Kleine OneNote-Serie – mit Seitenvorlagen arbeiten



Der Mensch ist ein Gewohnheitstier – warum? Weil er dadurch schneller denkt. Und effizienter. Nach dem Motto: einmal ausdenken, immer mit Erfolg benutzen. Genau so arbeiten Sie mit entsprechenden Vorlagen in OneNote.

Seitenvorlagen für Ihre Notizbücher sind das A und O – wenn Sie immer wiederkehrende, gestaltete Seiten schnell und effizient einsetzen wollen. Extrem nützlich – z. B. für Dokumentationen von Personalgesprächen oder Besprechungen.

Sie können eine einmal gestaltet Seitenvorlage

  • aus einem gestalteten Dokument als neue Vorlage übernehmen und abspeichern,
  • automatisch jedem neuen Dokument zuweisen lassen,
  • bestehenden Dokumenten nachträglich zuweisen.
Vorschaubild

Option 1: eine neue Seitenvorlage erstellen

Gehen Sie wie folgt vor, um – nach Ihrer Gestaltung z. B. eines Meeting-Protokolls – dieses Protokoll als neue Seitenvorlage zu speichern.

1. Wählen Sie – nach der Erstellung Ihrer neuen Protokoll-Seite in OneNote – das Menü Einfügen und klicken Sie auf Seitenvorlagen.

Seitenvorlage in OneNote erstellen.
So erstellen Sie eine Seitenvolage mit OneNote.

2. Klicken Sie Aktuelle Seite als Vorlage speichern im Dialogfenster Vorlagen und vergeben Sie im darauf folgenden Dialogfenster Als Vorlage speichern einen Namen im Feld Vorlagenname.Aktivieren Sie die Box Als Standardvorlage für neue Seiten im aktuellen Abschnitt festlegen, wenn Sie möchten, dass Ihre neue Vorlage allen neuen Seiten im aktuellen Abschnitt automatisch zugewiesen werden soll.

Hinweis! In OneNote 2010 klicken Sie den Pfeil unter Neue Seite und wählen Sie Seitenvorlagen, um das rechte Dialogfenster für Ihre Vorlagen zu öffnen.

Option 2: eine Seitenvorlage automatisch zuweisen lassen

Gehen Sie wie folgt vor, um automatisch für jede neue Seite eine Ihrer Vorlagen zuweisen zu lassen.

1. Öffnen Sie das Dialogfenster Vorlagen – wie unter Option 1 beschrieben

Seitenvorlage in OneNote automatisch zuweisen
So weisen Sie eine Seitenvorlage in OneNote automatisch zu.

2.Wählen Sie unter Immer eine bestimmte Vorlage verwenden aus dem Aufklapp-Menü die Vorlage, die Sie automatisch jeder neuen Seite eines Notizbuches zuweisen wollen.

Tipp: Ihre Auswahl lässt sich jederzeit ändern – wählen Sie eine Vorlage einfach nach ihrem aktuellen Arbeitsschwerpunkt aus und wechseln Sie beliebig.

Option 3: einem bestehenden Dokument eine Seitenvorlage zuweisen

Gehen Sie wie folgt vor, um Seiten nachträglich eine Seitenvorlage zuzuweisen.

  • Öffnen Sie die gewünschte Seite Ihres Notizbuchs, der Sie Ihre neue Vorlage zuweisen wollen
  • Öffnen Sie das Dialogfenster Vorlagen – wie unter Option 2 beschrieben
  • Wählen Sie aus dem Ausklapp-Menü Meine Vorlagen die gewünschte Vorlage aus. Die Seite erhält Ihre Vorlage

Was Ihnen Seitenvorlagen bringen?

Seitenvorlagen erleichtern Ihre Arbeit mit OneNote enorm. Denn sie bieten Ihnen:

  • ein einheitliches Aussehen für Ihre Meeting-Protokolle oder Personalgespräche
  • schnelleres Ausfüllen durch Konzentration auf die Inhalte
  • Checklisten-Funktionalität: denn sie können die Seitenvorlage so gestalten, dass sie alles Wichtige enthält, was Sie z. B. in einem Mitarbeitergespräch ansprechen sollten


Sie haben weitere Ideen für die Gestaltung einer neuen Seitenvorlage? Lassen Sie es mich wissen. Hinterlassen Sie einen Kommentar!



Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft OneNote? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu OneNote für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: