Frisch vom Tisch: Mit einem leeren Schreibtisch durchstarten zu Professionalität und beruflichem Erfolg



Stellen Sie sich einen Arzt vor, der in seinem Notfallkoffer totales Chaos hat. Und wie wäre es, wenn derselbe Arzt an einen Unfallort kommt und erst einmal telefoniert oder Facebook checkt? Um das Bild komplett zu machen: Was würden wir denken, wenn der Arzt während der Versorgung der Verletzten ständig aufspringt, um Verbandsmaterial, Mittel zur Wunddesinfektion und das Blutdruckmessgerät aus seinem Auto zu holen? Ich denke Sie stimmen mir zu: Dies alles wäre auf eine unerträgliche Weise unprofessionell. Was wir bei Ärzten, Pilotinnen, Busfahrern niemals tolerieren würden, ist an vielen Schreibtischen jedoch leider gang und gäbe: Wir lassen uns ablenken und es herrschen nicht selten Unordnung und Chaos.

Was ist das Problem

Wer Erfolg haben möchte, muss sich konzentrieren. Wer ständig unterbrochen und abgelenkt wird, kann kaum etwas Großes schaffen. Darum ermutige ich Sie: Arbeiten Sie mit der gleichen Leidenschaft und Präzession wie Ärztinnen, Piloten und Busfahrerinnen an Ihrem Schreibtisch! Machen Sie Ihren Schreibtisch zum Ausgangspunkt Ihres beruflichen Erfolges!

Schreibtisch als Ausgangspunkt des Erfolgs
Machen Sie Ihren Schreibtsich als Ausgangspunkt des Erfolges.

Tipp Nr. 1: Entrümpeln Sie Ihren Schreibtisch!

Entfernen Sie alles von Ihrem Schreibtisch, was nicht gebraucht wird. Nicht selten gibt es in Schubladen, Schränken und Regalen jede Menge Dinge , die seit Jahren unbeachtet dort lagern! Alles, was Sie täglich brauchen, bleibt in Schreibtischnähe. Das, was Sie regelmäßig aber nicht täglich brauchen, wird in die Schränke und Regale in Ihrem Büro einsortiert. Und die Dinge,die nicht mehr gebraucht werden, landen im Papierkorb. Übrig bleiben Ihre Akten! Auf den Schreibtisch gehört nur die Akte, die Sie gerade bearbeiten. Alle anderen Akten gehören in Ordner und Regale. Aktuelle Projekte legen Sie in eine Wiedervorlage.

Entrümpeln Sie Ihren Schreibtisch
Entrümpeln Sie Ihren Schreibtisch und verwenden Sie am Besten die Wiedervorlage.

Wenn Sie noch nicht überzeugt sind, dass ein leerer Schreibtisch effizienter als ein voller Schreibtisch ist, lesen Sie meinen Artikel „Schluss mit Papierstapeln - warum Leertischler stressfreier und effizienter arbeiten”.

Tipp Nr. 2: Halten Sie wichtige Werkzeuge griffbereit!

Der Schreibtisch sollte freigeräumt sein, so dass Sie ungestört an dem aktuellen Projekt arbeiten können. Die Werkzeuge und Hilfsmittel, die Sie häufig verwenden, müssen aber weiterhin mit einem Griff zu erreichen sein. Platzieren Sie Gegenstände wie Locher, Tacker oder die Rolle mit dem Klebeband in den Schubladen oder Regalen in unmittelbarer Nähe Ihres Schreibtisches. So vermeiden Sie Wege- und Suchzeiten.

Wichtige Werkzeuge nicht auf dem Schreibtisch
Lagern Sie Ihre wichtigen Werkzeuge nicht auf Ihrem Schreibtisch, sondern in unmittelbarer Nähe, wie zum Beispiel auf oder in Ihrem Rollcontainer.

Tipp Nr. 3: Arbeiten Sie mit einem Sichtbuch!

Sichtbücher sind Ordner mit fest verschweißten Folien. Ein Sichtbuch macht Post-Ist und Unterlagen überflüssig, die Sie auf Ihrem Schreibtisch nur ablenken. Es enthält alle wichtigen Infos. So haben Sie Telefonnummern, Steuer-IDs, Kundennummern ohne langes Suchen stets griffbereit. In meinem Artikel „Wie Sie mit einem kaum bekannten Gegenstand Ihren Schreibtisch organisieren” erfahren Sie mehr dazu.

Unterlagen ins Sichtbuch statt auf Schreibtisch
Verräumen Sie Ihre Unterlagen in Sichtbüchern und nicht auf dem Schreibtisch. Sie finden alles ganz schnell und es sammeln sich keine Papierberge an.

Tipp Nr. 4: Bringen Sie Ihren digitalen Schreibtisch in Ordnung!

Gern sammeln sich auch auf dem Desktop alle möglichen Downloads, kurzfristig abgespeicherte Dokumente und sonstige Dateien an. Oft geschieht dies in der Absicht, die jeweilige Datei auf dem digitalen Schreibtisch im Blick zu behalten und nicht zu vergessen. Wenn aber am Ende der ganze Bildschirm voller Icons ist, fällt es nicht nur schwer, schnell etwas zu finden, sondern auch sich auf die aktuelle Aufgabe zu konzentrieren.

Auch den digitalen Schreibtisch aufräumen
Räumen Sie nicht nur Ihren Schreibtisch auf, sondern auch Ihren PC. So finden Sie alles ohne 20 Minuten Suchzeit.

Handeln Sie auch hier wieder nach dem Kaizen-Prinzip „Alles hat einen  Platz, alles hat seinen  Platz”: Legen Sie die Dateien dort ab, wo sie hingehören und halten Sie den digitalen Schreibtisch frei.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Blog unter „Frühjahrsputz für Ihre Festplatte - optimieren Sie Ihr digitales Ablagesystem”.

Tipp Nr. 5: Schützen Sie sich vor Ablenkungen!

Eine Umfrage hat ergeben, dass ein Mitarbeiter im Durchschnitt elf Minuten arbeiten kann, bis er durch E-Mail, Telefon oder einen Kollegen unterbrochen wird. Dazu kommen der kurze Blick in Facebook, das Surfen auf SpiegelOnline - aus Recherchegründen natürlich - und die Frage in der Whatsapp-Gruppe, wo wir heute Mittag essen. Reduzieren Sie sämtliche Ablenkungen an Ihrem Schreibtisch!

Schalten Sie sämtliche E-Mail-Signale ab. (Infos dazu finden Sie hier!)

Vor Ablenkung am Schreibtisch schützen
Schützen Sie sich vor Ablankungen am Schreibtisch, indem Sie sämtliche Signaltöne ausschalten.

Bearbeiten Sie Ihre E-Mails zu festen Zeiten!

Auch dazu finden Sie etwas in meinem Artikel „Blinkt und klingelt es noch oder arbeiten Sie schon - so begegnen Sie der E-Mail-Flut”.

Nutzen Sie einen Facebook-Blogger, der den Zugang für einen von Ihnen gewählten Zeitraum sperrt.

Für Mac ist die App „Selfcontrol” solch ein Tool. Windowsnutzer können auf die Software „Cold Turkey” zurückgreifen.

Zeiten zur E-Mail-Bearbeitung am Schreibtisch
Legen Sie am Schreibtisch Zeiten fest, welche zur E-Mail-Bearbeitung genutzt werden.

Was der Tipp bewirkt

Eine Ärztin, die am Operationstisch SMS verschickt, wäre uns genauso suspekt, wie ein Busfahrer, der Facebooknachrichten checkt oder eine Nachrichtensprecherin, die nebenbei telefoniert. Arbeiten Sie mit der gleichen Konzentration an Ihren Aufgaben und reduzieren Sie alles, was Sie unkonzentriert werden lässt. Machen Sie Ihren Schreibtisch zur Ausgangsbasis Ihres Erfolges. Er ist der Arbeitsplatz, an dem Ihre konzentrierte und effiziente Arbeit Ihren Ausgangspunkt hat!

Glauben Sie mir, ein für immer aufgeräumter Schreibtisch ist möglich!

Wie ihr Schreibtisch aussieht ist nicht egal! Er ist der Ausgangspunkt Ihres Erfolges oder Misserfolges! Klick um zu Tweeten

Extra-Tipp

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie mit dem Befreien Ihres Schreibtisches beginnen sollen, starten Sie einfach in der linken oberen Ecke und arbeiten Sie sich Schritt für Schritt vorwärts. Erst der Schreibtisch von links nach rechts, dann die Schubfächer und Regale in ihrer Nähe.

Und Sie?

Sie wünschen weitere Tipps, wie Ihr Schreibtisch und Ihr Büro zur Ausgangsbasis Ihres beruflichen Erfolges werden? Buchen Sie eines unserer Seminare oder schauen Sie in eines meiner Bücher!



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

2 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: