Was passiert, wenn Sie kein Informationsmanagement haben?



Die Computer laufen auf Hochtouren und Telefone klingeln wie verrückt. Es ist 10 Uhr Abends und in der Binnenschifffahrt- Abteilung eines großen Logistikunternehmens in Bonn herrscht Notzustand! Ein Schiff wurde aufgrund fehlerhafter Informationsübergabe nur halb beladen. Eine Katastrophe! Der auf dem Wasser fahrende Schaden beläuft sich auf tausende Euros.

Worauf möchte ich hinaus …?

Die beste Methode, um Informationen zu bekommen, ist die, selbst welche zu geben. Klick um zu Tweeten

Informationsmanagement – Damit jeder weiß, was er tut!

Ich möchte darauf hinaus, dass Informationen und Wissen unbeschreiblich wichtig sind, um als Unternehmen wirtschaftlich zu überleben! Mangelhaftes Informationsverhalten, beispielsweise bei fehlerhafter Preisbestimmung eines Produktes, erhöht das Risiko für Misserfolg.

Info.. was? Was bedeutet Informationsmanagement?
Informationsmanagement ist Bestandteil der Unternehmensführung und bedeutet, dass die Flut an Informationen Adressat gerecht strukturiert und kanalisiert werden, damit Unternehmen dieses Wissen bestmöglich nutzen können.

Das Informationsmanagement organisiert also den Umgang von Informationen um diverse Unternehmensziele zu erreichen. Informationen werden dabei effektiv, zielgerichtet sowie effizient eingesetzt.

Informationsmanagement ist wichtig
Informationsmanagement ist das A und O!

Bei großen Unternehmen, kann es schnell passieren, dass Arbeiten doppelt und dreifach bearbeitet werden oder an anderer Stelle gar nicht erledigt werden, weil Informationen nicht richtig übermittelt wurden.

Stellen Sie sich vor, sie müssten für einen wichtigen Termin einen Tagungsraum organisieren. Sie buchen also einen Raum für viel Geld, organisieren Flüge und Verpflegung und bereiten alles vor. Das gesamte Unterfangen war für den Standort Berlin ausgerichtet. Doch die Information, dass die Tagung auf Bonn gelegt wurde, hat man Ihnen unerklärlicher Weise nicht kommuniziert. Jetzt raucht Ihr Kopf als sei er ein Schornstein.

Informationsmanagement im Büro!

Um im Büro effizient zu arbeiten, muss also das Informationsmanagement gut funktionieren. Wenn der Informationsfluss im Team nicht funktioniert und Sie für eine zu bewältigende Aufgabe nicht alle nötigen Informationen bekommen, dann wird die Ausführung in der Regeln schlecht verlaufen.

Aufgaben und Ziele des Informationsmanagement:

Die primäre Aufgabe des Informationsmanagements besteht darin, den Fluss an Informatio-nen in einem Unternehmen am Laufen zu halten. Ziele können nur dann erreicht werden, wenn der Empfänger alle Informationen bekommt.

Ziel ist es

  • Die richtigen Informationen
  • im passenden Umfang
  • auf aktuellem Stand
  • in passender Qualität
  • zum bestimmten Zeitpunkt
  • mit möglichst geringem Aufwand (also zum Beispiel nicht über 3 Ecken)

…an den richtigen Empfänger zu übermitteln.

Wegen der globalen Wettbewerbssituation und den neuen Medien ist ein erhöhter Bedarf an Informationen für Unternehmen entstanden. Deswegen ist Informationsmanagement heute wichtiger denn je!

Und Sie?

Welche Gedanken haben Sie zu der Thematik? Schreiben Sie uns!
Passend dazu: „Schweigen ist Silber, Reden ist Gold”



Schlagwörter: , ,


Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.