Die beste Email-App für Android-Geräte: Testvergleich der Mailprogramme und E-Mail-Clients fürs Handy

4. August 2020

Die meisten Android-Smartphones und Tablets besitzen gleich zwei vorinstallierte Standard-Email-Apps, einmal seitens des hauseigenen Betriebssystems (also Googles Gmail) und einmal seitens des Geräteherstellers (häufig die App Samsung Email). Die beiden Anwendungen sind aber leider nicht immer die besten Varianten im Markt.

Denn es gibt Alternativen in Google Play, dem App-Store für Android, mit einem höheren Bedienkomfort und einem größeren Funktionsumfang – und vor allem auch mit mehr Privatsphäre und Datenschutz. Aber welcher E-Mail-Client ist nun die beste Email-App für Android?

In diesem Büro-Kaizen-Blogbeitrag zeigen wir Ihnen einen Vergleich der beliebtesten mobilen Mailprogramme, wie Sie diese einrichten und synchronisieren und eine Übersicht über die jeweiligen Testsieger bei Chip, Giga, t3n & Co.

Inhalt: Das lesen Sie hier

  1. Was muss eine Email-App für Android-Geräte alles können? Anforderungskatalog
  2. Die besten Email-Apps für Android-Handys im Test-Vergleich
  3. Die Email-App auf Ihrem Android-Gerät einrichten und mit dem Desktop-Outlook synchronisieren
  4. Extra-Tipp: Praxisnahe Anleitungen und Tricks für eine einfachere Emailverwaltung mit Outlook!

1. Was muss eine Email-App für Android-Geräte alles können? Anforderungskatalog

In der heutigen Zeit ist es für viele Beschäftigte zwingend erforderlich, ihre beruflichen E-Mails auch mobil unterwegs immer im Blick zu haben. Dementsprechend wird eine Software auf dem Mobilgerät benötigt, die mit der Komplexität der heutigen digitalen Zusammenarbeit schritthalten kann.

Was eine gute Email-App für Android im Idealfall alles können muss, um ganz vorne mitzuspielen, haben wir Ihnen hier zusammengefasst:

  • Kostenlos (es gibt sehr viele kostenlose Email-Client-Anwendungen im Google Play Store, sowie viele weitere in einer abgespeckten kostenlosen Basisversion)
  • Ohne Werbung und ohne Tracking
  • Wirkungsvoller Spamfilter
  • Sichere Emailübermittlung (gute Verschlüsselung)
  • Hoher Datenschutz (Daten-sparsam und DSGVO-konform)
  • Praktische Features
  • Bedienungsfreundliche Menüführung und einfache Verwaltung der E-Mails
  • Gute Suchfunktion für das Durchsuchen der verschiedenen Emailordner und Anhänge
  • Mehrere E-Mail-Konten nutzbar (z.B. ein berufliches und ein privates), auch von verschiedenen E-Mail-Diensten, wie GMX, AOL, Gmail, Outlook, Yahoo, Web.de oder Freenet
  • Kalenderfunktion mit einfacher Terminplanung und -verwaltung
  • Integration anderer Apps wie Tropbox, Task, To-Do oder auch Teams, Evernote & Co

2. Die besten Email-Apps für Android-Handys im Test-Vergleich

Hier haben wir Ihnen die Testsieger der E-Mail-App-Vergleiche der drei großen deutschen IT-Onlinemagazine Chip, Giga und t3n zusammengestellt.

(Hinweis: Wenn eine App bei verschiedenen Testvergleichen auftaucht, haben wir diese nur jeweils einmal beschrieben.)

Die besten Email-Apps für Android bei Chip:

  1. Platz 1: BlueMail. Die kostenlose Email-App punktet unter anderem mit einer Schnellnavigation, guten Übersichtlichkeit (z.B. Email-Sortierung in Unterhaltungen), einem Kalender, Push-Funktion und einstellbaren Ruhezeiten für den Email-Empfang. Weitere Highlights sind die intuitive Gesten-Steuerung und das automatische Finden der Serverinformationen auch unbekannter Provider. Nachteil der App: Die E-Mails werden für die integrierte Filter-Funktion über den BlueMail-Server geleitet, was aus den Gesichtspunkten Datenschutz und Datensicherheit bedenklich ist.
  2. Platz 2: K-9 Mail. Die kostenlose Open-Source-App für Android wurde ehrenamtlich auf Basis von Googles Gmail entwickelt. Die Gmail-Abspaltung punktet mit einer PGP Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für eine hohe Datensicherheit sowie einen hohen Datenschutz und ist frei von Werbung und Tracking. Das Design ist einfach und funktional und es können mehrere E-Mail-Konten verschiedener Drittanbieter eingebunden werden. Nachteil der App: Der mobile E-Mail-Client besitzt zwar alle Grundfunktionen, wer jedoch mehr Funktionsumfang bei einem dennoch hohen Privatsphäreschutz will, der muss in der Regel Geld dafür ausgeben, zum Beispiel für die Vollversion von FairEmail.
  3. Platz 3: myMail. Die kostenlose mobile Email-App für Android und iOS besitzt neben einer nutzerfreundlichen Menüführung und einfachen E-Mail-Verwaltung auch zahlreiche praktische Zusatzfunktionen, wie das Einstellen fester Ruhezeiten, in denen Sie keine neuen Emails stören sollen (z.B. in der Mittagspause, am Feierabend, im täglichen Jour Fixe oder im wöchentlichen Meeting). Weitere Funktionen sind Pushbenachrichtigungen bei eingehenden E-Mails, eine gute Suchfunktion sowie eine integrierte Vorschau-Betrachtungsfunktion, mit der ein Blick auf Anhänge geworfen werden kann (z.B. Fotos oder Dokumente), ohne diese vollständig herunterladen zu müssen.

Die besten Email-App-Alternativen für Android bei Giga:

  1. Platz 1: K-9 Mail. „Die sichere Email-App für Android“ (siehe Platz 2 bei Chip oben).
  2. Platz 2: Aqua Mail. Ein Hauptfokus von Aqua Mail liegt auf einer unkomplizierten und intuitiven Bedienung (Flow = Fluss). Nützliche Funktionen sind ein Vorschau-Widget auf dem Startbildschirm, ein Rich-Text-Editor für das einfache Formatieren von Emailtexten auch auf dem Handy sowie das einfache Einrichten weiterer Emailkonten. Der Nachteil ist ein im Vergleich zu anderen Alternativen etwas geringerer Funktionsumfang.
  3. Platz 3: FairMail. Der mobile Open-Source-Client ist vergleichsweise umfangreich, dafür aber ziemlich übersichtlich aufgebaut. Die App legt hohen Wert auf einen guten Datenschutz (Privatsphäre) und hat entsprechend nicht nur einen geringen Daten-Fußabdruck und Speicherbedarf, sondern ist gleichzeitig auch batterieschonend. Die Email-App für Android ist in einer Basisversion kostenfrei nutzbar. Wer jedoch zusätzliche Features wie biometrische Entsperrung mittels Augen- oder Fingerscan oder weitere Töne, Farben und Markierungen für übersichtlichere Ordner will, muss eine „Spende“ von derzeit 6,49 Euro tätigen.
  4. Platz 4: Microsoft Outlook. Laut Giga zwar nicht die beste Email-App auf dem Android-Markt. Wer jedoch beruflich sowieso Outlook auf dem Desktop-Client nutzt, findet sich in der mobilen App schnell zurecht und findet fast sofort die Funktion, die er oder sie gerade benötigt (von Terminen und Kontakten bis zur Einbindung anderer Office-Dienste und Drittanbieter). Eine einfache Bedienung bei großem Funktionsumfang – das sind entscheidende Vorteil für einen hohen Nutzerkomfort!
  5. Platz 5: MailTime Email Messenger. Die kostenlose App zeigt Ihre E-Mails nicht wie gewohnt in einem Postfach mit Ordnerverzeichnis an, sondern wandelt diese in eine Chat-Ansicht um. Ihre Email-Kommunikation wird dann auf die Inhalte reduziert und in Unterhaltungen dargestellt, ähnlich wie bei WhatsApp oder Signal. Nachteil der App: Es stehen weniger Features für die Emailverwaltung zur Verfügung, auch die Sicherheitseinstellungen sind nicht die strengsten im Marktgeschehen.

Die Testsieger Email-Apps für Android-Geräte bei t3n:

  1. Platz 1: K-9 Mail. (Siehe Platz 2 bei „Chip“ oben.)
  2. Platz 2: MyMail. (Siehe Platz 3 bei „Chip“ oben.)
  3. Platz 3: Aqua Mail. (Siehe Platz 2 bei „Giga“ oben.)
  4. Platz 4: Sol Mail. Diese kostenlose Email-Client-App wurde bei einem renommierten Design-Award sogar als eine der 30 am schönsten designten Android-Apps gekürt. Dementsprechend hübsch können Sie Ihre Emails auch mit dieser App gestalten – beispielsweise mittels visuellen Formatierungen oder vielen schönen Emojis und Stickern. Die verschiedenen, integrierten Emailkonten werden farblich unterschiedlich dargestellt, was die Übersichtlichkeit verbessert. Weitere Vorteile sind ein Dateimanager für das Verwalten der Anhänge sowie eine gut funktionierende Such- und Filterfunktion.
  5. Platz 5: K-9 Mail. (Siehe Platz 2 bei „Chip“ oben.)

3. Die Email-App auf Ihrem Android-Gerät einrichten und mit dem Desktop-Outlook synchronisieren

Sobald Sie sich für eine neue Email-App für Ihr Android-Gerät entschieden haben, können Sie die vorinstallierten Standard-Email-Clients auf Ihrem Mobilgerät getrost deinstallieren bzw. deaktivieren (z.B. Samsung Email und Gmail).

Diese sind nicht systemrelevant, dafür aber für ihre Sammelfreude von Nutzerdaten und Metadaten berüchtigt, weshalb keine sensiblen Informationen damit versendet werden sollten.

Wie Sie Ihre neue Email-App auf Ihrem Android-Gerät einrichten und dann mit Ihrem beruflich genutzten Outlook auf Ihrem Desktop-Computer synchronisieren, haben wir Ihnen hier in folgenden Büro-Kaizen Blogbeiträgen zusammengestellt.

4. Extra-Tipp: Praxisnahe Anleitungen und Tricks für eine einfachere Emailverwaltung mit Outlook!

Microsoft Outlook ist nicht nur ein einfacher E-Mail-Client. Das Programm ist zudem tief in die vielen Office-365-Anwendungen für eine digitale Zusammenarbeit in Unternehmen und Organisationen integriert. Dementsprechend vielseitig sind auch die Outlook-Funktionen.

Die Kunst besteht nun darin, dies nicht nur für eine möglichst effiziente und zeitsparende E-Mail-Verarbeitung zu nutzen, sondern gleichzeitig auch mit einer funktionierenden Planung der eigenen Aufgaben, Termine und freien Arbeitskapazitäten zu verbinden. Mit folgenden neun Büro-Kaizen-Artikeln werden Sie im Handumdrehen zum/zur E-Mail-MeisterIn!

 

Büro Kaizen digital: Microsoft Office 365 Video-Tutorial
Die Outlook im Web-App: 7 geniale Email-Funktionen die unter Windows fehlen!






Outlook im Web: 7 geniale Funktionen die in Windows fehlen!



(Dauer 10:08 Minuten)

 

outlook-app-fuer-android
Bild 1: Die Microsoft Outlook-App für Android-Geräte ist kostenlos und ähnlich aufgebaut wie die Desktop-Version des Emailprogramms. Das erleichtert die Bedienung und das Zurechtfinden bei den vielfältigen Funktionen erheblich. Bild: Microsoft, Büro-Kaizen.
outlook-app
Bild 2: Für eine möglichst zeitsparende und effiziente Mailverwaltung benötigt man nicht nur die passende Email-App (egal ob Android oder Desktop-PC), sondern vor allem auch die richtige Strategie! Hier zeigen wir Ihnen unsere → neun besonders effizienten Workflows mit Outlook! Bild: Büro-Kaizen.

 



Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: