Weihnachtsbaum im Büro: 3 Geschenke, die er Ihnen macht



O Tannenbaum, o Tannenbaum... so schallt es uns in der Vorweihnachtszeit entgegen, sobald wir das Büro verlassen. Doch wie steht es eigentlich um einen Weihnachtsbaum im Büro? Wie viel Weihnachtstradition der Job verträgt und wie Sie sogar bei der Arbeit vom alten Brauch profitieren, verrate ich Ihnen in diesem Artikel.

Was ist das Problem

Die Vorweihnachtszeit ist hektisch, weil sowohl privat als auch im Job in kurzer Zeit noch viel erledigt werden muss, bevor man in trauter Geselligkeit unterm Tannenbaum sitzt. Schade nur, dass man die besinnliche Zeit vor lauter Hektik manchmal fast verpasst. Ein Weihnachtsbaum im Büro könnte das ändern und uns auf die anstehende Heilige Nacht einstimmen. Warum also nicht einfach einmal ausprobieren? Drei Denkanstöße und Ideen rund um Ihren Weihnachtsbaum im Büro und was Sie außer Besinnlichkeit davon haben, folgen nun.

weihnachts-baum-büro-verursacht-stress
Statt Weihnachtsbaum im Büro gibt es im Advent meistens massig Stress und Frust.

Tipp 1: Wohlfühlbüro im Advent

So ein schön geschmückter Tannenbaum ist am 24. Dezember das Zentrum vieler Wohnzimmer. Denn der festlich dekorierte Baum versprüht eine ganz besondere Atmosphäre. Doch diese wunderbare Weihnachtsstimmung ist viel zu schade, um sie nicht auch vor dem Fest bereits erleben zu können. Wenn Sie sich für einen Weihnachtsbaum im Büro entscheiden, entscheiden Sie sich also gleichzeitig für eine echte Wohlfühlatmosphäre. Und dass wir besser und effizienter arbeiten, wenn wir uns wohlfühlen, ist unbestritten. Was ein echtes Wohlfühlbüro auch jenseits der Adventszeit ausmacht, können Sie in diesem separaten Artikel nachlesen.

weihnachtsbaum-büro-bringt-besinnlichkeit
Ein Weihnachtsbaum im Büro holt die Besinnlichkeit ins Haus.

Tipp 2: Vorweihnachtliche Verantwortung

Doch ein Weihnachtsbaum im Büro hat noch einen anderen Vorteil. Er eignet sich nämlich hervorragend dazu, neuen Mitarbeitern oder Auszubildenden eine verantwortungsvolle Aufgabe zu übergeben. Beauftragen Sie doch einmal die Azubis im ersten Lehrjahr oder die Mitarbeiter, die im letzten Jahr neu angefangen haben damit, den Baum auszusuchen und zu dekorieren. Das stärkt zum einen das Gemeinschaftsgefühl, erleichtert die Eingliederung ins noch frische Team und zeigt, dass Sie auch als Neue wichtig sind und ernstgenommen werden. Am Ende steigert Eigenverantwortung nicht nur die persönliche Arbeitsmotivation, sondern auch den Unternehmenserfolg. Ich hatte das im Blog schon einmal genauer erklärt. Lesen Sie gerne hier nach, wenn Sie mehr über das Zusammenspiel von Verantwortung und Erfolg erfahren möchten. Grundsätzlich bin ich immer ein großer Freund davon, wenn Mitarbeiter selbstständig sind und eigenverantwortlich arbeiten. Das gilt fürs ganze Jahr, nicht nur für das Dekorieren des Weihnachtsbaums im Büro. Warum, zeigt das nachfolgende Video.

Vorschaubild

Visualisieren Sie gemeinsame Erfolge

Es ist schon ein Erlebnis, wenn der festlich dekorierte Weihnachtsbaum Büro oder Foyer ziert. Und es ist darüber hinaus eine echte Visualisierung eines gemeinsamen Erfolges. Nutzen Sie den geschaffenen Rahmen doch und veranstalten Sie ein kleines Christbaumloben im Team. Bei alkoholfreiem Glühwein und Apfelpunsch können Sie zusammen nicht nur den schönen Baum loben, sondern sich auch Ihre eigenen Erfolge des endenden Jahres bewusst machen. Wenn Sie vorab Ihre Unternehmensziele für das Jahr festgehalten haben – ich beschreibe hier genauer, wie das geht –, ist jetzt die Zeit, sich anzusehen, was Sie gemeinsam alles geschafft haben.

weihnachtsbaum-buero-gemeinsame-erfolge-feiern
Gemeinsame Erfolge feiern ist unterm Weihnachtsbaum im Büro gleich doppelt schön.

Extra-Tipp: Künstlicher oder echter Weihnachtsbaum?

Ein ganz praktischer Tipp zum Schluss sei noch genannt: Denken Sie auch an die Zeit nach dem Fest. Wenn Ihr Büro völlig verwaist ist, weil sich alle Mitarbeiter im Weihnachtsurlaub befinden, wählen Sie lieber einen künstlichen Weihnachtsbaum fürs Büro. So kommt im neuen Jahr nicht gleich das böse Erwachen, wenn Sie über einen riesigen Nadelhaufen stolpern. Sind allerdings Mitarbeiter anwesend, dürfen diese sich gerne auch zwischen den Jahren am Duft des echten Baums erfreuen.

Darauf kommt es an

Die Entscheidung für oder gegen einen Weihnachtsbaum im Büro sollte keine von oben herab diktierte sein, sondern ein Gemeinschaftsprojekt. Denn dann haben alle Freude am festlichen Baum und das Erfolgserlebnis, gemeinsam etwas geschafft zu haben.

Ein Weihnachtsbaum im Büro schafft ein gutes Teamgefühl. Klick um zu Tweeten

Was der Tipp bewirkt

Ein Büro-Weihnachtsbaum zaubert eine schöne Stimmung, eignet sich für festliche Erfolgsgesprächsrunden und stärkt den Zusammenhalt im Team. Win-win im Weihnachtsgewand also.

Und Sie?

Nach dem Fest folgt auch schon der nächste Brauch auf dem Fuße: die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wissen Sie was? Machen Sie in diesem Jahr doch einmal Ernst damit: Es lohnt sich! Ich möchte Sie als Leser meines Blogs gerne dabei unterstützen und mache Ihnen ein kleines Geschenk. In meinem kostenlosen eBook „eKaizen“ erfahren Sie, wie Sie im neuen Jahr endlich zum für immer aufgeräumten Schreibtisch kommen und diesen auch im Februar und März noch vorfinden werden. Lesen Sie gerne nach und laden Sie sich hier gratis runter.

weihnachtsbaum-buero-gute-vorsaetze
Nach dem Weihnachtsbaum im Büro folgen die guten Vorsätze: eKaizen hilft bei der Umsetzung.

Weiterführende Informationen:





Schlagwörter:


Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.