Wachstum braucht Veränderung: So funktioniert das Unternehmen neuorganisieren



Friedrich Engels sagte einmal so schön: „Das einzig Beständige ist der Wandel.“ Exakt so ist es auch mit einem Unternehmen. Jede Firma, die über eine gewisse Zeit am Markt besteht, muss und darf sich weiterentwickeln. Woran Sie erkennen, dass es Zeit wird, Ihr Unternehmen neuorganisieren und sich wandeln zu lassen und wie Ihnen die ersten Veränderungsschritte am besten gelingen, erkläre ich Ihnen.

Unternehmen neuorganisieren bedeutet immer wieder kleine Schritte zu gehen.

Warum muss ich ein Unternehmen neuorganisieren?

Engels’ Weisheit könnte man den altbewährten Spruch „Never change a winning team“ entgegensetzen. Tatsächlich ist die Frage, warum ein Unternehmen überhaupt neuorganisiert werden sollte, absolut berechtigt. Denn wenn alles läuft, braucht es keine Veränderung. Aber während eines gesunden Unternehmenswachstums ist es einfach so, dass sich die Anforderungen an ein Unternehmen und seine Mitarbeiter verändern. Tipps, die bei der Gründung wichtig waren, funktionieren nach drei oder fünf Jahren schlichtweg nicht mehr. Diese neu entstehenden Anforderungen verlangen neue Strukturen und Prozesse, um diese weiterhin so gut stemmen zu können, wie es bisher der Fall war. Unternehmen neuorganisieren ist also völlig normal und ein schlichtes „mit der Zeit gehen“.

Wie kann ich ein Unternehmen neuorganisieren?

Eine neue Organisation bedeutet nicht immer, einen kompletten Rundumschlag zu machen, manchmal reicht auch die Feinjustierung. So können Sie vorgehen, um Ihren Bedarf an Veränderung herauszufinden:

3 Schritte helfen dabei, ein Unternehmen neuorganisieren zu können.

1. Schritt: Ist-Zustand ermitteln

Welche Prozesse laufen gut? Wo hakt es immer wieder? Um herauszufinden, wo Veränderung nottut, sollten sie einmal genau hinsehen, wie es gerade in der Abteilung oder dem Unternehmen läuft. Dabei lohnt es sich, nach bestimmten Orientierungsmarkern vorzugehen und einen nach dem anderen zu hinterfragen. Damit Sie sich hierbei leichter tun, habe ich Ihnen drei Checklisten erstellt, die Ihnen helfen werden:

Ist es nötig, das Unternehmen neuorganisieren und verändern zu wollen? Machen Sie den Check!

2. Schritt: Veränderungsbedarf ermitteln

Nachdem Sie diese Listen durchgegangen sind, geht es an die Analyse der erhobenen Daten. Erkennen Sie ein bestimmtes Muster? Geben mehrere Mitarbeiter unabhängig voneinander an, dass es an einem Prozess immer wieder hakt? Hat ein Kollege Schwierigkeiten mit einem Aufgabengebiet oder braucht er personelle Unterstützung? Notieren Sie sich die Erkenntnisse, die Sie mithilfe der Checklisten gewinnen konnten und dokumentieren Sie den daraus folgenden Veränderungsbedarf.

Um Ihre Notizen übersichtlich aufzubereiten, empfehle ich meinen Kunden gerne OneNote. In diesem Video gebe ich Ihnen eine kurze Einführung für Einsteiger, damit Sie sofort loslegen können, Ihr Unternehmen neuzuorganisieren.

3. Schritt: Unternehmen aktiv neuorganisieren

Nun kennen Sie Ihren Bedarf – wunderbar! Sehen Sie die herausgefilterten To-dos als Chancen für nachhaltige Verbesserungen an. Jeder Punkt, den Sie herauskristallisiert haben, hilft Ihnen dabei, Ihr Unternehmen gesund wachsen zu lassen und wettbewerbsfähig zu halten. Freuen Sie sich also auf die Umsetzung der Verbesserungen!

Sie haben nun zwei Möglichkeiten:

  • Internes Coaching: Hakt es an vereinzelten Stellen, das Knowhow ist aber bereits im Unternehmen vorhanden? Dann schulen Sie intern nach und bringen Sie alle auf denselben Wissensstand.
  • Externe Beratung: Gerade bei größeren Komplexen, beispielsweise einer veralteten Software, die nun im gesamten Unternehmen durch eine effizientere abgelöst werden soll, lohnt es sich, Experten zurate zu ziehen. Gerade die Umstellung von analogen zu digitalen Abläufen ist eine Umstellung, vor der momentan viele Unternehmen stehen. Holen Sie sich hier Unterstützung ins Haus oder nutzen Sie Online-Programme wie dieses, die Ihnen beim Neuorganisieren des Unternehmens helfen.

Geschulte Experten helfen dabei, Unternehmen neuorganisieren zu können.

Veränderung ist überlebenswichtig

Gehen Sie mit der Zeit, sonst geht die Zeit ohne Sie. Ich empfehle Ihnen aus meiner Erfahrung heraus wirklich sehr, die regelmäßige Veränderung Ihres Unternehmens nicht endlos aufzuschieben, sondern rechtzeitig daran zu denken, wie wichtig das Unternehmen neuorganisieren für Ihren Erfolg und Ihr Bestehen am Markt ist. Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und viel Freude dabei, sich immer wieder neu zu erfinden.





Schlagwörter:


Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.