Stille Nacht, stressige Nacht? 3 Profitipps gegen Weihnachtsstress


Haben Sie es noch im Ohr, das weltbekannte Weihnachtslied „Stille Nacht, heilige Nacht“? Damit aus der Heiligen Nacht aber keine stressige wird, habe ich drei gelingsichere Anti-Weihnachtsstress-Tipps für Sie.

Was ist das Problem

Der Advent ist die Zeit des Wartens, der Vorfreude, der Besinnlichkeit und leider auch die von Weihnachtsstress, Hektik und Multitasking-Verzweiflungsausbrüchen. Denn wenn alles noch schnell im alten Jahr erledigt werden muss, schürt das Stress. Wenn zu viel Stress zusammenkommt, entsteht massiver Druck. Damit Sie nicht unter diesem Druck zusammenbrechen, bevor der Baum geschmückt ist, sollten Sie gut auf sich achtgeben. Mit meinen drei Anti-Weihnachtsstress-Tipps gelingt Ihnen das. Sehen wir uns also Joseph Mohrs Weihnachtsklassiker noch einmal genauer an. Einige der Verse können wir direkt auf unser Büroleben übertragen.

weihnachtsstress-bringt-frust-tipps-helfen
Weihnachtsstress bringt Frust. Meine Tipps helfen Ihnen!

Tipp 1: Stille Nacht, stilles Büro

Im Titel selbst steckt schon so viel Wertvolles, was Ihnen im Kampf gegen den Weihnachtsstress helfen kann. Denn wenn Sie auch Ihr Büro stiller werden lassen, ist das eine Wohltat in dieser oftmals überreizten Zeit. Stiller werden lassen bedeutet konkret, störende Ablenkungen auszuschalten, also permanente Nachfragen, aufploppende Mailbenachrichtigungen und wiederholte Rufe quer durchs Büro, um unklare Zuständigkeiten zu klären. Wenn Sie all diese Dinge abschalten, werden Sie sich besser konzentrieren können und die letzten Arbeitswochen des Jahres effizient statt aufgescheucht erleben.

Ein stilles Büro stärkt die Konzentration, wenn nicht nur einer wacht, schrumpft der Weihnachtstress. Klick um zu Tweeten

Und wenn Sie einmal frischen Wind brauchen, dann arbeiten Sie doch mobil! Wie wir das auf dem Ulmer Münster getan haben und Sie es überall sonst auf der Welt tun können, sehen Sie in diesem kurzen Video:

Mobiles Arbeiten auf dem Ulmer Münster

Tipp 2: Alles schläft, einer wacht

… oder auch, einer macht. Oder anders gesagt: Wenn die ganze Arbeit an einem hängenbleibt, bekommt dieser eine arme Tropf auch die volle Ladung Weihnachtsstress ab. Viel sinnvoller wäre es, Aufgaben klug aufzuteilen und gemeinsam abzuarbeiten. Das reduziert den Weihnachtsstress und stärkt gleichzeitig das Teamgefühl – ein bisschen Zusammengehörigkeit darf im Advent schon sein. Wie das gelingt? Zum Beispiel mit Personal-Kanban. Mit diesem einfachen Tool, das auch auf der Pappe der Plätzchenschachtel erstellt werden kann, sortieren Sie Aufgaben klar und übersichtlich. Jeder hat Zugang zu ihnen und kann sie eigenständig bearbeiten, niemand wacht bzw. macht mehr alleine. Legen Sie gleich los, es ist tatsächlich sehr einfach. Laden Sie direkt diese Anleitung runter und testen Sie es aus!

persoenlicher-effizienz-turbo-personal-kanban
Personal-Kanban ist ein Volltreffer gegen Weihnachtsstress.

Tipp 3: Schlafe in himmlischer Ruh

Kennen Sie das auch, diese drückende Müdigkeit im Winter? Diese Dunkelheit, wenn wir ins Büro kommen und wenn wir es wieder verlassen? Gerade jetzt ist es wichtig, sich immer wieder kleine Auszeiten zu gönnen, um konzentriert und leistungsstark zu bleiben. Machen Sie also regelmäßig Pausen und bitte keine Kompromisse dabei! Wer auf seine Pause verzichtet, öffnet dem Weihnachtsstress Tür und Tor. Kleine Spaziergänge an der kühlen aber frischen Winterluft, kurze Gymnastikübungen im Büro oder auch einmal für fünf Minuten tief durchatmen und sich die Beine im gang vertreten – ohne Pausen kommen Sie nicht gesund durch die Vorweihnachtszeit. Im Gegenteil: Pausen beflügeln sogar die Arbeit.

weihnachtsstress-aktiv-bewegen-pausen
Aktiv gegen Weihnachtsstress: Bewegte Pausen helfen dabei.

Darauf kommt es an

Nicht hetzen, sondern achtsam sein – das ist die Devise in der stressigen Vorweihnachtszeit. Wenn Sie sich fokussieren, konzentrieren und auch immer wieder regenerieren, brauchen Sie keine Überstunden bis Heiligabend, 18 Uhr. Struktur reicht völlig aus.

Was der Tipp bewirkt

In Joseph Mohrs Text schlägt am Ende in Form von Christus Geburt die rettende Stund. Ganz so hart muss es bei Ihnen und dem ersehnten Weihnachtsurlaub nicht aussehen. Wenn Sie meine Tipps beherzigen, kommen Sie auch ohne Weihnachtsstress ganz entspannt zum Heiligen Abend. Versprochen.

Und Sie?

Eine halbe Stunde mehr am Tag, das würde Ihnen schon helfen, um den Weihnachtsstress einzudämmen? Können Sie haben! Starten Sie mit meinem Programm „Endlich geschafft!“ und sichern Sie sich dank intelligenter Arbeitsplanung mit Outlook und OneNote eine halbe Extrastunde täglich.



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Schlagwörter: