Armes schwarzes Schaf: Das Großraumbüro



Lärm und schlechte Luft, kaltes Licht und enge Arbeitsplätze - so wird das Großraumbüro oft beschrieben. Es ist das „schwarze Schaf“ unter den Bürokonzepten – doch ist das wirklich gerechtfertigt? Ich denke, der schlechte Ruf des Großraumbüros liegt nicht an dem Konzept an sich, sondern an der Art, wie es umgesetzt wird. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen das Konzept des Großraumbüros einführen wollen, finden Sie in dem folgenden Artikel Ideen, mit denen die Umstellung gelingt.

INHALTSVERZEICHNIS

Wem die Jacke passt

Was Großraumbüros und Jacken gemeinsam haben? Sie erfüllen nur dann ihren Zweck, wenn der Nutzer weiß, was er wirklich benötigt und die richtige Wahl trifft.

Ein Großraumbüro eignet sich für Arbeitsaufgaben, die

  • Viel Routine beinhalten.
  • Gedankenaustausch und Teamarbeit beinhalten.
  • Nicht lärmempfindlich sind.

Außerdem sollte bedacht werden, dass Kundenbesuche im Großraumbüro ablenkende Unruhe schaffen und diskrete Kundengespräche nicht möglich sind.

Lesetipp für Entscheider: Eine Entscheidungshilfe zum Thema Bürokonzept finden Sie in meinem Artikel Eins ist nicht für alle gut – 4 Tipps für das passende Bürokonzept

großraumbuero-kann-man-organisieren
Ruhe im Großraumbüro lässt sich organisieren.

Clever kalkuliert?

Wer beim Großraumbüro nur die Ersparnis von Raumkosten im Blick hat, kalkuliert nicht clever, sondern kurzsichtig. Denn ohne die Mehrkosten für Licht, Klimaanlage und besondere Brandschutzvorkehrungen einzuplanen, geht das Konzept nicht auf.

Der Einsparung bei den Raumkosten stehen in vielen Unternehmen höhere krankheitsbedingte Ausfallzeiten der Mitarbeiter gegenüber, die wiederum Kosten verursachen. Der Grund für die Ausfallzeiten sind Stressfaktoren, die die Konzentration erschweren:

  • Lärm durch Kopierer und andere Bürogeräte.
  • Unruhe durch Kollegen, die miteinander oder mit Kunden sprechen.
  • Geräuschpegel durch Telefonate der Kollegen.
  • Ablenkungen bei Telefonaten mit Geschäftspartnern.
  • Ablenkung durch Besucher, die das Büro durchqueren müssen.
  • Zeitaufwand durch verlängerte Suchzeiten für gemeinsam genutzte Unterlagen und Bürowerkzeuge.

Das Großraumbüro ist wie eine Jacke: Wer seine Bedürfnisse kennt, trifft die richtige Wahl. Klick um zu Tweeten

Ein Großraumbüro ist nur dann sinnvoll, wenn die Produktivität und Gesundheit der Mitarbeiter nicht beeinträchtigt wird. Deshalb sollten auch schalldämmende Materialien eingeplant werden, zum Beispiel für Raumgliederungssysteme.

Nicht ohne meine Mitarbeiter

Der Volksmund sagt: „Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“, das trifft auch auf Büroarbeiter zu. Das heißt jedoch nicht, dass immer alles so bleiben muss, wie es ist. Wir können uns an große Neuerungen besonders dann gut gewöhnen, wenn wir in den Veränderungsprozess mit einbezogen werden. Deshalb empfehle ich Ihnen, mit Ihren Mitarbeitern in einen Gedankenaustausch zu gehen. Das kann in Form von Meetings und Workshops sein, bei denen die Mitarbeiter alle Aspekte des Großraumbüros gemeinsam beleuchten und Lösungen für Herausforderungen entwickeln.

großraumbuero-umstellung-mit-mitarbeitern
Gut, wenn bei der Umstellung auf das Großraumbüro die Mitarbeiter mitreden dürfen.

Tipp für Verbesserer: Wenn Sie bereits ein Vorschlagssystem etabliert haben, nutzen Sie es doch auch für Ideen, wie das Großraumbüro für alle ein produktiver Arbeitsplatz werden kann. Falls Sie noch kein Vorschlagssystem haben, zeige ich Ihnen in diesem Artikel, wie Sie dieses produktive und motivierende Tool einrichten: Besser geht’s immer

Spiel mit Regeln

Die Studie zur Arbeitseffizienz, die wir gemeinsam mit der AKAD-Hochschule Leipzig durchgeführt haben, zeigt: Suchzeiten beanspruchen 13 Prozent der Arbeitszeit. Ein guter Grund für eine Änderung.

In kleinen Büros werden Ablageregeln oft noch individuell gestaltet. Erst wenn ein Mitarbeiter durch einen anderen vertreten wird, kommt es zu Verzögerungen, weil Unterlagen und Materialien nicht gleich aufzufinden sind. Im Großraumbüro ist es noch wichtiger, gemeinsame Spielregeln für die Ablage zu vereinbaren. Denn nur so können Suchzeiten so kurz gehalten werden, dass sie den Arbeitsablauf nicht behindern.

Tipps für clevere Ableger: In unseren Anregungen zur Organisation eines Ablagesystems finden Sie Ideen, mit denen Sie jedes Dokument innerhalb einer Minute finden können. Laden Sie sich die Anregungen hier herunter.

großraumbuero-ablagesysteme
Ein einheitliches Ablagesystem im Großraumbüro: Jedes Dokument innerhalb einer Minute finden.

Außerdem empfehle ich Ihnen und Ihrem Team, Spielregeln für das Verhalten im Großraumbüro zu vereinbaren. Wenn zum Beispiel zwei Mitarbeiter länger miteinander sprechen, suchen Sie einen Besprechungsraum auf, um die anderen nicht zu stören.

Lese-Tipp zur Inspiration: In meinem Beitrag So zähmen Sie das Chaos im Großraumbüro habe ich Ihnen zusammengestellt, worauf es in diesem Bürokonzept ankommt – damit kein Chaos ausbricht. Unter Tipp Nr. 5 finden Sie hier auch eine Checkliste Arbeitsplatz zum kostenlosen Download. Wozu sie gerade im Großraumbüro nützlich ist, lesen Sie im dazugehörigen Abschnitt.

Die Kraft der Ruhe

Großraumbüros sind vor allem wegen des Lärms unbeliebt. So schön es ist, wenn Kollegen kurze Kommunikationswege haben und sich spontan zusammenfinden können – so störend ist es für die anderen Mitarbeiter.

Gleiches gilt für Telefonate. Der telefonierende Kollege stört ungewollt seine Kollegen im Umfeld. Und diese stören ihn, wenn sie miteinander sprechen oder selbst zum Hörer greifen.

großraumbuero-mit-ruheplatz
Ein Ruhearbeitsplatz abseits des Großraumbüros ermöglicht besonders konzentriertes Arbeiten.

Einzelne Mitarbeiter können sich Deshalb gehören zum Konzept Großraumbüro unbedingt genügend Ruhearbeitsplätze. Diese erfüllen folgende Zwecke:

  • Sich zurückziehen, wenn sie besonders konzentriert arbeiten wollen.
  • Wenn sich Teams zum Austausch oder zum gemeinsamen Arbeiten treffen wollen, können sie das in Besprechungsräumen tun.
  • Telefonate können in eigens dafür eingerichteten Telefonzimmern geführt werden. Das erhöht die Konzentration beim Telefonat und Mitarbeiter werden nicht gestört.

Sie möchten ein Telefonzimmer einrichten, wissen aber noch nicht recht, wie? Dann empfehle ich Ihnen meinen Artikel Endlich Ruhe Hier zeige ich Ihnen, dass sie nur wenig benötigen, um das Telefonieren für alle effizienter und entspannter zu ermöglichen.

Und Sie?

Beim Thema Großraumbüro gehen ja die Meinungen oft weit auseinander. Deshalb interessiert es mich sehr, wie Ihre Erfahrungen damit sind – oder ob Sie ein anderes Bürokonzept bevorzugen. Schreiben Sie mir oder hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Artikel, ich freue mich darauf!

Zum Weiterlesen

Ordnung am Arbeitsplatz ist nicht nur im Großraumbüro wichtig, erleichtert jedoch auch dort die Arbeit enorm. Wie Sie in 7 Schritten zum für immer aufgeräumten Schreibtisch kommen, zeige ich Ihnen in diesem Video:

Außer dem Großraumbüro gibt es noch andere innovative Bürokonzepte. Lassen Sie sich von meinem Artikel Her mit den Neuheiten inspirieren – vielleicht kreieren Sie einen ganz eigenen Mix aus verschiedenen Elementen.

Ein Büroumzug steht an und Sie wollen bei dieser Gelegenheit einige Neuerungen einführen? Dann empfehle ich Ihnen meinen Artikel Neue Räume, neues Glück.



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: