Genug ist genug! 4 Tipps gegen Reizüberflutung



Reizüberflutung kostet richtig Geld: Die Konzentration wird beeinträchtigt, die Produktivität gebremst und Kopfschmerzen, Nervosität oder Magendrücken führe Sie von einer Krankschreibung zur nächsten. Dabei ist das ständige Blinken und Klingeln, Rascheln und Suchen kein Schicksal, dem Sie schutzlos ausgeliefert sind. Noch heute können Sie Maßnahmen ergreifen, Reizüberflutung zu stoppen. Ich zeige Ihnen, wie:

Tipp Nr. 1 gegen Reizüberflutung: Schreibtisch aufräumen

Unordnung schafft Unruhe und beeinträchtigt die Orientierung. Eine zugestellte Schreibtischfläche bietet nicht nur weniger Platz zum Arbeiten, sondern reizt permanent das Auge und das Gehirn. Wo Papiere, Notizzettel, Bürowerkzeuge und andere Utensilien ohne System und Struktur abgelegt sind, kommt der Geist nicht zur Ruhe, weil er sich nicht orientieren kann. Folge: Die Konzentration leidet.

Reizüberflutung aufräumen hilft
Reizüberflutung durch Unordnung: Aufräumen hilft!

Schon der berühmte Regisseur Sir Alfred Hitchcock (1899–1980) sagte: „Ein gut aufgeräumter Schreibtisch verschafft mir Seelenfrieden.”
Neuere Untersuchungen bestätigen: „Leertischler” arbeiten effizienter als „Volltischler”.
Kein Wunder, denn von einem leeren Schreibtisch geht keine Reizüberflutung aus.

So werden Sie zum Leertischler: Schaffen Sie dauerhaft Ordnung auf Ihrem Schreibtisch. Wie das geht, lesen Sie in meinem Beitrag „Kreativ am Wohlfühlschreibtisch”.

Tipp Nr. 2 gegen Reizüberflutung: Das „stille Kämmerlein” für Telefonate

Klingeln, Kichern, Klappern – das alles bleibt im Gemeinschaftsbüro als Geräuschkulisse beim Telefonieren nicht aus. Kein guter Eindruck, den Ihr Gesprächspartner da bekommt. Und auch für Sie selbst sind die sonst gewohnten Geräusche eine Reizüberflutung, die Ihre Konzentration auf das Telefonat mindert. Andererseits fühlen Sie sich durch Telefonate der Kollegen gestört. Die Folge auf beiden Seiten: Unzufriedenheit und Unbehagen. Doch das muss nicht sein:

Reizüberflutung beim Telefonieren
Reizüberflutung beim Telefonieren? Im Telefonzimmer kein Thema.

Regen Sie in Ihrem Team an, ein Telefonzimmer einzurichten. Sie werden staunen, wie positiv Ihre Kollegen die Idee aufnehmen. Bei der gemeinsamen Umsetzung des Vorhabens wächst obendrein Ihr Team weiter zusammen. Und die Stimmung aller Kollegen bessert sich, wenn sie konzentriert und in Ruhe ihre Telefonate führen können.

Lesen Sie hier, wie Sie in 7 Schritten Ihr Telefonzimmer einrichten.

Tipp Nr. 3 gegen Reizüberflutung: 3 Erste-Hilfe-Regeln für Ihr E-Mail-Fach

E-Mails sind eine feine Sache: Wir können unsere Kollegen rasch informieren, dass die Besprechung ausfällt, wann wir zum Mittagessen gehen und wie unser letzter Urlaub war. Und kennen Sie die lustigen Filmchen und Bilder, die gern in Büros herumgeschickt werden? Der Einfachheit halber setzt man gleich alle Kollegen als Empfänger ein.

Hat die E-Mail eine interessante Betreffzeile, wird sie natürlich sofort geöffnet. Pech für Sie, wenn Sie gerade an einer wichtigen Aufgabe saßen. Denn das kann ja Ihr Outlook-Programm nicht wissen, es klingelt und blinkt bei jeder E-Mail auf immer gleiche nervende Art.

Reizüberflutung bei Mails
Reizüberflutung durch E-Mails? Mit wenigen Klicks für Ruhe sorgen.

Mit diesen Tipps stoppen Sie die Reizüberflutung durch E-Mails:

    1. Schalten Sie das Empfangssignal in Outlook ab. Wie das geht, lesen Sie in meinem Beitrag: „Blinkt und klingelt es noch oder arbeiten Sie schon”. Dort finden Sie auch eine Anleitung, wie Sie den automatischen Empfang der E-Mails stoppen können.
    2. Legen Sie feste Zeiten für das Lesen und Bearbeiten von E-Mails fest. Möglich sind zum Beispiel ein Zeitfenster vor der Mittagspause und eines vor Feierabend.
    3. Schreiben Sie pro Thema eine E-Mail und vergeben Sie eine eindeutige Betreffzeile. Das erhöht die Chance, dass Sie vom Empfänger eine schnelle Antwort erhalten.

Im Downloadcenter habe ich Ihnen mein kostenloses E-Book bereitgestellt: E-Mail-Stress ade. Laden Sie es sich jetzt herunter und profitieren Sie von einer Fülle praxistauglicher Tipps, die ich selbst und meine Kunden „auf Herz und Nieren” geprüft haben!

Tipp Nr. 4 gegen Reizüberflutung: Mach mal Pause!

Reizüberflutung kann auch entstehen, wenn Geist und Körper zu wenig Pause bekommen. Das kann im Eifer des Bürogefechts schnell passieren: Ein Termin folgt dem anderen, die Besprechung dauert länger als geplant und die anstehenden Telefonate benötigen auch Ihre Zeit. Pause? Luxus! Sie sind froh, wenn Sie überhaupt zum Mittagessen herauskommen. Doch das ist Sparen am falschen Ende. Planen Sie lieber mehrere kurze Pausen ein, um neue Energie zu tanken.

Pausen schützen gegen Reizüberflutung
Regelmäßige Pausen schützen vor Reizüberflutung.

Tipp: Eine ideale Pausen-Frequenz: Alle 60 Minuten eine Pause von 10 Minuten einplanen. Öffnen Sie ein Fenster um frische Luft zu atmen, bewegen Sie Arme und Schultern, gehen Sie ein wenig auf und ab. Und – ganz wichtig – trinken Sie Tee oder stilles Wasser, denn das kurbelt den Stoffwechsel an und hilft beim Denken.

Pausen-Hilfe: Sie haben Sorge, die Pause zu vergessen? Dann hilft Ihnen das kostenlose Tool „Off4Fit”, das mit einer Erinnerungsfunktion und Tipps für Bürogymnastik ausgestattet ist. Es ist für Windows XP geeignet, für Vista sowie Windows 7, 8 und 10.

Als Mac-Nutzer greifen Sie auf das ebenfalls kostenlose TimeOut zu. Das englischsprachige Tool taucht Ihren Bildschirm in graue Farbe, so dass Sie nichts mehr darauf sehen können. und zur Pause „gezwungen” werden. Als Untermahlung dafür gibt’s auf Wunsch Pausen-Musik.
Doch keine Sorge, falls sie gerade in einem Kundengespräch oder einem Meeting sind, könne Sie den Timer überspringen.

Reizüberflutung durch einen vollen Schreibtisch? Die Lösung heißt: Aufräumen. Klick um zu Tweeten

Was Sie sonst noch tun können, um ruhig und gelassen mit Reizüberflutung umzugehen, lesen Sie in meinem Beitrag „Rumpelstilzchen war gestern”.

Reizüberflutung kann auch zum gefürchteten Burn-Out führen. Lesen Sie in „Was tun, wenn’s brennt?”, wie Sie rechtzeitig vorbeugen.

Und Sie?

Wie gehen Sie mit Reizüberflutung um? Was schützt Sie vor Reizüberflutung? Schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen, ich freue mich darauf!

Exklusiv-Tipp: Sie wollen mehr darüber wissen, wie Sie Reizüberflutung im Büro wirksam verhindern können? Dann melden Sie sich noch heute für meinen kostenlosen E-Mail-Kurs an. Er heißt „Endlich frei” und bietet Ihnen 12 Strategien für effizientes und gelassenes Arbeiten.



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: