Garderobe im Büro: Mauerblümchen mit High Potential



Nicht der Besprechungsraum, nicht das Chefsekretariat und auch nicht das Archiv: Nein, die Garderobe im Büro ist der Hotspot aller Unternehmen, auch wenn Sie meist eher ein Mauerblümchen-Dasein fristet. Denn hier werden wichtige Entscheidungen getroffen, bevor Sie überhaupt an diese denken. Was eine gute Garderobe im Büro haben muss und was das mit Ihrem Unternehmenserfolg zu tun hat, verrate ich Ihnen.

Was ist das Problem

Wenn Ihr Schreibtisch ein absolut penibel aufgeräumtes Möbelstück mit sorgfältigster Organisation ist, bringt das gar nichts, wenn Ihr Kunde bereits an der Garderobe im Büro kehrtmacht. Denn am alten Sprichwort „Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck“ ist mehr dran, als Sie vielleicht denken. Wenn Ihr Kunde, Geschäftspartner oder potenzieller neuer Mitarbeiter schon am Kleiderhaken keine Lust mehr auf Ihre Firma hat, haben Sie ein Problem. Denn dann verschenken Sie nicht nur mögliche Aufträge, sondern auch lohnenswerte Kooperationen und binden keine engagierten Mitarbeiter an sich.

So funktioniert es

Schenken Sie Ihrer Büro-Garderobe bitte die Aufmerksamkeit, die Sie verdient. Denn sie hat sie definitiv verdient, schließlich ist sie der Dreh- und Angelpunkt im Haus. Hier werden Entscheidungen getroffen, die direkten Einfluss auf Ihren Unternehmenserfolg haben. Also beachten Sie die Grundregeln für eine einladende Garderobe im Büro: Überfüllen Sie sie nicht, halten Sie Ordnung um die Garderobe herum und geben Sie ihr einen richtigen Platz und nicht bloß das letzte Eckchen im hintersten Kämmerchen. Warum das so viel Sinn macht, erkläre ich Ihnen anhand der oben genannten Besuchertypen.

garderobe-im-buero-erster-eindruck
Der Ort des ersten Eindrucks: die Garderobe im Büro.

Situation 1: Kunde oder Geschäftspartner trifft auf Garderobe im Büro

Wenn Sie als Gast irgendwohin kommen und stehen vor einer völlig überladenen Garderobe, wie fühlen Sie sich da? Nicht sehr willkommen, oder? Genauso geht es auch Ihren potenziellen Kunden und Geschäftspartnern. Vermitteln Sie diesen daher immer direkt beim ersten Aufeinandertreffen ein Gefühl der Wertschätzung, indem Sie ihnen zugewandt und freundlich sind. Aber eben auch äußere Wertschätzung, die Sie in Form einer ordentlichen und einladenden Garderobe anbieten. Denn wenn der erste Eindruck schon vor dem ersten Handschlag schlecht ausfällt, fällt es Ihnen danach sehr viel schwerer das Eis zu brechen und eine fruchtbare Geschäftsbeziehung aufzubauen. Was Sie sonst noch gegen Stress vorm anstehenden Kundenbesuch unternehmen können, habe ich Ihnen in einem separaten Artikel aufgeschrieben. Sie können diesen hier nachlesen und sich mithilfe der Tipps optimal auf das erste Treffen vorbereiten.

Der Unternehmenserfolg entscheidet sich bereits an der Garderobe im Büro. Klick um zu Tweeten

Situation 2: Bewerber trifft auf Garderobe

Die Ordnung in Ihrem Büro, insbesondere die im Bereich der Garderobe des Büros, beeindruckt aber auch potenzielle neue Mitarbeiter entweder positiv oder negativ. Wenn ein vielversprechender Kandidat für eine Ihrer offenen Stellen hier einen schlechten Eindruck bekommt, wird er sich deutlich wahrscheinlicher gegen Sie als Arbeitgeber entscheiden, als wenn sein Eindruck hier positiv ausfällt. Um gute Mitarbeiter an sich zu binden, sollten Sie daher unbedingt eine einladende Atmosphäre rund um die Garderobe und auch in den restlichen Betriebsräumen schaffen. Denn spätestens beim ersten Rundgang fällt die Entscheidung gegen Sie aus, wenn dem Bewerber das reine Chaos entgegenschlägt. Schauen Sie sich doch gerne einmal meinen Betriebsrundgang an: Hier zeige ich Ihnen, wie wir unsere Räume gestalten, damit sie effizient und gleichzeitig nach außen hin einladend sind.

garderobe-im-buero-betriebsrundgang
Holen Sie sich den Betriebsrundgang 45 Minuten

Situation 3: Dienstleister trifft auf Garderobe im Büro

Sie haben selten Kundenbesuche und sprechen mit Ihren Geschäftspartnern eher telefonisch? Auch dann spielt die Garderobe im Büro eine wichtige Rolle. Denn Sie kommunizieren mit Ihrer Außendarstellung immer, auch wenn der einzige regelmäßige Besucher der Postbote ist. Denn ein schlechter Eindruck spricht sich rum und kann Ihr Image nachhaltig beschädigen. Achten Sie daher auf alle Kanäle, auf den Ansagetext des Anrufbeantworters ebenso wie auf Ihren Mailresponder und eben auch den Eingangsbereich Ihres Unternehmens, um ein offenes und einladendes Bild abzugeben. Es gibt zahlreiche Tipps, wie Sie mit den verschiedenen Kontaktpunkten nach außen hin auftreten können. Viele davon finden Sie in meinen beiden Ratgebern „Für immer aufgeräumt“ und „Für immer aufgeräumt – auch digital“ und hier im Blog. Nutzen Sie diese gerne für Ihre gelungene Außendarstellung.

garderobe-im-buero-tipps-ratgebern
Tipps für die Garderobe im Büro und mehr steht in meinen Ratgebern.

Darauf kommt es an

Wer nur einmal freundlich ist, hat davon gar nichts. Und wer nur einmal seine Garderobe aufräumt, ebenso wenig. Wichtig ist, dass Sie in allen Räumen eine dauerhafte Ordnung schaffen und erhalten. Das funktioniert fast überall nach dem gleichen Prinzip. Wenn Sie heute noch beginnen möchten, empfehle ich Ihnen meinen kostenlosen Download „5A für Ordnung und Sauberkeit“, der einen kompakten Überblick gibt, wie Sie Ordnung schaffen und beibehalten können. Sie finden das Dokument hier im Download-Center.

Was der Tipp bewirkt

Eine positive Außendarstellung vermittelt einen guten ersten Eindruck und schafft Vertrauen. Vertrauen stärkt die Kundenbindung bzw. die Bereitschaft, mit Ihnen Geschäfte einzugehen. Sie ist der Türöffner auf dem Weg zu einem nachhaltigen und langfristigen Unternehmenserfolg.

garderobe-im-buero-erfolg-chancen-außendarstellung
Gute Außendarstellung schon an der Garderobe im Büro = gute Chancen auf langfristigen Erfolg.

Und Sie?

Wünschen Sie sich eine persönliche Beratung vor Ort, in der wir uns die Garderobe im Büro und Ihre Arbeitsräume gemeinsam ansehen? Dann schreiben Sie mir eine E-Mail oder fordern Sie mittels des Kontaktformulars eine persönliche Beratung an. Ich freue mich auf Sie!





Schlagwörter:


Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.