Ihr iPhone ist deaktiviert? – Das können Sie tun, um es wieder zu aktivieren!

31. Juli 2020

Ihr iPhone ist aus guten Gründen vor Fremdeinwirkung geschützt. Entweder Sie verschlüsseln Ihre Daten mit dem Gebrauch eines Zahlencodes oder aber Sie schützen Ihre Daten mit Ihrem Fingerabdruck? Diese Methoden beugen alle sehr effektiv dem Datenraub entgegen. Malen Sie sich die Bilder in Ihrem Kopf aus: Sie nutzen Ihr iPhone auch geschäftlich, haben empfindliche Kundendaten gespeichert, die nicht in die Hände Dritter gelangen sollen und Sie verlieren Ihr Handy oder bekommen es geklaut. Der Super-GAU tritt ein. Aber Sie haben alles richtig gemacht und Ihr iPhone mit einem Code geschützt.

Ärgerlich wird es nur dann, wenn Sie diesen Code einmal vergessen sollten oder das Passwort zu oft falsch eingegeben wird. Dann nämlich erscheint diese Fehlermeldung irgendwann: „iPhone ist deaktiviert, mit iTunes verbinden“. Nun haben Sie den Salat und müssen sich einige Mühen machen, um dies zu beheben, denn bei der Wiederherstellung über iTunes werden Ihre Daten gelöscht und Sie müssen sie über ein Backup wieder herstellen. Wie Sie ein Backup mit dem iPhone erstellen, lesen Sie hier.

In diesem Artikel erfahren Sie, was es überhaupt bedeutet, wenn das iPhone deaktiviert ist. Denn bis es zu dieser Deaktivierung kommt, wurden Ihnen schon einige andere Fehlermeldungen angezeigt. Wir verraten Ihnen auch, was zu tun ist, wenn Sie Ihr Apple-Smartphone gesperrt haben. Sollten Sie aus Versehen Ihr iPad gesperrt und deaktiviert haben, dann lesen Sie hier weiter.

Inhaltsverzeichnis

1. iPhone deaktiviert: Was genau heißt das?
2. iPhone deaktiviert: Was können Sie tun?

1. iPhone deaktiviert: Was genau heißt das?

Wenn Sie die Fehlermeldung „iPhone ist deaktiviert, mit iTunes verbinden“ lesen, dann haben Sie im Allgemeinen vorher schon Meldungen dieser Art „iPhone ist deaktiviert, in 1 Minute erneut versuchen“ erhalten. Dies bedeutet, dass Sie den Code, der Ihr Smartphone vor Fremdzugriff schützen soll, zu oft falsch eingegeben haben. Wer kennt es nicht: In der Hektik vertippt man sich oder kam aus Versehen auf ein falsches Zeichen. Ihr iPhone wird auch erst dann meckern, wenn Sie mindestens sechs Fehlversuche durchlaufen haben. In diesem Fall wird das Handy für eine gewisse Zeitspanne gesperrt sein. Hier haben wir eine Liste mit Fehlermeldungen zusammengestellt, die Ihnen vor Deaktivierung Ihres iPhones angezeigt werden:

  • bei 6 Fehleingaben: iPhone ist deaktiviert, in 1 Minute erneut versuchen
  • bei 7 Fehleingaben: iPhone ist deaktiviert, in 5 Minuten erneut versuchen
  • bei 8 Fehleingaben: iPhone ist deaktiviert, in 15 Minuten erneut versuchen
  • bei 9 Fehleingaben: iPhone ist deaktiviert, in 60 Minuten erneut versuchen
iphone-deaktiviert-code-achtsam-eingeben-moegliche-Fehlermeldungen
Seien Sie achtsam beim Eingeben Ihres Codes! So sehen die Fehlermeldungen aus.

Dieser durch iOS erzwungene Eingabestopp soll Sie und Ihr iPhone vor einem Hacker-Angriff schützen. Denn benutzt der Hacker eine spezielle Software, so ist in Minutenschnelle der Code Ihres Gerätes geknackt. Die zeitverzögerte Eingabe soll so einem Angriff entgegenwirken, denn es gibt nicht unendlich viele Eingabeoptionen bei einem vierstelligen Zahlencode.

2. iPhone deaktiviert: Was können Sie tun?

Geben Sie den Code zum zehnten Mal falsch ein, dann ist es zu spät und Ihr Handy ist deaktiviert. Nun müssen härtere Geschütze aufgefahren werden. Was Sie tun können, erfahren Sie jetzt!

iphone-ist-deaktiviert
Das will keiner lesen!

2.1 Abwarten und Tee trinken

Abwarten und Tee trinken ist das Motto, sofern Sie noch unter den zehn Fehlversuchen liegen. Auf dem iPhone startet ein Countdown, den Sie weder umgehen noch verkürzen können, bis Sie ein weiteres Mal Ihren Code eingeben dürfen. Auch doppelt eingegebene identische Fehlversuche werden vom Betriebssystem separat gezählt. Schreiben Sie sich auf, welche Codes Sie bereits versucht haben! Ist das Kind dennoch in den Brunnen gefallen, gehen Sie wie folgt vor.

2.1 iPhone mit iTunes oder mit iCloud wiederherstellen

Sie sind nun an dem Punkt angelangt, an dem Ihr iPhone nur noch mit Hilfe des Wiederherstellungsmodus reaktiviert werden kann. Das heißt, dass Ihre Daten bei diesem Vorgang gelöscht werden. Aufatmen können Sie, wenn Sie über ein aktuelles Backup verfügen. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen sollten:

  • Schalten Sie Ihr iPhone aus.
  • Schließen Sie es mit dem USB-Kabel an einen Computer an, auf dem Sie iTunes oder den Finder installiert haben.
  • Wählen Sie das wiederherzustellende iPhone aus.
  • Wählen Sie iPhone wiederherstellen und bestätigen Sie den Vorgang, indem Sie erneut auf Wiederherstellen klicken.
iphone-deaktiviert-alle-daten-loeschen
So löschen Sie alle Daten inkl. Code von Ihrem iPhone.
  • Ihr Gerät wird nun wiederhergestellt, d. h. der Entsperrcode sowie andere Daten werden gelöscht und auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
  • Warten Sie bis der Prozess beendet ist, trennen Sie erst dann Ihr Gerät vom Kabel.
  • Nun können Sie Ihr iPhone neu einrichten oder aber Sie stellen Ihre Daten mit Hilfe eines Backups wieder her.
  • Befolgen Sie dazu entweder die Anweisungen des Einrichtungsassistenten oder gehen Sie in die Einstellungen.
  • Wählen Sie hier den Menüpunkt Apps & Daten.
  • Hier können Sie Aus iCloud-Backup wiederherstellen.
  • Wählen Sie nun aus der Liste, das für Sie relevante Backup aus und starten den Vorgang.
  • Alternativ können Sie Ihr iPhone aber auch mit einem Backup direkt über iTunes oder dem Finder wiederherstellen. Verbinden Sie dazu Ihr iPhone wieder mit dem Computer. Sie werden direkt nach dem Wiederherstellen des Werkzustandes gefragt, ob das iPhone aus einem vorhandenen Backup wiederhergestellt werden soll. Bestätigen Sie diese Anfrage und wählen Sie das entsprechende Backup aus.
iphone-deaktiviert-regelmaeßige-backups-schuetzen-vor-datenverlust
Das regelmäßige Erstellen von Backups schützt Sie vor Datenverlust.

Sie können die Daten inklusive Entsperrcode auf Ihrem Gerät auch über die iCloud löschen. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Rufen Sie auf einem Computer die iCloud-Website auf und loggen Sie sich mit der Apple ID ein, mit der Sie auch auf dem iPad eingeloggt sind.
  • Klicken Sie iPhone suchen an.
  • Wählen Sie anschließend die Option Alle Geräte.
  • Wählen Sie nun Ihr iPhone aus, von dem die Daten gelöscht werden sollen.
  • Mit iPhone löschen starten Sie den Vorgang.
  • Auch in diesem Falle ist es möglich, das Gerät anschließend durch ein passendes Backup wiederherzustellen.


Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: