Seitenzahlen Word: so legen Sie in Ihrem Word-Dokument Seitenzahlen an

19. Juli 2020

Inhaltsverzeichnis

  1. Seitenzahlen Word: so bestimmen Sie die Position
  2. Word: Seitenzahl erst nach dem Deckblatt oder der Inhaltsangabe beginnen
  3. Seitenzahl in Word formatieren

 

Wenn sich die Erstellung an einer umfangreichen Word-Datei dem Ende entgegenneigt, dann ist die Arbeit noch längst nicht getan.

Schließlich will das Dokument noch von Ihnen formatiert werden. Da gilt es, für einen einheitlichen Zeilenabstand zu sorgen, damit der Text gut lesbar ist.

Ein Inhaltsverzeichnis schadet nicht, und wenn die Datei einige Grafiken und Tabellen enthält, so schadet sicher auch ein Abbildungsverzeichnis nicht. Und Fußnoten und Endnoten sind nicht nur in wissenschaftlichen Arbeiten gefragt.

Jetzt fehlt im Grunde nur noch eins: die Seitenzahl am Ende einer jeden Seite. Oder am Seitenbeginn. Oder an der Seite.

Ob rechts oben, links unten, am rechten Rand als kleine Nummer oder am linken Rand als große Ziffer: Word verfügt über eine großzügige Auswahl an Bordmitteln, um die Seitenzahlen in einem Dokument auf die Weise anzuzeigen, wie es Ihnen am liebsten ist.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie die Seitenzahlen individuell einrichten können, wie Sie die Nummerierung beispielsweise erst auf Seite 2 oder 3 beginnen, wie Sie etwa für den Einführungsteil und den Hauptteil Ihrer Arbeit verschiedene Zahlenformate einrichten und wie Sie eine Word-Datei in verschiedene Abschnitte unterteilen, um dort unterschiedliche Formate bei den Seitenzahlen festzulegen.

1. Seitenzahlen Word: so bestimmen Sie die Position

Nehmen wir also an, dass Sie mit Ihrer Word-Datei inhaltlich fertig sind. Um nun Seitenzahlen einzufügen, gehen Sie in den Reiter „Einfügen“ und dort in das Segment „Kopf- und Fußzeile“, wo Sie auf den Button „Seitenzahl“ klicken.

Es öffnet sich ein Menü mi mehreren Einträgen. Mit den drei oberen Punkten können Sie direkt bestimmen, an welcher Stelle im Dokument sich die Seitenzahlen befinden sollen.

Es gibt dafür keine Regeln oder Bestimmungen (es sei denn, es handelt sich um Vorgaben eines Prüfers oder von Kunden).

seitenzahlen-platzieren
Ob Sie die Seitenzahlen am Anfang einer Seite, am Ende oder an einem der Ränder rechts und links platzieren möchten, bleibt Ihnen überlassen.

Wenn Sie sich zum Beispiel entschließen, dass die Word-Seitenzahlen am Ende einer jeden Seite in Word stehen sollen, dann klicken Sie auf den Eintrag „Seitenende“.

Doch damit nicht genug – auch die genaue Position der Zahlen können Sie hier angeben. Entscheiden Sie sich für eine einfache Zahl (in der Auswahl die drei oberen Punkte), dann klicken Sie zunächst auf eine der entsprechenden Optionen für links, mittig oder rechts.

Sobald Sie die Wahl getroffen haben, sehen Sie das Resultat am Ende der Seite; im Beispiel haben wir das gängigste Format gewählt: die Seitenzahl in der Mitte. Das sieht dann folgendermaßen aus:

einfuegen-seitenzahl-fusszeile
Nach dem Einfügen der Seitenzahl am Ende der Seite generiert Word ein Feld mit dem Namen „Fußzeile“. Dieses verlassen Sie wieder durch einem Doppelklick außerhalb dieses Felds.

In der Fußzeile wird direkt die Seitenzahl angezeigt. Sobald Sie die Fußzeile per Doppelklick verlassen haben, wird die Ziffer nicht mehr schwarz, sondern grau dargestellt.

Das hat den Vorteil, dass sie etwas unauffälliger ist.

Das gilt ebenfalls für die anderen Positionierungen der Seitenzahlen, auch wenn diese unterm Strich etwas auffälliger sind – bedingt durch entweder die Größe der Ziffer oder durch die zusätzliche, grau gehaltene horizontale Linie oder den kleinen hellblauen vertikalen Streifen, der der Ziffer vorangestellt wird.

Es ist übrigens völlig gleichgültig, auf welcher Seite in der Datei Sie die Seitenzahl einfügen möchten. Word ist nämlich so programmiert, dass jede Seite im gesamten Dokument automatisch nummeriert wird, beginnend auf der ersten Seite.

Wie Sie diese durchgehende Nummerierung ändern und die erste Seitenzahl beispielsweise erst nach dem Deckblatt oder der Inhaltsangabe einfügen, zeigen wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

2. Word: Seitenzahl erst nach dem Deckblatt oder der Inhaltsangabe beginnen

Ab einer bestimmten Länge ist es sinnvoll, einer Word-Datei ein Inhaltsverzeichnis voranzustellen.

Da Sie ohne Zwischenüberschriften sowieso nicht auskommen, ist die Erstellung eines solchen Inhaltsverzeichnisses nicht weiter schwierig (lesen Sie hier mehr zu diesem Thema).

Den meisten wissenschaftlichen Arbeiten steht außerdem ein Deckblatt gut zu Gesicht, auf dem der Titel des Werks sowie der Name und die Anschrift des Verfassers angegeben werden.

Wenn Sie ein solches Deckblatt anfertigen und auf der nächsten Seite ein Inhaltsverzeichnis anlegen, dann beginnt der eigentliche Text – zum Beispiel mit einem Vorwort – erst auf der dritten Seite.

Wo die Seitenzahlen in Ihrer Datei beginnen sollen, bleibt natürlich Ihnen überlassen, oftmals ist es aber sinnvoll, mit der Nummerierung erst nach Inhaltsverzeichnis und Deckblatt zu beginnen (also auf der eigentlichen dritten Seite der Arbeit).

Word bietet diese Möglichkeit tatsächlich an.

Hierfür müssen Sie zunächst einmal in jene Seite des Dokuments klicken, auf der die Nummerierung der Seiten starten soll.

Wenn Sie ein Deckblatt und ein Inhaltsverzeichnis eingefügt haben, dann wäre das also auf Seite 3. Klicken Sie im Menüband auf den Reiter „Layout“ und dort auf „Umbrüche“, wo Sie den Eintrag „Nächste Seite“ wählen.

layout-umbrueche
Über „Layout“ und „Umbrüche“ gelangen Sie zur Option „Nächste Seite“.

Dadurch fügt Word einen Seitenumbruch ein. Auf der neuen Seite doppelklicken Sie nun entweder oben oder unten, je nachdem, wo die Seitenzahlen stehen sollen.

Auf diese Weise öffnet sich in Word das Modul „Kopf- und Fußzeilentools“ im Reiter „Entwurf“:

kopf-fussbereich-seitenzahlen-einfuegen
Am Umbruch der Seite haben Sie die Option, die Seitenzahlen in den Kopf- oder Fußbereich einzufügen.

Im Menü oben müssen Sie nun die Funktion „Mit vorheriger verknüpfen“ deaktivieren, indem Sie auf den entsprechenden Button klicken (diese Funktion ist nämlich standardmäßig voreingestellt).

Ist das erledigt, dann müssen Sie auf „Seitenzahl“ den Eintrag „Seitenzahlen formatieren“ auswählen. Dort klicken Sie einfach auf „Beginnen“ und geben die Ziffer „1“ ein.

Dadurch fängt Word auf der von Ihnen ausgewählten Seite mit der Nummerierung an.

3. Seitenzahl in Word formatieren

Wie man es von Office-Produkten gewöhnt ist, gibt es eine Reihe von Optionen, mit denen Sie Ihr Dokument zumindest ein bisschen individualisieren können.

Dazu gehört die Möglichkeit, die Seitenzahlen nicht als Ziffern darzustellen, sondern etwa als römische Zahlen, als Buchstaben oder als „i“ (bzw. als großes I).

Geht Ihrer Arbeit womöglich ein langer Prolog voraus, dann könnte es für Sie von Interesse sein, diese Einleitung ebenfalls mit Seitenzahlen zu versehen – allerdings mit einem anderen Format als im Hauptteil Ihrer Arbeit.

Auch das lässt sich einrichten, und zwar indem Sie das Dokument in verschiedene Abschnitte unterteilen.

Das funktioniert wie bereits beschrieben über den Reiter „Layout“ und „Umbrüche“ mit „Nächste Seite einfügen“; diese Funktion können Sie nämlich beliebig oft und an jeder willkürlichen Stelle in der Datei wiederholen.

Auch in diesem Fall heben Sie die Verknüpfung über den Button „Mit vorheriger verknüpfen“.

Nun können Sie die Nummerierung für jeden Abschnitt einzeln festlegen. Mit der Option „Seitenzahlen formatieren“ bestimmen Sie, welcher Abschnitt welches Zahlenformat (oder Buchstabenformat) bekommen soll.

Nachdem Sie die Auswahl getroffen haben, müssen Sie diese mit einem Klick auf OK bestätigen und daraufhin die Fuß- bzw. Kopfzeile wieder schließen.

 



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Auf der Suche nach mehr Tipps zum Thema Office 365? Auf dieser Übersichtsseite haben wir unsere wichtigsten Blogbeiträge zum Thema Office 365 für Sie zusammengestellt.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: