Bye Bye, Aufschieberitis: Leistungsbereitschaft steigern



Bye Bye, Aufschieberitis: So steigt die Leistungsbereitschaft von ganz alleine

Prokrastination ist in aller Munde und das will angesichts dieses Zungenbrechers schon was heißen. Ist Ihre Abteilung auch schon in den Fängen der fiesen Aufschieberitis? Dann habe ich drei Tipps, wie Sie die Leistungsbereitschaft ganz einfach erhöhen können. Ohne Druck und ohne Zwänge, einfach mit guten Anreizen.

Was ist das Problem

„Eigentlich, ja eigentlich müsste ich jetzt...“ und wenn dann noch ein seufzendes „ABER...“ folgt, stecken Sie bereits mittendrin: Die gefürchtete Aufschieberitis hat Sie fest im Griff. Schnell kann diese Plage eine ganze Abteilung einnehmen und lahmlegen. Wenn Sie nicht gegensteuern, finden Sie sich bald im dunkelsten Motivationsloch wieder. Raus kommen Sie mit ein bisschen Hilfe, das ist nicht die Frage. Gar nicht erst unten landen Sie aber, wenn Sie rechtzeitig vorbeugen.

So funktioniert es

Prokrastination war gestern, Prophylaxe ist heute! Am besten funktioniert es, wenn Sie die Leistungsbereitschaft erhöhen, denn die mag die Aufschieberitis so gar nicht. Wer von sich aus motiviert zur Arbeit geht, Freude an seinen Aufgaben hat und sich weder über- noch unterfordert fühlt, der hat vor allem eine Menge Leistungsbereitschaft im Gepäck. Die drei besten Tipps aus mehr als zwanzig Jahren Berufserfahrung kommen jetzt!

Tipp 1: Mitarbeitermotivation erhöhen

Wann sind wir nicht leistungsbereit? Wenn wir entweder keine Lust auf die Aufgabe haben, oder keine Ahnung von selbiger. Oder, wenn wir uns im Team nicht wohlfühlen und uns gleich früh zur ersten Kaffeepause in den heimischen Garten wegträumen. Wer die Leistungsbereitschaft der eigenen Mannschaft steigern möchte, muss immer an der Motivationsschraube drehen, zum Beispiel regelmäßige Mitarbeitergespräche einführen. Weitere Tipps habe ich Ihnen in diesem Blogbeitrag zur Mitarbeiterzufriedenheit genau beschrieben. Mein absoluter Lesetipp, bevor Sie zum Feinjustieren übergehen.

Leistungsbereitschaft auf die Sprünge helfen
Gerade erst angefangen und schon Sehnsucht nach dem heimischen Garten? Dann sollten Sie der Leistungsbereitschaft sanft auf die Sprünge helfen.

Tipp 2: Verantwortung abgeben

Wenn die Belegschaft nicht leistungsbereit ist, liegt den meisten Chefs nichts ferner, als wichtige verantwortungsvolle Posten auch noch abzugeben. Doch genau das wäre der Schlüssel zum Erfolg. Denn nur delegierte Aufgaben wie am Fließband abzuarbeiten, macht wenig Freude. Verantwortungsvolle Aufgaben hingegen schon. Trauen Sie sich als Vorgesetzter, große Stücke der Verantwortung an die einzelnen Mitarbeiter abzugeben oder als Mitarbeiter diese einzufordern. Nicht gleich einen riesigen und schier unbezwingbaren Berg, das wäre dann eher Leistungsdruck als sanftes Steigern der Leistungsbereitschaft. Aber spürbare Zugeständnisse mit denen Sie zeigen, dass Sie Ihrem Mitarbeiter etwas zutrauen und ihm auch vertrauen. Denn Mitwissen fördert Mitdenken und letztlich Mitverantworten. Ein großes gemeinsames Ziel, sei es die Mondlandung oder das neue Projekt hervorragend zu meistern, machen aus einem Team eine Interessensgemeinschaft mit eigenständig erhöhter Leistungsbereitschaft. Einfach, weil das „Warum“ verstanden wird. Im kostenlosen E-Book „Die 33 Rosen“ steht noch mehr dazu, warum Verantwortung ein völlig unterschätzter Motivator und die beste Triebfeder der Leistungsbereitschaft ist. Lesen Sie gerne nach, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten.

Leistungsbereitschaft steigt dann, wenn Betroffene zu Beteiligten werden. Klick um zu Tweeten

Tipp 3: Erfolge visualisieren

Einfach mal irgendwie machen hat noch nie gut funktioniert. Ich plädiere für klare Ziele, dann werden sich auch klare Erfolgsmeldungen einstellen. Es gibt ein Problem? Die Suchzeiten im Archiv sind zu lang? Dann setzen Sie gemeinsam im Team ein Ziel fest, wie Sie diese reduzieren möchten, setzen Sie den neuen Weg um und vereinbaren Sie eine Frist. „Am 31. Oktober überprüfen wir, ob sich die Suchzeiten verbessert haben!“ wäre so ein klares Ziel. Und dann tun Sie das. Erheben Sie Zahlen, ob und wie sich die Situation geändert hat. Visualisieren Sie Ihren Erfolg, das ist ganz wichtig! Denn nur greifbarer Erfolg erhöht die Leistungsbereitschaft bzw. hält sie oben. Eine strukturierte Anleitung, wie Sie Erfolg messen können, finden Sie hier.

Leistungsbereitschaft durch visualisierte Erfolge erhöhen.
Visualisierte Erfolge erhöhen die Leistungsbereitschaft.

Darauf kommt es an

Ich betone es oft, weil es wichtig ist. Mein Büro-Kaizen®-Prinzip basiert immer auf gemeinsam getragenen Lösungen. Es bringt Ihnen nichts, wenn ich sage, dass Sie dem Herrn am Empfang die Verantwortung für Neukundenanfragen übergeben sollen und wenn die Assistenz der Geschäftsleitung grundsätzlich die Meetings organisiert. Die Lösung muss zu Ihrem Unternehmen und Ihrem Team passen, nur dann ist sie gut. Und sie muss vor allem von allen Beteiligten mitgetragen werden. Nur wenn jeder von neuen Regelungen profitiert, kann auch jeder seine eigene Leistungsbereitschaft nach oben anheben. Wer nur Vorgaben von oben folgt, schlägt dann doch eher den Weg in Richtung Motivationsloch Nr. 851 ein. Gemeinsam an einem Strang ziehen – das ist die Quintessenz für mehr Effizienz!

Leistungsbereitschaft durch gemeinsame Lösungsfindung stärken.
Gemeinsame Lösungen erhöhen die Leistungsbereitschaft wesentlich besser.

Was der Tipp bewirkt

Hohe Motivation, visualisierte Erfolge und gemeinsame Wege erhöhen die Leistungsbereitschaft ganz ohne Druck. Es braucht keinerlei Sanktionen oder Stress, um zu mehr Effizienz zu gelangen. Ein riesengroßer Gewinn für Mitarbeiter und Geschäftsleitung.

Und Sie?

Tun Sie sich schwer, meine Tipps in die Praxis zu übertragen? Dann helfe ich Ihnen selbstverständlich gerne dabei, individuelle Lösungen zu finden. Schreiben Sie mir und fordern Sie eine Beratung an. Und sehen Sie sich als kleine Einstimmung gerne auch meine Kurz-Videos online an. Ich freue mich auf Sie und Ihr Anliegen!



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: