Die OneDrive-App für Android-Smartphones und Tablets: Anleitung und Funktionen

3. August 2020

Mit der OneDrive-App für Android-Geräte haben sie immer und von überall aus vollen Zugriff auf ihre Dateien, Dokumente, Fotos, Videos oder auch Ihre Lieblingsmusik-Alben.

Denn mit der hybriden Cloudspeichertechnologie von OneDrive können Sie die Dateien ganz einfach zwischen Computer, Smartphone und Tablet synchronisieren, mit Freunden oder Kollegen teilen und jederzeit orts- sowie geräteunabhängig darauf zugreifen – und das sogar offline ohne Mobilfunkverbindung!

Welche Funktionen die OneDrive-App alles hat und was Sie für die Einstellungen auf ihrem Android-Gerät wissen müssen, erfahren sie hier in diesem Büro-Kaizen Blogbeitrag.

Inhalt: Das lesen Sie hier

  1. Was ist die OneDrive-App für Android-Geräte?
  2. Die Funktionen der OneDrive-App für Android-Handys und Tablets im Überblick
  3. Was kostet die OneDrive-App für Android-Geräte?
  4. Wo kann ich die Android-App „OneDrive“ herunterladen (downloaden)?
  5. Wie kann ich auf mein OneDrive zugreifen? Installieren, Anmelden und Einrichten
  6. Wo speichert die OneDrive Android-App die Daten und Dateien?
  7. Die OneDrive-App auf Android-Handys löschen und Alternativen
  8. Extra-Tipp: Die OneDrive-App auf Android-Handys mit der neuen Office Mobile-App kombinieren!

1. Was ist die OneDrive-App für Android-Geräte?

Die OneDrive-App basiert auf der hybriden Cloudspeichertechnologie von Microsoft (frühere Bezeichnung: „Skydrive“). Hybrid bedeutet, dass die Dateien sowohl in der Cloud abgespeichert werden und damit von überall und von jedem Gerät aus erreichbar sind.

Hybrid bedeutet aber gleichzeitig auch, dass Sie ausgewählte (oder alle) Dateien und Ordner zudem auch lokal auf ihrem Gerät abspeichern können. Dadurch werden Sie trotz Cloudanbindung unabhängig von einer bestehenden Internetverbindung.

2. Die Funktionen der OneDrive-App für Android-Handys und Tablets im Überblick

Die Hauptfunktion von OneDrive ist die Datenspeicherung in der Cloud. So haben Sie von jedem Gerät aus immer Zugriff auf Ihre Dateien, Fotos, Videos und Dokumente – unabhängig vom Ort oder dem verwendeten Gerät.

Die Cloudplattform ermöglicht zugleich auch das extrem einfache Teilen von Dateien und Ordnern mit anderen Person – sei es privat oder für die berufliche Zusammenarbeit.

Ein Alleinstellungsmerkmal der OneDrive-Hybridcloudtechnologie ist dabei der Offlinezugriff auf wichtige Inhalte, so dass Sie auch ohne Internetverbindung auf Ihre Cloud-Inhalte zugreifen können, oder falls Ihr aktuelles Mobilgerät kaputt oder verloren geht (siehe Abb. 1).

Die wichtigsten Funktionen der OneDrive-Android-App im Überblick:

  • Orts- und geräteunabhängiger Zugriff: Wenn Sie häufig benötigte private oder geschäftliche Dateien im Cloudbereich Ihrer OneDrive-App abspeichern, dann können Sie immer darauf zugreifen, egal von welchem Gerät aus und ohne dass dies den internen Speicher Ihres Handys oder Tablets belastet.
  • Offline Zugriff auf den Cloudspeicher: Sie können wichtige Dateien mittels der „selektiven Synchronisation“ zusätzlich auch auf dem Gerät abspeichern. Das bietet den großen Vorteil, dass Sie dann unabhängig von der Internetverbindung sind.
  • Datensicherung: Sollte Ihr Androidgerät abhandenkommen oder kaputt gehen, haben Sie weiterhin vollen Zugriff auf Ihre Daten und Dateien in der Cloud. Es kann also nicht mehr zu einem gefürchteten Datenverlust kommen. Auf Ihr OneDrive-Konto können Sie zudem auch ganz einfach mit jedem X-beliebigen Gerät per Webbrowser zugreifen, ohne installierte App.
  • Daten-Tresor: Für besonders sensible Daten hat Microsoft Anfang 2020 einen individuellen Hochsicherheitsbereich für jeden einzelnen Nutzer innerhalb von OneDrive eingerichtet. Dieser Tresor innerhalb der OneDrive-App ist nochmals zusätzlich abgesichert. Hier erfahren Sie → mehr Details zu dem OneDrive-Datentresor.
  • Teilen von Inhalten: Die Cloudplattform ermöglicht das extrem einfache und unkomplizierte Teilen von Inhalten, Dateien, Dokumenten, Videos und Fotos mit anderen Nutzern. Der Clou dabei ist, dass Sie die Dateien nicht mehr physisch hin und herschicken müssen – es genügt die Freigabe für den Link im Cloudspeicher zu versenden. Das geht viel einfacher, schneller, kostet weniger Bandbreite und bietet zusätzliche Vorteile und Möglichkeiten (z.B. zeitlich begrenzte Freigabelinks oder „Nur Lesen“ Berechtigungen; siehe Abb. 2). Hier erfahren Sie → mehr Details zu der Freigabe von OneDrive-Inhalten.
  • Einfache Zusammenarbeit: Sobald ein von Ihnen geteiltes Dokument von anderen Nutzern bearbeitet wurde, erhalten Sie von der OneDrive-App eine Benachrichtigung. Aufgrund der Cloud-Synchronisation haben Sie dabei immer automatisch Zugriff auf die stets aktuellste Version. Tipp: Sollten Sie Änderungen von anderen Nutzern rückgängig machen wollen, so ist dies mittels der Versionierung in OneDrive spielerisch leicht möglich – damit können Sie in der Entstehungsgeschichte des Dokuments soweit zurückgehen, wie Sie wollen.

3. Was kostet die OneDrive-App für Android-Geräte?

Die OneDrive-App für Android-Geräte gibt es in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Version. Der Hauptunterschied ist, dass bei der kostenlosen Version der Speicherplatz deutlich geringer ist als bei der kostenpflichtigen.

Bei der gratis Version erhalten sie lediglich 5 Gigabyte Speicherplatz. Für einen geringen monatlichen Mietpreis können Sie mehr Speicherplatz hinzukaufen. Sobald Sie jedoch ein Office 365 beziehungsweise Microsoft 365 Abonnement besitzen, erhalten sie ein ganzes Terabyte an Speicherplatz für die OneDrive-App inklusive!

Hier finden Sie mehr Informationen zu den Kosten von OneDrive sowie dieKosten der verschiedenen Pläne von Office/Microsoft 365.

4. Wo kann ich die Android-App „OneDrive“ herunterladen (downloaden)?

  • Den Download für die OneDrive-App, egal ob kostenlos oder im Rahmen eines Office 365 Abonnements, finden Sie in Google Play, dem App-Store für Endgeräte mit Googles mobilem Betriebssystem Android.
  • Auf den meisten Android-Geräten, wie zum Beispiel des Herstellers Samsung, ist die OneDrive-App allerdings sogar schon vorinstalliert.
  • Wie viel Speicherplatz Ihnen diese vorinstallierte OneDrive-Version bietet, hängt dann ganz allein von dem Konto ab, mit dem Sie sich bei Ihrer mobilen OneDrive-App anmelden. Also ob Sie ein kostenloses Microsoft-Konto nutzen (5 GB), oder ob Ihre Kontoinformationen mit einer Lizenz für mehr Speicherplatz verknüpft ist (z.B. im Rahmen eines Microsoft Office 365 Abonnements).

5. Wie kann ich auf mein OneDrive zugreifen? Installieren, Anmelden und Einrichten

Nach der Installation der OneDrive-App auf Ihrem Android-Gerät müssen Sie sich zunächst einmal anmelden und können dann die Einrichtung der Einstellungen vornehmen.

Wenn OneDrive auf ihrem Android-Gerät bereits vorinstalliert ist, können Sie auch direkt ohne vorherige Installation auf die App zugreifen.

  • Installation der OneDrive-App auf Android-Geräten: Navigieren Sie zum Google Play Store, geben Sie → OneDrive in die Suchzeile ein, klicken Sie auf das Suchergebnis und dann auf → Installieren (siehe Abb. 3).
  • Anmelden bei der OneDrive Android-App: Öffnen Sie die soeben installierte oder bereits vorinstallierte App auf Ihrem Mobilgerät und geben Sie dann den Benutzernamen und das Passwort ihres Microsoft-Kontos ein – optimaler Weise das Ihres Microsoft Office 365 Abonnements. Sollten sie noch kein Microsoftkonto besitzen, können Sie hier kostenlos ein neues erstellen (hierfür genügt eine E-Mail-Adresse eines Drittanbieters, wie GMX, Freenet etc.).
  • Mehrere OneDrive-Konten auf einem Android-Gerät nutzen: Falls Sie OneDrive sowohl beruflich wie auch privat nutzen, können Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet auch beide Zugriffskonten gleichzeitig in der OneDrive-App hinterlegen. So können Sie dann relativ schnell zwischen diesen beiden Konten hin und herwechseln – ein Fingertipp auf das Profilbild in der linken oberen Ecke genügt zum Kontoauswählen. Eine gleichzeitige Anmeldung mit zwei verschiedenen Konten ist allerdings aufgrund der Zugriffsrechte und Berechtigungen technisch nicht möglich. Hier erfahren Sie, wie Sie → zwei verschiedene OneDrive-Konten auf einem Android-Gerät einrichten.

6. Wo speichert die OneDrive Android-App die Daten?

Die hybride Cloudspeicher-Technologie von OneDrive nutzt sowohl die Cloud als auch den lokalen Speicher in ihrem Android-Gerät. Der Cloudspeicher befindet sich auf, beziehungsweise sind leistungsstarke Server von Microsoft in dessen Rechenzentren.

Dadurch sind die Daten rund um die Uhr, dauerhaft und – bei der richtigen individuellen Sicherheitskultur – sicher von überall aus erreichbar, egal von welchem Gerät aus.

  • Der lokale Speicherort auf dem Handy oder Tablet war bei der OneDrive-App anfangs auf den internen Speicher begrenzt. Bei den begrenzten internen Speicherkapazitäten mobiler Endgeräte kann dies jedoch bei einer intensiven Nutzung schnell den Speicher überlasten.
  • Seit 2018 ist es nun auch möglich, die OneDrive-App selbst inklusive des dazugehörigen Speicherorts komplett auf einer externen Speicherkarte auszuführen, z.B. einer Micro-SD-Karte. Dafür muss die OneDrive-App lediglich in den Einstellungen Ihres Android-Mobilgeräts auf die eingelegte SD-Speicherkarte verschoben werden (siehe Abb. 2). Auf diese Weise sparen Sie wertvollen Speicherplatz auf dem internen Gerätespeicher!

7. Die OneDrive-App auf Android-Handys löschen und Alternativen

Sie können die OneDrive-App auf ihrem Handy oder Tablet bei Bedarf auch jederzeit löschen – diese App ist keine systemrelevante Anwendung des Betriebssystems Android.

Navigieren Sie dafür einfach zu der App-Übersicht in den Einstellungen Ihres Mobilgerät, die OneDrive-App auswählen, den Stopp der Anwendung erzwingen, Cache und Speicher löschen und dann auf Deinstallieren klicken.

8. Extra-Tipp: Die OneDrive-App auf Android-Handys mit der neuen Office Mobile-App kombinieren!

Neben der OneDrive-App gibt es noch eine weitere sehr praktische Office-App aus dem Hause Microsoft. Denn Microsoft hat seine mobilen Word-, Excel- und PowerPoint-Apps Anfang 2020 so einer einzigen mobilen Office-App zusammengelegt.

Diese umfasst zusätzlich auch noch das praktische Office Lens zum Einscannen von ausgedruckten Dokumenten, Whiteboard, Clipcharts etc. aus der Offline-Welt inklusive automatischer Zeichen- und Texterkennung!

 

Büro Kaizen digital:
Microsoft OneDrive Video-Tutorial






Microsoft OneDrive - Tutorial



(Dauer 10:31 Minuten)

 

 

onedrive-android-app
Bild 1: Um die verschiedenen Funktionen für einen Ordner oder eine Datei zu erhalten (Freigeben, Verschieben, Speichern, Löschen, Umbenennen, Offline lassen), müssen Sie in der OneDrive-Android-App lediglich auf die drei Punkte hinter dem Ordner oder der Datei klicken. Bild: Microsoft Support, Büro-Kaizen.

 

onedrive-app
Bild 2: Wenn Sie eine Datei über die OneDrive-App freigeben, können Sie einstellen, ob der Empfänger nur lesen oder die Datei auch bearbeiten darf und wie lange der Link gültig sein soll (Ablaufdatum). Bild: Microsoft Support, Büro-Kaizen.

 

onedrive-app-installieren
Bild 3: Öffnen Sie den Google Play Store auf Ihrem Android-Gerät, suchen Sie die OneDrive-App und klicken Sie auf Installieren. Bild: Google, Microsoft, Büro-Kaizen.


Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: