Ergonomie am Arbeitsplatz – So werden Sie Ihre Rückenschmerzen los!



Wussten Sie, dass ein Steinzeitmensch pro Tag bis zu 40 Kilometer weit lief? Unglaublich oder? Und wie weit läuft ein Grafikdesigner beispielsweise pro Tag? 980 Meter pro Tag! Und so geht es 16 bis 18 Millionen anderen Menschen auch, die Urwald gegen das klassische Büro tauschen mussten.

Die gefährlichste Bewegung ist die fehlende Bewegung. Die gefährlichste Belastung ist die fehlende Belastung. Klick um zu Tweeten

Gesund bleiben am Arbeitsplatz

Heute müssen wir uns keinen Raubtieren mehr stellen. Sofern Ihr Chef kein Raubtier für Sie darstellt. Das Problem ist, dass dieser akute Mangel an Bewegung erheblichen Einfluss auf Ihre Gesundheit hat. Wie relevant Ergonomie am Arbeitsplatz wirklich ist, werde ich Ihnen am folgenden Beispiel erläutern:

Rückenschmerzen, Depressionen, Diabetes oder Korpulenz sind nur die Spitze des Eisberges. Was denken Sie, wie groß wohl die Auswirkung dessen Bewegungsmangel ist? Ich verrate es Ihnen: Der Mangel an Bewegung ist weltweit für jährlich 5,3 Millionen Tode verantwortlich und damit tödlicher als Rauchen mit 5 Millionen Toten.

Damit Sie weiter hin so unglaublich sympathisch lächeln und fit wie ein Turnschuh bleiben, gebe ich Ihnen 7 goldene Tipps mit an die Hand, wie Sie die Ergonomie am Arbeitsplatz gewährleisten können.

Ergonomie am Arbeitsplatz: So bauen Sie eine perfekte Sitzhaltung auf!

1. So schauen Sie richtig auf den Bildschirm

Die oberste Bildschirmzeile sollte leicht unterhalb der waagerechten Sehachse liegen. Schauen Sie also, dass Sie Ihren Stuhl oder Bildschirm dementsprechend anpassen.

2. So verwenden Sie Maus und Tastatur

Tastatur und Maus müssen sich auf derselben Höhe wie Handfläche und Ellenbogen befinden. Ändern Sie entsprechend Sitzhöhe, Tischhöhe oder Position von Tastatur und Maus.

3. So sitzen Sie richtig

Ihr Ober- und Unterarm sowie jeweils Ober- und Unterschenkel sollten im 90 Grad Winkel zueinan-der stehen.

4. So bleiben Ihre Augen gesund

Ihre Augen sollten einen Abstand von ca. 50cm zum Bildschirm besitzen. Außerdem sollte der Bildschirm parallel zum Fenster ausgerichtet sein, sodass Sie, wenn Sie nach vorne schauen, kein Fenster sehen können.

5. So stehen Sie mit beiden Beinen mitten im Leben

Achten Sie darauf, dass Ihre Füße fest auf dem Boden stehen. Nutzen Sie ansonsten ein Fußbänkchen. Auch wenn Sie keine Karriere als Gitarrist anstreben!

6. Halten Sie Ihren Rücken gerade

Sie sollten aufrecht und gerade sitzen. Führen Sie Ihre Schultern nach hinten und schieben Sie die Brust heraus.

7. Sie sind keine Litfaßsäule! Sie sind ein Mensch mit Bewegungsapparat.

Also bewegen Sie sich so oft es geht. Stehen Sie regelmäßig auf und gehen Sie durchs Büro oder an die frische Luft.

Und Sie?

Arbeiten Sie an einem ergonomischen Arbeitsplatz? Was halten Sie von der Thematik Ergonomie am Arbeitsplatz? Schreiben Sie uns!

Und falls es Sie interessiert wie der Arbeitsplatz von Jürgen Kurz aussieht dann schauen Sie es sich doch einfach mal an.



Schlagwörter: , ,


Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.