Schulung Arbeitssicherheit: Wieder einmal miteinander reden



Ich  finde es sehr sinnvoll, einmal jährlich eine Schulung Arbeitssicherheit durchzuführen. Sie ist eine gute Gelegenheit, miteinander zum Thema Sicherheit ins Gespräch zu kommen. Dieser Austausch frischt das Bewusstsein dafür auf, wie wichtig es ist, dass jeder Einzelne im Unternehmen ein Auge auf die Arbeitssicherheit hat. Ganz im Sinne von Kaizen sind Mitarbeiter also auch hier Mitdenker.

Schulungen Arbeitssicherheit bestehen längst nicht mehr aus trockenen, abstrakten Vorträgen. Als Medium dienen uns Präsentationen und professionell gedrehte Videofilme. Trotzdem stehen Sie vielleicht vor der Frage: Wo fange ich an mit der Schulung Arbeitssicherheit für meine Mitarbeiter? Dazu gebe ich Ihnen hier einige Anregungen.

Inhalt

Was ist eigentlich Arbeitssicherheit?

Die Schulung Arbeitssicherheit: Das Bewusstsein stärken

Schulung Arbeitssicherheit: Die wichtigsten Themen

Gute Planung ist der halbe Erfolg

7 Tipps für eine erfolgreiche Schulung Arbeitssicherheit

Und Sie?

Was ist eigentlich Arbeitssicherheit?

Sind die Beschäftigten bei ihrer Arbeit sicher vor Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen, ist eine hohe Arbeitssicherheit gegeben. Arbeitssicherheit umfasst nicht nur den technischen Schutz vor Unfällen, sondern auch die Gestaltung der Arbeitsabläufe und des Arbeitsumfeldes im Sinne der Menschen. Zu den Aktivitäten, die der Arbeitssicherheit dienen, gehören alle vorbeugenden Maßnahmen, die der Unternehmer durchführt.

Arbeitssicherheit durch körpergerechte Sitzhaltung einhalten
Eine körpergerechte Sitzhaltung: Auch das ist Teil der Schulung Arbeitssicherheit.

Die gesetzliche Grundlage für die Arbeitssicherheit bildet das Arbeitsschutzgesetz, das Sozialgesetzbuch SGB VII und das Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Die Gewerbeaufsichtsämter und die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung (Berufsgenossenschaften) kontrollieren, ob die Arbeitssicherheit in den Betrieben den gesetzlichen Vorschriften entspricht.

Die Schulung Arbeitssicherheit ist Bestandteil dieser Gesetze. Da sie verbindlich für die Beschäftigten ist, wird sie auch als Unterweisung bezeichnet. Denn nur durch das Engagement der Mitarbeiter kann Sicherheit erreicht werden.

Nur wer informiert ist, kann mitdenken. Das gilt auch für die Arbeitssicherheit. Klick um zu Tweeten

Tipp: Für praktische Beispiele zur Arbeitssicherheit lesen Sie meinen Beitrag Arbeitssicherheit im Büro: 3 erstaunlich einfache Tipps.

Die Schulung Arbeitssicherheit: Das Bewusstsein stärken

Wer Bescheid weiß, ist besser geschützt. Das gilt für den Umgang mit Maschinen und Geräten, aber auch für das Vermeiden von Stolperfallen und Elektrounfällen. Deshalb erhält jeder neue Mitarbeiter vor Beginn seiner Tätigkeit eine Schulung Arbeitssicherheit.

Gleiches gilt, wenn sich Arbeitsaufgaben verändern oder neue Arbeitsmittel eingeführt werden. Im Büro kann das durch den Einsatz neuer Technik der Fall sein. Die Anschaffung eines neuen Computers, neuer Software, eines modernen Aktenvernichters oder Kopierers bringt Veränderungen mit sich. Die Mitarbeiter erhalten eine Schulung Arbeitssicherheit, damit sie wissen, worauf sie in Zukunft achten müssen.

Bei Arbeiten, die selten notwendig werden oder solchen, in denen besondere Gefahren liegen, wird ebenfalls eine zusätzliche Schulung Arbeitssicherheit durchgeführt.

Manchmal passiert trotz aller Vorsicht ein Unfall oder ein „Beinahe-Unfall“. Oder – trotz der erfolgten Aufklärung verhalten sich Mitarbeiter wiederholt entgegen den Vorschriften. Dann analysieren die Fachkräfte für Arbeitssicherheit zusammen mit der Geschäftsleitung, wie künftig solchen Situationen vorgebeugt werden kann. Daraus erarbeiten sie eine zusätzliche Schulung Arbeitssicherheit. Hier wird es speziell um den problematisch erscheinenden Themenbereich gehen.

Unabhängig von diesen Situationen sind Unternehmen verpflichtet, jährlich mindestens eine Schulung Arbeitssicherheit durchzuführen. Gesetzlich ist dies in den „Grundsätzen der Prävention“, Vorschrift 1 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, geregelt.

Tipp: Mehr zum Thema habe ich in meinem Beitrag Unterweisung Arbeitsschutz. Wozu, für wen und wie? zusammengestellt.

Arbeitssicherheit beginnt mit systematischen aufräumen
Bestandteil der Schulung Arbeitssicherheit: Wie wird der Feuerlöscher richtig platziert?

Hauptsächliches Anliegen der Schulung Arbeitssicherheit ist es, die Mitarbeiter für das Thema Arbeitssicherheit zu sensibilisieren und zu sicherheitsbewusstem Verhalten zu motivieren. Dafür werden während der Schulung die vorhandenen Kenntnisse aktualisiert oder neue vermittelt. Werden neue Maßnahmen notwendig, können die Mitarbeiter während der Schulung Arbeitssicherheit in die Gestaltung mit einbezogen werden.

Schulung Arbeitssicherheit: Die wichtigsten Themen

Je nach Tätigkeit des Unternehmens unterscheiden sich die vermittelten Themen voneinander. In Transportunternehmen wird zum Beispiel das Bewegen von Lasten vermittelt, in Bauunternehmen das Arbeiten in großer Höhe. In einem Friseurgeschäft wird in jedem Fall die Pflege und der Schutz der Haut besprochen.

Für Mitarbeiter im Büro stehen die folgenden Themen im Vordergrund:

  • Erste Hilfe: Wie verhalten wir uns bei Unfällen? Wo steht der Verbandskasten? Wer ist als Ersthelfer ausgebildet? Wie gehen wir mit dem Verbandbuch um?
  • Brandschutz: Wie beugen wir Bränden vor? Sind Kerzen oder Teelichter als Raumschmuck erlaubt? Warum sollen Notausgänge nicht blockiert werden, auch nicht kurzzeitig? Wie verhalten wir uns im Brandfall?
  • Arbeitsmittel: Wie verwenden wir die Arbeitsmittel im Büro richtig? Was beachten wir beim Umgang mit Aktenvernichtern, Kopierern und Computern? Wann nutzen wir Leitern und Tritte?
  • Elektrische Geräte: Wem melden wir, wenn ein Gerät defekt ist? Warum soll eine Steckdosenleiste nicht überlastet werden?
  • Ergonomie: Wie vermeiden wir Haltungsfehler und daraus entstehende Verspannungen?
  • Psychische Belastung: Wie entsteht Stress? Wo können wir Stress reduzieren?

Diese Themen können in einzelnen kurzen Schulungen Arbeitssicherheit behandelt werden. Dabei können zum Beispiel Themen wie „Brandschutz“ und „Erste Hilfe“ zusammengefasst werden.

Tipp: Lesen Sie für weitere Informationen auch meinen Beitrag zur Betriebssicherheitsverordnung.

Für eine gelingende Schulung Arbeitssicherheit ist auch die Organisation wichtig.

Gute Planung ist der halbe Erfolg

In größeren Unternehmen erhält meist die Fachkraft für Arbeitssicherheit die Aufgabe, eine Schulung Arbeitssicherheit durchzuführen. Als Inhaber eines kleineren Unternehmens können Sie einen überbetrieblichen sicherheitstechnischen Dienst damit beauftragen. Sie können die Schulung Arbeitssicherheit auch selbst durchführen – und sich dabei von einem Team unterstützen lassen.

Arbeitssicherheit im Team erfolgreich angehen
Planung der Schulung Arbeitssicherheit: Ein Team aus Verantwortlichen teilt sich die Aufgaben.

Planung der Schulung Arbeitssicherheit: Ein Team aus Verantwortlichen teilt sich die Aufgaben.

7 Tipps für eine erfolgreiche Schulung Arbeitssicherheit

  1. Bedarf ermitteln: Auf welche Gefährdungen soll der Schwerpunkt gelegt werden?
  2. Brainstorming: Allgemeine Themen sammeln.
  3. Feinabstimmung: Themen für die Unterweisung benennen, Stoffsammlung anlegen.
  4. Zielfindung: Das Lernziel für die Teilnehmer bestimmen.
  5. Verdichten: Die Inhalte reduzieren und verdichten; damit die Teilnehmer sie leichter aufnehmen.
  6. Fahrplan: Das Konzept erstellen. Dabei verschiedene Medien einbeziehen: Präsentation, Video, Demonstrationen, Übungen. Je mehr Sinne angesprochen werden, umso besser prägen sich die vermittelten Inhalte ein. Interaktives Lernen – zum Beispiel das Beantworten von Fragen – verbessert die Einprägsamkeit zusätzlich.
  7. Dokumentieren Sie die Schulung. Lassen Sie jeden Teilnehmenden unterschreiben. So sind Sie bei Nachfragen von Behörden auskunftsfähig.

Ausführliche Handreichungen für die Schulung Arbeitssicherheit hält Ihre Berufsgenossenschaft für Sie bereit.

Und Sie?

Wie führen Sie die regelmäßige Schulung Arbeitssicherheit durch und worauf legen Sie besonderen Wert? Schreiben Sie mir oder hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Artikel, ich freue mich darauf!



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: