Fabelhaft statt fehlerhaft – Vermeiden Sie Fehler und schaffen Sie Durchblick



Fehler sind ärgerlich. Fehler kosten Zeit und Geld. Erfahren Sie, wie Sie vorbeugend aktiv werden können und Verbesserungen ausfindig machen, bevor sich Fehler einschleichen. Mit folgenden fünf Perspektiven wird es fabelhaft statt fehlerhaft! Mit folgenden fünf „Brillen” gelingt Ihnen der Durchblick.

Was ist das Problem

Grundsätzlich gilt die Haltung: Dinge, die fehlerhaft gelaufen sind, sind Möglichkeiten, dazuzulernen und Dinge zu verbessern. Doch nicht immer muss man erst durch Verhalten, das fehlerhaft war, lernen. Oft ist es besser und vor allem nervenschonender für die Mitarbeiter und das gesamte Unternehmen, Fehlerquellen schon im Vorfeld ausfindig zu machen. Dabei hilft ein regelmäßiger Perspektivwechsel oder der Blick durch eine von fünf Brillen.

Verbesserungsvorschläge statt fehlerhaft arbeiten
Verbesserungsvorschläge machen, statt fehlerhaft arbeiten.

So funktioniert es

Fabelhaft statt fehlerhaft Brille Nr. 1: Die Prozess-Brille

In jedem Unternehmen gibt es Arbeitsläufe und Prozesse, die sich wiederholen und die häufig auftreten. Fragen Sie sich, was sich tun lässt, um die Prozesse besser, schneller, einfacher, kundenorientierter zu erledigen als bisher.

Fehlerhafte Prozesse untersuchen
Mit dem EKS-Tableau Prozesschritte, die fehlerhaft sind, erkennen und untersuchen.

Einige Ideen, wie sie Dingen, die in Prozessen fehlerhaft laufen, auf die Spur kommen erhalten Sie hier:
Kurzer Prozess: 7 Kennzeichen eines permanent perfektionierten Prozesses

Fabelhaft statt fehlerhaft Brille Nr. 2: Die Verschwendungs-Brille

Es gibt Prozesse, die unmittelbar zur Wertschöpfung beitragen. Dazu gehören alle Prozesse, an denen tatsächlich am Produkt, für das der Kunde am Ende bezahlt, gearbeitet wird. Doch zusätzlich sind interne Prozesse notwendig, für die der Kunde nicht bezahlt: Abstimmungen zwischen Abteilungen, Wartezeiten oder Kontrollvorgänge. Hier wird die eigentliche Bearbeitungszeit ausgehöhlt und verlängert. Hier liegt das Potential für Verbesserungen! Fragen Sie sich, wo es bei Ihnen Abläufe gibt, die nichts zur Wertschöpfung beitragen und möglicherweise fehlerhaft laufen. Suchen Sie nach Möglichkeiten, diese Zeiten zu reduzieren.

Ohne fehlerhafte Prozesse geringere Durchlaufzeiten
Ohne Prozesse, die fehlerhaft sind, verringert sich die Durchlaufzeit.

Fabelhaft statt fehlerhaft Brille Nr. 3: Die Struktur-Brille

Strukturen sind dazu da, den alltäglichen Abläufen Gestalt zu geben. Sie müssen regelmäßig auf Stellen, die fehlerhaft sind sowie auf ihre Zweckmäßigkeit und auf ihre Effizienz überprüft werden. Achten Sie dabei vor allem auf etwaige Schnittstellen, also auf die Punkte im Prozess, an denen die Zusammenarbeit und Absprache mehrerer Personen notwendig wird. Meistens entstehen hier Wartezeiten. Optimal ist eine Struktur, bei der Schnittstellen gering gehalten und Kompetenzen gebündelt werden.

Viele Schnittstellen machen Strukturen fehlerhaft
Viele Schnittstellen machen Strukturen fehlerhaft.

Zögern Sie nicht, Strukturen umzustellen, wenn dadurch Prozesse vereinfacht, Durchlaufzeiten reduziert sowie Punkte, die fehlerhaft laufen, abgestellt werden können!

Fabelhaft statt fehlerhaft Brille Nr. 4: Die Poka-Yoke-Brille

Verhalten, das fehlerhaft ist, kann im Vorfeld vermieden werden, in dem Sie potentielle Gefahrenquellen ausfindig machen und diese reduzieren. Im Japanischen heißt dieses Prinzip „Poka-Yoke”. Mehr dazu erfahren Sie hier: Verbesserungsvorschläge: einmal Poka yoke mit Erfolgsgeschmack, bitte.

Gemeinsam Fehlerhaftes verbessern
Gemeinsam Prozesse verbessern, die fehlerhaft sind.

In meinem Beitrag Auf dem Weg zu einer neuen Fehlerkultur – Praxisbeispiele wie sich Fehler vermeiden lassen weise ich auf typische Fehlerquellen im Büro hin.

Fabelhaft statt fehlerhaft Brille Nr. 5: Die Gruppen-Brille

Gibt es in Ihrem Haus Berufsgruppen, die besonders häufig vorkommen, z.B. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Außendienst oder Referentinnen und Trainer. Der Einsatz der Gruppen-Brille hilft, die Prozesse für diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu vereinfachen und Schritte, die fehlerhaft laufen, zu identifizieren. Da Veränderungen nicht nur durch eine Person sondern durch eine ganze Gruppe umgesetzt werden, wirkt es sich gleich mehrfach positiv aus, wenn Situationen, die fehlerhaft laufen, abgestellt werden.

Situationen die fehlerhaft sind abstellen
Stellen Sie Situationen, die fehlerhaft sind ab.

Für einige konkrete Ideen in diesem Bereich lesen Sie meine 10 Tipps für ein erfolgreiches Aufgabenmanagement im Außendienst oder den Artikel „Heute hier morgen dort – gut organisiert zum nächsten Vortrag!”.

Zögern Sie nicht, Strukturen umzustellen, wenn dadurch Prozesse vereinfacht werden können! Klick um zu Tweeten

Darauf kommt es an

Fordern Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig auf, eine der fünf verschiedenen Brillen für ihren Bereich aufzusetzen. Damit es bei Ihnen fabelhaft statt fehlerhaft zugeht, belohnen Sie gute Ideen und Verbesserungsvorschläge!

Die wichtigsten Tipps und Ideen für ein funktionierendes Verbesserungsvorschlagswesen erhalten Sie hier Mit Kaizen auf der Suche nach Verbesserungen: So lernen Sie aus Fehlern!

Was der Tipp bewirkt

Sie entdecken Fehlerquellen, bevor Fehler entstehen. Sie handeln proaktiv statt reaktiv und können Verhalten, das fehlerhaft ist, reduzieren!

Und Sie?

Wo stolpern Sie über Verhalten, das fehlerhaft ist, oder was läuft bei Ihnen schon fabelhaft? Schreiben Sie mir!





Schlagwörter: , ,


Das könnte Sie auch interessieren...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.