Zwei Fliegen mit einer Klappe – So geht mobiles Arbeiten auf Reisen



Fortbildungen und Seminare gehören genauso zum modernen Arbeitsalltag wie Kundengespräche. Macht ja auch Spaß, wären da nur nicht die lästigen Anfahrten. Während Sie sich unterwegs langweilen, stapeln sich in Ihrer Abwesenheit unerledigte Akten auf Ihrem Schreibtisch. Manchmal sind Projekte regelrecht blockiert, weil ein Kollege ein Seminar besucht. Die Lösung für diese Zwickmühle ist mobiles Arbeiten. Mit Büro-Kaizen gelingt es Ihnen in Handumdrehen, Ihren mobilen Arbeitsplatz effizient zu organisieren.

Mobiles Arbeiten gerade auf Reisen
Gerade auf Reisen ist mobiles Arbeiten oft sehr effektiv.

Was ist das Problem

Mobiles Arbeiten scheitert in der Regel an mangelnden technischen Voraussetzungen. Es ist zwar leicht, sich einen Laptop oder ein Tablett für die Arbeit unterwegs anzuschaffen. Aber nicht selten fehlen wichtige Unterlagen, auf die Sie nicht so selbstverständlich wie im Büro zugreifen können. Im digitalen Zeitalter gehören nicht nur Geschäftsreisen sondern auch Homeoffice immer mehr zum gängigen Standard. Mit diesen 5 Tipps meistern Sie die technischen und organisatorischen Herausforderungen des mobilen Arbeitens.

Weg und doch erreichbar – Mobiles Arbeiten ist die Lösung für alle, die viel unterwegs sind. Klick um zu Tweeten

So funktioniert es

Tipp Nr. 1 für mobiles Arbeiten: Entdecken Sie die Möglichkeiten von Netzwerken

Wenn Sie unterwegs oder auch im Homeoffice arbeiten, brauchen Sie den Zugriff auf die im bürointernen Netzwerk gespeicherten Daten. Dafür bieten sich die Virtual Private Network (VPN) Verbindungen an. Der Datenverkehr ist komplett verschlüsselt und gegen Missbrauch von außen geschützt. Sie installieren einfach eine Software von einem Dienstleister auf Ihren Laptop oder eine App auf Ihr Tablett bzw. Handy und schon haben Sie von überall Zugriff auf das Firmennetzwerk.

Ganz bequem durch mobiles Arbeiten
Zusammenarbeit wird durch mobiles Arbeiten erleichtert.

Tipp Nr. 2 für mobiles Arbeiten: Begeistern Sie sich für moderne Technik

Niemand arbeitet gerne mit einer Ausrüstung, die nicht auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Der eine Mitarbeiter hasst es, unterwegs mit dem schweren Laptop zu arbeiten. Ein anderer findet das kleine Tablett oder Smartphone unhandlich. Und der nächste kann sich nicht für Touchscreen begeistern. Probieren Sie deshalb in Ruhe aus, welches Gerät zu Ihnen passt. Es lohnt sich in moderner Technik zu investieren, denn wenn Ihr Computer langsam arbeitet, verlieren Sie schnell die Lust am mobilen Arbeiten.

Richtiges Geraet fuer mobiles Arbeiten
Für ein bequemes mobiles Arbeiten ist wichtig, dass man das passende Gerät verwedet.

Tipp Nr. 3 für mobiles Arbeiten: Lassen Sie sich chauffieren

Zugegeben, die Deutsche Bahn genießt einen schlechten Ruf. Aber für Ihr mobiles Arbeiten unterwegs gibt es keine angenehmere Beförderungsart. Reservieren Sie sich am besten einen Platz in der ersten Klasse. Diese Fahrkarten sind oft gar nicht viel teurer, dafür haben Sie aber sehr viel Ruhe und können ungestört eine Menge Arbeit erledigen. Das ist besonders von Vorteil, wenn Sie beruflich viel telefonieren müssen.

Tipp Nr. 4 für mobiles Arbeiten: Keine Fahrt ohne Aufladekabel

Laden Sie Laptop, Tablett sowie Handy vor jeder Reise auf. Trotzdem gehört die Aufladevorrichtung für Ihre Geräte immer ins Reisegepäck. Denn der Akku entleert sich viel schneller als Sie denken. Eine elegante Lösung und platzsparende Variante für unterwegs ist ein universelles Akku-Ladegeräte.

Tipp Nr. 5 für mobiles Arbeiten: Checken Sie den Mobilempfang in Ihrem Hotel

Gute Hotels bieten in der Regel einen kostenfreien Internetzugang für Ihre Gäste an. Verlassen Sie sich nicht darauf sondern erkundigen Sie sich rechtzeitig nach den technischen Möglichkeiten, damit Sie nicht unangenehm überrascht werden. Wenn Sie mit größeren Datenmengen wie zum Beispiel Fotos arbeiten, können diese in einer Cloud gespeichert werden. Sie sind dann nicht auf eine leistungsfähige Verbindung angewiesen.

Video Thumbnail

Extra-Tipp:

Wer unterwegs arbeitet, braucht ein klares Ordnungssystem, um wichtige Dokumente rasch zu finden. Ich habe Ihnen einige Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Festplatte aufräumen.

Darauf kommt es an

Sehen Sie mobiles Arbeiten als eine Chance, Leerzeiten effizient auszufüllen. Aber setzen Sie sich für Ihre Tätigkeiten einen klar begrenzten Zeitrahmen. Wenn Sie ständig die Nachrichten auf Ihrem Handy checken und in jeder freien Minute arbeiten, können Sie nicht mehr abschalten. Auf Dauer führt so ein Verhalten zu gesundheitlichen und psychischen Problemen. Stellen Sie Ihre beruflich genutzten mobilen Geräte aus und genießen Sie Ihren Feierabend.

Was der Tipp bewirkt

Seminare und Geschäftsreisen stören oft die Routine im Arbeitsalltag. Durch mobiles Arbeiten haben Sie auch unterwegs Zugriff auf Ihren Arbeitsplatz im Büro und können zwischendurch wichtige Aufgaben erledigen. Das hat den Vorteil, dass Sie bei Ihrer Rückkehr ins Büro nicht von liegengebliebenen Arbeiten demoralisiert werden. Mit einem flexiblen Arbeitsplatz können Sie Leerzeiten effizient nutzen.

Und Sie?

Haben Sie schon die Vorteile des mobilen Arbeitens entdeckt? Schicken Sie mir Ihre Erfolgstipps, ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen. Vielleicht hilft Ihnen auch mein E-Book „E-Mail-Stress ade” weiter, mit dem Sie Ihre E-Mail-Flut entspannt meistern.



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

2 Kommentare
    • Hallo Herr Klump,
      vielen Dank für Ihre Frage und den tollen Tipp https://www.hotelwifitest.com/.
      Für uns hat sich bei schlechter WLAN-Verbindung die Nutzung eines mobilen Hotspots bewährt. Das ist heutzutage mit fast jedem Smartphone möglich. Dieses fungiert in diesem Fall sozusagen als WLAN-Router und wir verbinden das Laptop mit dem Smartphone.
      Die einzige Voraussetzung ist ein großer Datentarif, der heutzutage auch nicht mehr sehr teuer ist.

      Effiziente Grüße aus dem Team Büro-Kaizen,
      Timo Kienzle


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: