Vorteile Homeoffice – eine Win-Win-Situation für Unternehmen und Angestellte

15. April 2020

Zu einsam, zu wenig Kontrolle, zu viel Ablenkung? Die meisten deutschen Unternehmen scheuten sich bislang, ihren Angestellten die Möglichkeit eines Home-Office einzuräumen. Aber auch viele Beschäftigte nahmen bis dato das Angebot mobilen Arbeitens nicht an. In der Corona-Krise wurde Home-Office von einem Tag auf den anderen eine notwendige Strategie, um gemeinsam gegen den Virus vorzugehen. Und es zeigte sich: Homeoffice ist gar nicht so schwer, es bietet vor allem diverse Vorteile. Für Ihr Unternehmen und den einzelnen Mitarbeiter.

Was ist das Problem?

Anders als in etlichen anderen Ländern gilt hierzulande gemeinhin die Präsenzpflicht in Büros. Ein gesetzlicher Anspruch auf Home-Office besteht nicht – dem Arbeitgeber steht es frei, ein solches Modell anzubieten. Tatsächlich gesteht nur ein Viertel aller Betriebe hierzulande seinen Beschäftigten zu, von zu Hause aus zu arbeiten. Und die Mehrheit der Angestellten scheint das Arbeitsmodell mit freier Zeiteinteilung und Ortsungebundenheit noch nicht für sich entdeckt zu haben. Fazit: Es sind in erster Linie Freiberufler und Selbständige, die dauerhaft ihren Arbeitsplatz zu Hause haben.

Homeoffice – das Büro ist dort, wo wir sind

Wir von Büro-Kaizen setzen dagegen schon länger auf mobiles Arbeiten. Unsere Erfahrung: Durch die Digitalisierung verändert sich der Stellenwert des Büros. Der Arbeitsplatz im Bürogebäude bleibt als „Heimat“ zwar wichtig, aber das Büro ist dort, wo wir sind. Wir haben Laptop und Smartphone schließlich immer dabei. Obwohl räumlich getrennt, bleiben wir als Team so eng miteinander verbunden, als würden wir Wand an Wand sitzen. Wie das funktioniert und welche Vorteile sich daraus für alle ergeben, zeige ich Ihnen im Folgenden:

Im Home-Office sind Sie Ihr eigener Manager: Sie bestimmen, wann’s losgeht und arbeiten in Ihrem Zeitrhythmus

Vorteil 1: Sie sind Ihr eigener Manager

Ein Argument gegen Home-Office lautet, dass die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen. Durch den fehlenden örtlichen Wechsel könne man abends nicht richtig abschalten. Falsch, denn im Grunde gelten zu Hause dieselben Regeln für die Disziplinierung wie im Büro: Ordnung halten, ein fester Zeitplan und klar umrissene Ziele. Wenn Sie das schaffen, sind Sie Ihr eigener Manager. Das ist ein riesiges Plus. Benötigen Sie da noch ein wenig Nachhilfe? Dann schauen Sie in meinen Blog, wie Sie Gedanken loslassen und den Feierabend genießen können.

Vorteil 2: Kein Stress durch lange Fahrzeiten

Sie stehen auf und Ihr nächster Weg führt direkt zum Schreibtisch. Über Nacht ist Ihnen eine gute Idee fürs nächste Projekt gekommen? Prima, Sie können gleich damit beginnen, diese aufzuschreiben. Keine vollen Straßen, keine Staus oder Verspätungen mit der U-Bahn werden Sie gedanklich von Ihrer Aufgabe abbringen und zudem unnötig Zeit kosten. Geld für Tickets und Benzin entfällt ohnehin. Weniger Stress und mehr Zufriedenheit dürften sich positiv auf Ihre Leistung auswirken. Das ist ein Win-Win für beide Seiten: sowohl für den Arbeitnehmer wie auch den Arbeitgeber.

Vorteil 3: Ein Umfeld nach Ihrem Gusto

Mit einem Beschäftigten am heimischen Arbeitsplatz spart die Firma an Kosten für Strom, Heizung, Reinigung und Büroflächen. Für den Arbeitnehmer hat das Einrichten eines Arbeitsplatzes zu Hause den Vorteil, dass er sich sein Umfeld optisch gestalten kann, wie er möchte.
Ein Tipp: Achten Sie auf die richtige Office-Ausstattung. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch und ein ergonomisch passender Stuhl sollten die Basics sein. Lassen Sie sich von diesen Tipps für Ihr privates Büro inspirieren.

Beim Home-Office ist der Computer Ihr Arbeitsgerät und das Medium für die Kommunikation mit dem Team

Vorteil 4: Digitale Demokratie

Vor dem Computer ist jeder gleich… Dank cloudbasierter Lösungen, denn wenn von verschiedenen Orten aus gearbeitet wird, muss ein Zugriff auf relevante Daten für alle möglich sein. So etwas ist mit Microsoft One-Drive, Evernote und auch Dropbox möglich. Die Dateien werden automatisch synchronisiert und somit ist jeder Benutzer auf dem aktuellen Stand. Auf diese Weise arbeiten Sie Hand in Hand mit Ihren Kollegen und Chefs. Das Vereinheitlichen wirkt sich nicht nur förderlich auf das Betriebsklima aus, sondern steigert durch ein Wir-Gefühl die Effizienz. Nehmen Sie während der Corona-Krise online an unseren Live-Seminaren teil und erfahren Sie, wie Büro heute geht.

Vorteil 5: Virtuelles Arbeiten ist effizienteres Arbeiten

Ein Plausch mit den Kollegen in Flur oder Küche ist schön und eine willkommene Unterbrechung in der Arbeitsroutine. Doch das kostet Zeit. Arbeitszeit. Natürlich können und sollen soziale Kontakte auch beim mobilen Arbeiten bestehen bleiben, aber durch die fehlenden Räumlichkeiten ergeben sich nicht so viele Schnittstellen. Beim Homeoffice werden (virtuelle) Treffen mit anderen im Team bewußt in die Freizeit verschoben. Das hat auch für den Einzelnen den Vorteil, dass er den Zeitplan für sein Arbeitspensum einhalten kann.

Und Sie?

Bevorzugen Sie noch die traditionelle Büroform oder sind Sie schon bereit für das digitalisierte Büro der Zukunft? Erfahren Sie mehr darüber in meinem Ebook „Zukunft der Arbeit – sind Sie und Ihr Team fit für das Büro von morgen?“.



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: