Selbst- und Zeitmanagement: Warum Sie sich von dem Gedanken verabschieden müssen, dass Sie Ihre Zeit managen könnten!



„Manchmal wünschte ich, der Tag hätte mehr Stunden”. Kennen Sie solche Aussagen? Ich kenne Sie nur zu gut. Wir leben in so einer schnelllebigen Zeit, dass wir kaum hinterherkommen mit den Aufgaben und Dingen, die wir noch erledigen wollen. Der Alltag eines Steinzeitmenschen war anders. Mammut jagen. Mammut erlegen. Monatelange Pause.
Unser heutiges Leben: Mammut, Mammut, Mammut, Mammut, Mammut…

Selbst- und Zeitmanagement Tipps wirken
Zu viel zu tun? Tipps für Ihr Selbst- und Zeitmanagement wirken gegen.

Zeitmanagement ist ein Begriff, der so eigentlich nicht ganz plausibel ist. Denn Sie können keine Zeit managen. Ein Tag hat immer 24 Stunden und Sie können nichts daran ändern. Ja, Albert Einstein würde jetzt einwenden, dass Zeit relativ ist. Denn Zeit ist gebunden an Raum; daher der Begriff: „Raumzeit”. Wir alle kennen diese Theorie. Doch ich gehe mal stark davon aus, dass sich Ihr Büro nicht mit Lichtgeschwindigkeit um die Atmosphäre dreht. Falls doch, ziehe ich meinen Hut. Dann haben Sie einen interessanten Arbeitsplatz. Doch was Regisseur Christopher Nolan im Film Interstellar aufgreift, würde auch bei Ihnen passieren. So schneller Sie sich durch den Raum bewegen, desto langsamer vergeht die Zeit.

E=mc² - Albert Einstein

Nur dann wäre Zeit beeinflussbar. Wir können die größten Prinzipien, wie Pareto und Co. auf unseren Alltag anwenden, mehr Zeit haben wir dadurch nicht. Wir schaffen uns nur Platz um mit der selbigen besser zurecht zu kommen. Daher ist der Begriff Zeitmanagement irreführend.

Das Zauberwörtchen heißt Selbstmanagement!

Doch was ist Selbstmanagement? Das ist ein Begriff, der viel mehr Sinn hat. Denn sich selbst zu ma-nagen, ist etwas, dass Sie tatsächlich tun können. Sie sind in der Lage sich selbst zu beeinflussen.
Selbstmanagement bedeutet, dass Sie Ihren Arbeitsalltag gestalten, um mehr Überblick und Zeit für andere Dinge zur Verfügung haben.
Zu Selbstmanagement zählen:

  • Motivation
  • Planung
  • Zielsetzung
  • Organisation

Merken Sie etwas? Das was Sie für Zeitmanagement halten, ist in Wahrheit Selbstmanagement. Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass Sie Zeit kontrollieren können. Sie müssen verstehen, dass es viel eher Sie selbst sind, auf den Sie Einfluss nehmen können. Oder etwa nicht?

Leidenschaft wünscht sich kein Mensch. Wer will sich in Ketten legen, wenn er frei sein kann? (Immanuel Kant) Klick um zu Tweeten

Im Kern bedeutet Selbstmanagement eines: Bessere Entscheidungen treffen! Das Problem ist, dass die menschliche Willenskraft sehr in der Diskussion steht. Viele gehen davon aus, dass wir gar nicht in der Lage sind frei zu entscheiden. Tatsächlich konnte die Harvard Universität nachweisen, dass wir Entscheidungen nicht rational, sondern emotional wesentlich schneller tätigen. Dadurch neigen wir zu Selbstbetrug.

Ich gebe Ihnen ein Beispiel. Sie sehen diese unfassbar leckere Schokolade.
Ihre emotionale Entscheidung sagt: „Oh mein Gott! Lecker! Schokolade schmeckt so gut!” Ihr rationale Entscheidung wollte gerade sagen: „Schokolade ist ungesund. Das schadet außerdem meiner Figur!” Doch Ihre emotionale Entscheidung ist schneller. Sie essen die Schokolade, noch bevor Sie rational handeln können. Dann entsteht der Selbstbetrug. Denn unser Geist sagt uns nun Dinge, wie: „Ich kann die Schokolade ruhig essen. Ich mache ja noch Sport heute!”

Wie Sie Selbstmanagement wirklich effektiv umsetzen:

Die Lösung besserer Entscheidungen liegt in der Zielsetzung. Setzen Sie sich Ziele, für die Sie wirklich brennen. Machen Sie Dinge zur Gewohnheit und versuchen Sie Emotionen für die Sachen zu wecken, bei denen Ihr rationaler Geist versagen würde.

Wenn Sie jedes Mal, wenn Sie auf Schokolade verzichten würden, stattdessen eine Tasse Ihres Lieblings-Tees trinken und eine große Fiesta schmeißen würden, dann hätten Sie Ihren emotionalen Geist geweckt.

Und Sie?

Wie ist gut ist Ihr Zeit- oder Selbstmanagement? Hier finden Sie ein passendes Seminar dazu.



Schlagwörter: , ,
Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.