OneNote Plugins: So erweitern Sie Ihr digitales Notizbuch



Das digitale Notizbuch von Microsoft bietet in der Grundausstattung schon jede Menge toller Funktionen. Damit lässt sich Ihr Büroarbeitsplatz bei konsequenter Umsetzung tatsächlich papierlos organisieren. Dennoch gibt es immer wieder Situationen und Anwendungsfelder, bei denen OneNote in der Standardversion nicht ausreicht. OneNote Plugins sind des Rätsels Lösung. Damit können Sie den Funktionsumfang der Notizbuch-Software deutlich erweitern. Sowohl in Form von Add-Ins, also einer Softwareerweiterung von OneNote. Oder aber als Add-On - einer Erweiterung Ihres Browsers - zur Interaktion mit OneNote.

Weniger ist mehr. Oder doch nicht? OneNote Plugins machen aus mehr, mehr. Klick um zu Tweeten

Was ist das Problem?

Für OneNote gibt es zwischenzeitlich schon einen großen bunten Strauß an Plugins. Es ist dabei sehr schwierig, den Überblick zu behalten. Und vor allem zu erkennen, was Ihnen tatsächlich weiterhilft und was von den ganzen Plugins nur ein nettes Gimmick ist. Außerdem sollten Sie bei der Wahl Ihrer OneNote Plugins darauf achten, dass diese von sicheren und vertrauenswürdigen Quellen stammen. Lesen Sie den folgenden Beitrag und erfahren Sie, welche Add-Ins und Add-Ons ich Ihnen für OneNote empfehle. Und für welchen Einsatzzweck sich diese bewährt haben.

So funktioniert es: OneNote Plugins

OneNote Plugins - Tipp 1: Add-Ins nutzen

Die umfassendsten Erweiterungen für OneNote erhalten Sie über Add-Ins. Damit können Sie das digitale Notizbuch um Funktionen wie zum Beispiel einen Rechner, Kalender, Anbindung verschiedener Cloud-Dienste, Diagramme oder Diktiergerät erweitern. Alle Details und eine Auswahl meiner favorisierten Add-Ins habe ich im Blogbeitrag „OneNote Add-Ins: Praktische Erweiterungen für Ihr Notizbuch“ zusammengefasst.

OneNote Plugins - Tipp 2: Mit Add-Ons noch mehr Funktion

Außerdem haben Sie noch die Möglichkeit, Ihr OneNote durch Add-Ons zu erweitern. Durch diese Erweiterung für Ihren Browser haben Sie die Möglichkeit, Auszüge oder ganze Internetseiten in ein Notizbuch zu übernehmen. Dadurch sparen Sie sich jede Menge Zeit bei Recherche-Tätigkeiten. Deshalb ist das auch sehr gut für Studenten geeignet. Mehr erfahren Sie im Artikel „OneNote-Add-Ons: Jetzt auch für Firefox, Safari und Chrome“.

Extra Tipp

Es ist zwar kein echtes Plugin, allerdings ist Outlook eine prima Erweiterung für den Funktionsumfang von OneNote. Und umgekehrt auch. Beide Microsoft-Programme in Kombination holen maximale Effizienz aus Ihren Arbeitsprozessen raus. Welche Vorteile die Kombination aus OneNote & Outlook bietet, habe ich im Blogbeitrag „Zwei wie für einander gemacht: OneNote & Outlook“ zusammengefasst.

Darauf kommt es an

Machen Sie sich klar, welche OneNote Plugins für Sie relevant sind. Und nur diese sollten Sie auf Ihrem Rechner installieren. Ansonsten leidet die Übersichtlichkeit von OneNote unter der Plugin-Flut.

Und Sie?

Welche OneNote Plugins setzen Sie ein und welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie mir. Ich freue mich über jeden Kommentar.
Übrigens: Wenn Sie Ihren Weg zum „für immer aufgeräumten“ Computer finden möchten, lesen Sie mein kostenloses eBook „eKaizen“. Dieses eBook zeigt auf, wie die Grundprinzipien des Kaizen einfach auf die Arbeit am Computer übertragen werden können. Sie finden es im Downloadbereich.



Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft OneNote? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu OneNote für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: