleich die aktuelle Absatzformatierung zu unterbrechen. Bei klassischen Schreibmaschinen wurde dafür einfach der Hebel betätigt. In Microsoft Word müssen Sie lediglich die → Eingabetaste (Enter) drücken.
  • Abschnittswechsel: Mit den Abschnitten lassen sich Word-Dokumente in einzelne Kapitel unterteilen, die dann zum Beispiel jeweils eigene Formatierungen erhalten können (z.B. individuelle Kopfzeilen, Fußzeilen, Abstände zu den Seitenrändern etc.). Um einen Abschnittswechsel zu erzeugen, klicken Sie einfach an die Textstelle, an der ein neuer Abschnitt beginnen soll, und dann im Menü oben auf → Layout, anschließend auf → Umbrüche und wählen Sie sich dann die passende Abschnittsvorlage aus. Bestimmte Abschnittswechsel können unter Umständen eine leere Seite in dem Word-Dokument nach sich ziehen. Diese müssen dann gegebenenfalls entfernt oder bearbeitet werden.
  • Seitenumbrüche: Word setzt am Ende jeder Seite automatisch einen Seitenumbruch. Klar, sonst kann man ja nicht auf der nächsten Seite weiterschreiben. Sie können aber auch auf jeder x-beliebigen Stelle einer Seite einen Seitenwechsel befehlen, um die aktuelle Seite zu beenden und auf der nächsten Seite weiterzuschreiben. Klicken Sie dafür einfach an der gewünschten Stelle in den Text und dann im Menü oben auf die Registerkarte → Einfügen und anschließend auf → Seitenumbruch.
Wenn das Löschen einer Seite in einem Word-Dokument nicht funktioniert, dann liegt das höchstwahrscheinlich an einem Seitenumbruch oder Abschnittswechsel, der dann manuell entfernt werden muss. Bild: Microsoft, Büro-Kaizen.
Wenn das Löschen einer Seite in einem Word-Dokument nicht funktioniert, dann liegt das höchstwahrscheinlich an einem Seitenumbruch oder Abschnittswechsel, der dann manuell entfernt werden muss. Bild: Microsoft, Büro-Kaizen.

3. Wie man Seitenumbrüche und Abschnittswechsel in Word entfernt, um leere Seiten zu löschen

Die Problemlösung ist ganz einfach. Sie müssen lediglich zunächst die Ansicht wechseln, so dass Sie auch die Absatzmarken sehen können. Dann müssen Sie nur noch die entsprechende Marke identifizieren und diese schließlich löschen. Wie Sie in Abbildung 1 sehen können, haben die drei Formatierungssymbole Zeilenumbruch, Abschnittswechsel und Seitenumbruch alle das Zeichen „¶“ gemeinsam. Beim Abschnittsumbruch wird dieses jedoch um den Zusatz „Abschnittswechsel“ und bei Seitenwechsel um den Zusatz „Seitenumbruch“ ergänzt. Um diese Formatierungszeichen zu löschen, gehen Sie nun wie folgt vor.

  • Schritt 1: Ändern Sie die Ansicht, in dem Sie auf das Symbol → in der Menüleiste oben klicken (in der Registerkarte → Start im Bereich → Absatz; siehe Abb. 1). Alternativ können Sie dafür auch einfach die Tastenkombination → Strg + Umschalt + 8 drücken.
  • Schritt 2: Klicken Sie dann links neben die betreffende Absatzmarke (diese finden Sie gegebenenfalls am Ende der vorherigen Seite) und drücken Sie die Taste → Entfernen, bis alle entsprechenden Absatzmarken vollständig gelöscht wurden (Hinweis: Diese Formatierungszeichen lassen sich mit der Rückstelltaste „Backspace“ nicht entfernen).

Sonderfall: Eine leere Seite in Word nach einer Tabelle am Ende des Dokuments löschen

Falls Sie in Ihrem Word-Dokument eine Tabelle eingefügt haben, die bis in die letzte Zeile der letzten Seite reicht, dann wird der dazugehörige abschließende Absatzmarker auf die nächste Seite verschoben. So entsteht dann eine leere Seite, bei der das normale Löschen nicht funktioniert. Aber auch hierfür gibt es eine Lösung, um auch diese überflüssige Leerseite zu entfernen.

  • Möglichkeit 1: Markieren Sie die letzte Absatzmarke nach der Tabelle mit der linken Maustaste und tippen Sie die Tastenkombination → Strg + D ein. In dem folgenden Dialogfenster „Schriftart“ müssen Sie dann lediglich ein Häkchen in das Feld bei → Ausgeblendet setzen und die Eingabe mit → Ok bestätigen.
  • Möglichkeit 2: Weigert sich der nicht löschbare Endabsatz beharrlich, entfernt zu werden, hilft das Verkleinern. Markieren Sie wieder die Absatzmarke mit der Maus und wählen Sie dann im Feld „Schriftgrad“ (in der Registerkarte → Start) die Schriftgröße 01 aus und bestätigen Sie die Änderung mit der Eingabetaste. Wenn dieser extrem verkleinerte Miniabsatz nun auf die vorherige Seite passt, wird die letzte leere Seite automatisch gelöscht – andernfalls lesen Sie weiter bei Möglichkeit 3.
  • Möglichkeit 3: Verkleinern Sie die Absatzmarke (wie in Möglichkeit 2 beschrieben) und verkleinern Sie dann zusätzlich auch noch den unteren Seitenrand. Klicken Sie dafür in der Registerkarte → Layout auf → Seitenränder und anschließend auf → Benutzerdefinierte Seitenränder. Stellen Sie den unteren Seitenrand dann z.B. auf 0,7 cm ein. Nun müsste alles auf eine Seite passen und die störende letzte leere Seite in Ihrem Word-Dokument wird entfernt.

Information für Unternehmer: Die drei entscheidenden Hebel, um Ihr Unternehmen digital aufzustellen.

4. Extra-Tipps für Word, Excel, PowerPoint, Teams und Microsoft/Office 365!

Mittlerweile gibt es rund drei Dutzend Office-365-Programme – von den altbekannten Bestsellern wie Word, Outlook, Excel, OneNote und PowerPoint bis zu neueren Tools wie Teams, Yammer, Planner, Whiteboard, Forms, Viva, Delve oder Sway. Benötigen Sie Hilfe bei einem dieser Office-Tools? Dann sehen Sie sich unsere vielen kostenlosen Anleitungen und Einführungen rund um diese Bürosoftware-Produkte an, hier finden Sie bestimmt die Lösung zu Ihrem Problem! Sowie auch viele weitere tolle Tipps und Tricks, beispielsweise wie man in Word Fußnoten, Seitenzahlen, ein Literatur- oder Abbildungsverzeichnis erstellt.

5. Video-Tutorial: Die Top 20 Microsoft Word-Tipps für Fortgeschrittene (auf Deutsch)

(Dauer 15:31 Minuten)

Inhalt dieses Büro-Kaizen Video-Tutorials zu den Top-Microsoft-Word-Tipps:

  • 00:00 Einleitung
  • 00:20 Dokument über OneDrive teilen
  • 01:01 Personen in Kommentaren erwähnen
  • 01:50 Zwischenablage mehrfach einfügen
  • 02:40 Text Schrumpfen auf eine Seite
  • 03:31 Dark Mode
  • 04:00 Fokus Modus
  • 04:38 Diktieren
  • 05:06 Word in Webseite umwandeln (SWAY)
  • 06:05 Kostenlose Bilder nutzen
  • 06:38 Wasserzeichen
  • 07:11 Version Verlauf bei SharePoint und OneDrive
  • 08:12 Vertikale Text-Auswahl
  • 08:42 Formatierung beibehalten & nur Text übernehmen
  • 09:16 Hyperlinks einfügen
  • 10:01 Kopf und Fußzeile
  • 11:14 Video einfügen
  • 11:47 Schnelle Linien einfügen
  • 12:39 Text in Spalten aufteilen
  • 13:22 Word Datei-Größe reduzieren
  • 14:21 Dokument in E-Mail teilen


Schlagwörter: