Neue Perspektive, mehr Effizienz: 3 wichtige Sichtwechsel fürs Büro



Eine neue Perspektive kann alles verändern, auch Ihren Weg zu erfolgreichem und zufriedenem Arbeiten. Wo Sie unbedingt einmal den Blickwinkel ändern sollten, verrate ich Ihnen. Trauen Sie sich – es lohnt sich!

Was ist das Problem

Die wohl polarisierendste Kampagne der letzten Bundestagswahl brachte die FDP hervor. Neu denken war das Motto. Neu denken ist in vielen Bereichen aber schon seit Jahren meine persönliche Empfehlung. Und neu denken könnte bei eingefahrenen Arbeitsabläufen Ihre Perspektive für ein schnelleres und effizienteres Arbeiten am Schreibtisch sein. Denn wenn uns eines bremst, dann sind es Dinge, die wir seit 20 Jahren so machen und die immer noch nicht funktionieren. Darf ich Sie also einladen, Ihre Perspektive auf drei Klassiker im Job zu verändern? Genau das möchte Büro-Kaizen®, die ständige Veränderung zum Besseren.

perspektive-alter-frust-helfen
Alter Frust? Eine neue Perspektive könnte hier helfen!

Perspektivwechsel 1: Ich muss alles auf einmal schaffen

Modernes Arbeiten ist schnell und oftmals auch geprägt von Multitasking. Doch genau das funktioniert seit 20 Jahren nicht und wird es auch im digitalen Zeitalter der Arbeit 4.0 nicht tun. Denn wenn Sie mehrere Dinge gleichzeitig tun, tun Sie keine einzige davon richtig. Wesentlich sinnvoller ist es, Prioritäten zu setzen, also wichtige und dringende Dinge zuerst zu erledigen und sich nicht zu viel vorzunehmen. Das Eisenhower-Prinzip ist hier eine gute Hinführung zum Planen Ihrer Prioritäten. Außerdem sollten Sie Zeitpuffer einplanen, damit auch unvorhergesehene Zusatzarbeiten nicht im Multitasking enden müssen, weil sonst schlichtweg keine Zeit mehr für alles bleibt. Ich empfehle hier ganz bewusst, mindestens ein Drittel bis die Hälfte Ihrer verfügbaren Zeit als Puffer zu planen. Das Zeitmanagement entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Mehr tun in der gleichen Zeit ist aber nicht der Schlüssel zum Erfolg, das richtige Zeitmanagement ist es. Der Wechsel auf diese neue Perspektive wird Sie voranbringen und den Druck rausnehmen. Mögliche Ansatzpunkte für neue Perspektiven zu Ihrem Zeitmanagement habe ich Ihnen in einen übersichtlichen Download gepackt, den Sie sich hier gratis runterladen können.

9-tipps-verbesserung-zeitmanagements-download
9 Tipps für sinnvolle neue Perspektiven gibt es als Gratis-Download.

Und weil dieser Punkt so wichtig ist, empfehle ich Ihnen zur Verdeutlichung dieses kurze Video, bevor Sie zum nächsten Punkt gehen.

Perspektivwechsel 2: Ich darf keine Fehler machen

Fehler sind schlecht, und wenn du was falsch machst, bekommst du Ärger. Mit diesem Denkmuster wurden die meisten von uns als Kinder ausgestattet und tragen es fortan durch ihr ganzes Leben mit sich herum. Bitte tun Sie sich selbst den Gefallen und denken Sie auch hier neu. Die neue Perspektive lautet: Fehler sind gut! Warum? Weil ohne Fehler nie auffallen würde, wo es noch Potenzial gibt! Potenzial zur Verbesserung von Abläufen und auch Potenzial zur Weiterbildung der eigenen Kompetenzen. Ohne Fehler bleibt alles gleich, aber nichts wird besser. Gestehen Sie sich daher unbedingt diese neue Perspektive ein und lassen Sie Fehler zu. Warum das so wichtig ist und wie selbst Choleriker zu einer angstfreien Fehlerkultur kommen können, habe ich hier für Sie aufgeschrieben.

perspektive-angst-fehler
Ihre neue Perspektive: Haben Sie keine Angst vor Fehlern!

Perspektivwechsel 3: Das brauche ich noch!

Kaum anderswo zeigen sich angestaubte Denkmechanismen so deutlich wie bei der Menge unserer Unterlagen. Natürlich sind wir ursprünglich Jäger und Sammler, aber wenn Sie zu viel sammeln, verzetteln Sie sich gewaltig. Dinge aufbewahren und noch einmal eine Reihe weiter nach hinten schieben oder lieber doch noch ein zusätzliches Regal anzuschaffen – all das bremst Sie aus und verstopft nicht nur das Büro, sondern auch Ihre Leistungsfähigkeit. Die neue Perspektive lautet also: Trennen Sie sich von überflüssigen Dingen! Ja, auch Baugenehmigungen dürfen irgendwann weg (konkret nach sechs Jahren) und auch Unterlagen Ihrer Bankbürgschaften müssen Sie nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag mit sich tragen. Wichtige Fristen habe ich für Sie gesammelt und ins Download-Center eingestellt – Sie finden diese hier. Nutzen Sie sie und befreien Sie sich von unnötigem Ballast. Wagen Sie eine neue Perspektive, indem Sie die Ablage P wiederbeleben! Warum das so wichtig ist, erkläre ich Ihnen an anderer Stelle im Blog noch ausführlicher.

Wer Veränderung verhindern will, hat die Hoffnung auf mehr Effizienz bereits begraben. Klick um zu Tweeten

Extra-Tipp: Setzen Sie auf sinnvolle Tools

Ihr neues Denken ist entscheidend und trotzdem gibt es sinnvolle Tools, die Ihnen das Leben mit Ihrer neuen Perspektive zusätzlich versüßen. Welche Dinge ich persönlich richtig praktisch finde, erkläre ich Ihnen in diesem Video in nur fünf Minuten.

perspektive-kooperation-leitz-buero-kaizen
Kooperation mit Leitz - Jürgen Kurz empfielt

Darauf kommt es an

Wer Veränderung verhindern will, hat die Hoffnung auf mehr Effizienz bereits begraben. Wichtig ist, dass Sie Veränderungen nicht nur zulassen, sondern sie proaktiv fördern. Suchen Sie die Veränderung, denn sie birgt oftmals große Chancen.

Was der Tipp bewirkt

Sie brauchen nicht täglich neue Perspektiven. Dinge, die gut funktionieren, dürfen dies gerne ohne Veränderung tun. Dort, wo es aber hakt und stolpert, lohnt sich ein Blickwechsel. Wegschauen verändert nichts, der Mut zu neuer Perspektive im besten Fall aber alles.

Und Sie?

Wünschen Sie sich noch mehr Input, wo sich neue Perspektiven in ihrem Büro lohnen könnten? In meinem Programm „Büro-Kaizen“ lade ich Sie dazu ein, 52 Wochen lang neue Perspektiven zu entdecken und Ihre Effizienz spürbar zu steigern. Sind Sie dabei?

perspektiven-impulse-buero-kaizen-woche
Woche für Woche neue Impulse für neue Perspektiven. Nutzen Sie mein Programm „Büro-Kaizen“.



Schlagwörter: , , , , ,
Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.