Word für Android: Erfahren Sie, welche Vorteile die mobile Version mit sich bringt!


    1. Word für Android – die Office-App
    2. Dokumente erstellen
    3. Dokumente bearbeiten
    4. Dokumente speichern
    5. Dokumente teilen
    6. Die perfekte Kombi: OneDrive

Es ist ein schönes Gefühl, einen der wichtigsten Begleiter im Leben – sei es beruflich oder im Privaten – immer dabei zu haben.

Nahezu jeder Mensch erleichtert sich seine tägliche Arbeit und Routine doch gerne durch die Nutzung kleiner Helfer: Sei es der Kaffeevollautomat am Morgen, der das lästige Milchaufschäumen für Sie übernimmt, die Mailbox, die wichtige geschäftliche Anrufe entgegennimmt, sofern Sie verhindert sind oder das Programm zur Rechtschreibprüfung, das Sie auf kleine Fehler in Rundmails aufmerksam macht.

Aus unserem Leben sind Tools, die einem den Alltag erleichtern nicht mehr wegzudenken.

Oftmals geraten sie in Vergessenheit, doch falls eines Tages die Spülmaschine den Geist aufgibt und Sie das Geschirr von Hand waschen müssen, dann erkennen Sie, welch wertvolle Arbeit für Sie still im Verborgenen geleistet wird.

Um einiges praktischer noch: Manche dieser kleinen Helfer können Sie immer an Ihrer Seite haben, da es oftmals eine mobile Version der elektrischen Heinzelmännchen gibt: Im Büro wird mal wieder die Klimaanlage gewartet, also stecken Sie Ihren kleinen Handventilator ein.

In der sommerlichen Hitze wünschen Sie sich ein kaltes, erfrischendes Getränk direkt am Schreibtisch, deshalb nutzen Sie die kleine elektrische Kühlbox mit USB-Anschluss.

Oder Sie sitzen auf dem Weg zu einer wichtigen Präsentation im Taxi und Ihnen fällt ein kleiner, aber dennoch gewichtiger Fehler in Ihren Unterlagen auf, den es zu korrigieren gilt.

Wie praktisch, dass Microsoft nun die mobile Lösung Ihres Problems anbietet: Microsoft Word für Android-Smartphones. Öffnen Sie einfach Ihre Präsentation über die Handy-App, korrigieren Sie den Fehler und leiten Sie die verbesserte Textdatei direkt an Ihre Kollegen weiter.

Ohne Ihre kleinen digitalen Helfer müssten Sie oftmals viel mehr Mühe und Anstrengung in die Lösung Ihrer Probleme investieren.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Microsoft Word Anwendung für Android-Smartphones genauer vor. Wir nehmen für Sie die Performance des mobilen Office-Programmes unter die Lupe und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Dateien und Dokumente am einfachsten auf Ihr Smartphone bekommen.

1. Word für Android – die Office-App

word-app-smartphone-bild
Die Word-App darf auf keinem beruflich genutzten Smartphone fehlen.
Quelle: www.play.google.com

Word, Power Point, Excel: All diese vertrauten Programme vereint der Konzerngigant Microsoft nun in einer mobilen Anwendung auf Ihrem Smartphone.
Damit können Nutzer nun die aus dem Büro bekannten Anwendungsmöglichkeiten kombiniert mit den mobilen Eigenschaften des Smartphones für ihre Dienste nutzen.

Microsoft packt auch einige neue Anwendungsmöglichkeiten und Features hinzu, um für ein leistungsstarkes mobiles Office-Erlebnis zu sorgen.
So können Sie einfach ein Foto eines Dokumentes machen und es dann in eine beschreibbare Textvorlage umwandeln. Wir stellen Ihnen nun detailliert die Anwendungsmöglichkeiten für die mobile Word-Version vor.

2. Dokumente erstellen

Öffnen Sie die Office App

word-app-smartphone-bild
Die Word-App darf auf keinem beruflich genutzten Smartphone fehlen.
Quelle: www.play.google.com

 

app-office-nutzeroberflaeche
So sieht die Nutzeroberfläche der App aus!
Quelle: Privat

 

Tippen Sie auf das Plus-Zeichen, um eine neue Datei anzulegen.

Wählen Sie nun Dokumente aus.

office-app-nutzeroberflaeche
Wählen Sie, wie Sie in der Office-App starten möchten!
Quelle: Privat

Unter der Word-Anwendung haben Sie nun die Wahl, ein leeres Dokument zu erstellen, ein Dokument aus einer Vorlage zu erstellen oder einen Scan in ein editierbares Dokument umzuwandeln.

 

worddokumente-erstellen-in-der-app
Sie haben diese 3 Möglichkeiten, um neue Worddokumente zu erstellen.
Quelle: Privat

 

Die ersten beiden Optionen kennen Sie bereits aus der Desktop-Version von Word. Spannend wird es, wenn Sie eine Textdatei scannen und zu einem Worddokument umwandeln wollen. Dazu fotografieren Sie gewünschten Text ab und tippen auf Fertig. Die App wandelt das Bild dann zu einer Textdatei um.

3. Dokumente bearbeiten

Haben Sie nun ein Dokument erstellt, dann können Sie Ihre Textwünsche über die Tastatur eintippen oder bereits vorhandene Texte oder Vorlagen bearbeiten. Dabei stehen Ihnen alle Funktionen, die Sie bereits aus der Desktop-Version kennen zu Verfügung, allerdings sind sie etwas versteckter und unübersichtlicher angeordnet.

Mit den nachfolgenden Veranschaulichungen dürften Sie aber alle Bearbeitungsvarianten finden.

word-app-ansicht-reiter
Die Reiter befinden sich unter dem Feld Start versteckt, klicken Sie auf den Doppelpfeil neben Start.
Quelle: Privat

 

word-app-gaengigste-bearbeitunswerkzeuge
Hier verstecken sich die gängigsten Bearbeitungswerkzeuge.
Quelle: Privat

 

4. Dokumente speichern

Haben Sie Ihr Dokument nun fertig bearbeitet und möchten es speichern, so geht erneut ein kleines Versteckspiel los: Tippen Sie auf das Dreistrich-Menü im oberen rechten Winkel.

speicherort-word-app
Auf den ersten Blick gut versteckt, aber wenn Sie wissen, wo Sie speichern können, geht es ganz leicht.
Quelle: Privat

Wählen Sie nun eine der Speicheroptionen aus.

speicheroptionen-word-versionen
Diese Speicheroptionen kennen Sie auch aus der Desktop-Version von Word.
Quelle: Privat

Tippen Sie auf Speichern unter, so können Sie den Speicherort frei wählen und dem Dokument einen Namen geben.

namen-zuweisen-word-app
Geben Sie Ihrem Dokument einen Namen.
Quelle: Privat

Wählen Sie nun aus, ob Sie Ihr Dokument direkt auf dem Smartphone oder doch in einer Cloud hinterlegen möchten.

5. Dokumente teilen

Um ihr Dokument zu teilen, haben Sie drei Möglichkeiten.
Sie können das Dokument direkt beim Speichervorgang teilen, indem Sie im geöffneten Textdokument auf das Dreistrich-Menü tippen und hier die Option Freigeben auswählen.

word-freigeben-von-dokumenten
Teilen Sie ihr Dokument direkt während des Bearbeitungsvorganges – egal ob per Mail, WhatsApp oder Skype.
Quelle: Privat

Oder aber Sie teilen das gewünschte Dokument aus der Dokumentenübersicht, indem Sie auf das Dreistrich-Menü direkt hinter dem Dokumententitel tippen. Hier haben Sie sogar die Möglichkeit, das Worddokument als PDF zu teilen.

smartphone-app-dokument-teilen-direkt-als-pdf
Teilen Sie Ihr Dokument direkt als PDF.
Quelle: Privat

 

Oder aber Sie speichern Ihr Dokument in einer Cloud, wo auch andere Zugriff haben und Sie eventuell gemeinsam Texte bearbeiten können. Diese können sich dann selbstständig das Dokument öffnen und damit arbeiten. Ein solcher Cloud-Dienst, der aus der Microsoft-Familie stammt, ist One Drive.

6. Die perfekte Kombi: OneDrive

one-drive-smartphone-bild
One Drive: Ihre Dokumente auf allen Geräten.
Quelle: Privat

 

Fragen Sie sich nun, wie Sie Ihre ganzen Dokumente vom Arbeits-PC auf Ihr Smartphone bekommen?

Auch dafür bietet Microsoft eine simple Lösung mit dem Cloud-Dienst One Drive an. Mit One Drive haben Sie von überall Zugriff auf Ihre Dokumente, Fotos, Videos und andere Dateien. Laden Sie die Dateien in One Drive hoch. Installieren Sie auf Ihrem Smartphone die One Drive App und melden Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto an.

Nun haben Sie die Möglichkeit die Dateien aus One Drive direkt über Ihr mobiles Word zu bearbeiten. Laden Sie auch gerne Ihre erstellten Dokumente in One Drive hoch, so beanspruchen Sie nicht den begrenzten Speicherplatz Ihres Smartphones.

 

 



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Schlagwörter: