OneNote drucken mit Windows, Android, iPad und iPhone



OneNote drucken funktioniert nicht? Doch. Hier die Lösung

Wer OneNote als elektronisches Notizbuch nutzt, ist schnell begeistert – wer hingegen seine Notizen aus OneNote auch einmal ausdrucken will, der sucht meistens lange nach den richtigen Einstellungen. Das gilt ganz besonders für die Handy-Programmversionen sowie dann, wenn man ganze Notizbücher auf einmal aus OneNote drucken will. Wir zeigen Ihnen hier, wie beides geht!

OneNote drucken leicht gemacht: Sie können mit jedem OneNote auf jedem Gerät Ihre Notizen ausdrucken. Auch ganze Notizbücher. Wir zeigen wie. Klick um zu Tweeten

So funktioniert es:

Schritt 1: Die Basics – OneNote Seite einrichten

Microsofts Notizbuchprogramm OneNote ist mittlerweile auf allen Plattformen und Geräten verfügbar, vom Windows-Desktop-PC und Apples Mac bis iPhone, iPad und Android-Smartphones. OneNote ist ein ganz einfaches und zugleich geniales digitales Notizbuch für den Geschäftsalltag. Falls Sie noch nicht sonderlich mit den Programmfunktionen vertraut sind, finden Sie hier unsere kurze OneNote-Anleitung für den schnellen Einstieg.

Schritt 2: Einzelne Notizen aus OneNote drucken

2.1. Ausdrucken aus OneNote 2016 für Windows-PC (als Teil von Microsoft Office)
Öffnen Sie die zu druckende OneNote-Notiz, klicken Sie links oben auf → Datei und dann in der Funktionsleiste auf → Drucken. Wählen Sie nun Ihren Drucker aus, stellen Sie im Druckdialog die Optionen ein (z.B. den Schreibbereich) und bestätigen Sie erneut mit → Drucken.

OneNote drucken
So gelangen Sie zum Menüpunkt Drucken

2.2. OneNote für Windows 10 drucken
Microsofts OneNote ist auch automatisch unter Windows 10 vorinstalliert, allerdings in einer im Vergleich zur Office-Version etwas abgespeckten Version. Zum Ausdrucken eines geöffneten OneNote-Dokuments gehen Sie in dieser Programmversion einfach auf das Options-Symbol in der linken oberen Ecke und dann auf → Drucken. Legen Sie die Optionen für den Drucker in Ihrem Netzwerk fest, auf den Sie Zugriff haben, und bestätigen Sie mit einem erneuten Klick auf → Drucken.

2.3. OneNote ausdrucken mit Android, iPad und iPhone – funktioniert nur über Umwege
OneNote als Mobile-App für Smartphones und Tablets besitzt leider keine eigene Druckfunktion. Die einfachste Lösung ist hier ein kurzer, aber zum Glück schneller Umweg. Öffnen Sie die zu druckende OneNote-Notiz und nutzen Sie dann die Funktion → Seite per E-Mail versenden und geben Sie Ihre eigene Emailadresse ein. Die Notiz wird dann in einen Anhang umgewandelt und kann wie gewohnt von Ihrem Emailverwaltungsprogramm (z.B. Outlook oder GMX) ausgedruckt werden. Den Befehl zum Versenden der Seite per E-Mail finden Sie:

  • beim iPad rechts oben durch den Klick auf das Freigabesymbol mit dem Pluszeichen
  • beim iPhone links oben durch Klick auf das Symbol für „Mehr" (…)
  • bei OneNote für Android klicken Sie einfach auf das Email-Symbol unten

Extra-Tipp: Ein ganzes OneNote Notizbuch auf einmal drucken – das geht auch!

Um ein ganzes Notizbuch in OneNote auf einmal zu drucken, müssen Sie dieses lediglich zuvor als PDF-Datei exportieren. Das Notizbuch wird dann automatisch in ein PDF mit DIN A4 Format umgewandelt und lässt sich dann mit Ihrem herkömmlichen PDF-Reader wie gewohnt ausdrucken.

  • Klicken Sie auf das Notizbuch, dann auf → Datei und → Exportieren.
  • Unter dem Befehl → Aktuelles Element exportieren können Sie den gewünschten Inhalt kontrollieren und gegebenenfalls ändern.
  • Wählen Sie dann als Speicherformat → PDF (*pdf) aus, und bestätigen Sie mit → Exportieren. Nun nur noch den Speicherort auswählen und einen Namen eingeben, fertig.
  • Tipp: Sie können Ihre OneNote-Notizen so auch mit XPS für Excel, mit DOCX für Word und mit PPTX für PowerPoint exportieren.

OneNote-drucken2

Und Sie?

OneNote ist die ideale Ergänzung zu Outlook. Beide Programme stammen aus Microsofts Office-Paket und passen hervorragend zusammen. Und zwar so gut, dass wir Ihnen die 10 besten Gründe aufgelistet haben, warum Sie auf OneNote im Büro nicht verzichten sollten. Praxistipp: In folgendem Erklärvideo zeigen wir Ihnen einen ganz besonders interessanten OneNote-Anwendungsfall für den Büroalltag!

Büro-Kaizen Erklärvideo:
Wie Sie mit einer genialen OneNote-Funktion jeden Tag Zeit sparen

Vorschaubild


Auf der Suche nach mehr Tipps zu Microsoft OneNote? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zu OneNote für Sie aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

2 Kommentare
  • Der Export aus OneNote 2016 ist nicht praktikabel – die Seiten erden als wahllos große PDF-Kacheln exportiert oder gedruckt.

    MS hat die Einstellmöglichkeiten für das Dokumenformat aus den Clients entfernt.

    So ist die Software ziemlich sinnlos, da sich Skizzen und Notizen ausschließlich an Office-Account verteilen lassen.

    • Guten Tag,

      beim Export von OneNote-Elementen in ein PDF-Dokument werden die Seiteninhalte der OneNote-Seiten skaliert und auf die Breite einer DIN A4-Seite reduziert.

      Wenn sich auf den entsprechenden Seiten Inhalte befinden, die weit über die Breite einer DIN A4-Seite hinaus gehen empfiehlt es sich, diese vor dem Export wenn möglich in der Seitenbreite zu reduzieren.

      Wenn Sie bereits im Vorfeld wissen, dass Sie die Inhalte später in ein PDF exportieren möchten, können Sie in OneNote auch vor dem Befüllen der Seiten über den Reiter “Ansicht” und die Option “Papierformat” die Größe Ihrer OneNote-Seiten auf das Format einer DIN A4-Seite beschränken. So können Darstellungsfehler nach dem Export bereits im Vorfeld vermieden werden.

      Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter. Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich natürlich gerne wieder an uns wenden.

      Viele Grüße
      Felix Brodbeck


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: