Bewährte Fragen und Antworten fürs Bewerbungsgespräch



Werden neue Mitarbeiter gesucht, bieten sich hier enorm viele Chancen für das gesamte Team. Aber auch einige Stolperfallen, die Sie unbedingt vermeiden sollten. Ich sage Ihnen, welche Fragen und Antworten Sie bereits beim Vorstellungsgespräch an Ihre Bewerber stellen sollten und wie es danach weitergeht. Lesen Sie jetzt weiter!

Wer sucht, der findet neue Mitarbeiter. Aber nur mit gezielten Fragen

Sind Sie gerne auf der Suche nach neuen Mitarbeitern? Die wenigsten Personalverantwortlichen bejahen mir diese Frage, denn die Suche nach neuem Personal ist oftmals langwierig und schwierig. Und immer auch ein bisschen Glücksspiel, denn keiner weiß so recht, ob der vielversprechende Bewerber dann im Job auch hält, was sich alle von ihm versprechen. Mit einem gut organisierten Bewerbungsgespräch, Fragen und Antworten, die wirklich relevant sind, inklusive, hätte sich so manche Wundertüte bereits vor der Einstellung als vielversprechender Kandidat oder eben als für den eigenen Betrieb eher ungeeignet geoutet. Höchste Zeit also, dass Sie für das nächste Bewerbungsgespräch sorgfältig vorbereiten, um so die Chance zu vergrößern, den passenden neuen Mann oder die passende neue Frau fürs Team zu finden. Mehr Tipps aus der Personalberatung gibt es in meinem Artikel Verstärkung für Ihr Team.

Bewerbungsgespräch Fragen und Antworten Kennenlernen
Bewerbungsgespräch: Fragen und Antworten beim persönlichen Kennenlernen stellen die Weichen für eine künftige Zusammenarbeit.

Diese 3 Fragen sollten Sie im Gespräch unbedingt nutzen

Das Bewerbungsgespräch ist meist der erste persönliche Kontakt zwischen Bewerber und potenziellem neuen Chef und daher enorm wichtig. Genauso wie der Bewerber sich optimal vorbereiten sollte, um nicht gleich beim ersten Händeschütteln negativ aufzufallen, ist das auch für Sie als der mögliche künftige Arbeitgeber empfehlenswert. Oder was würden Sie als Bewerber von einem Personaler halten, der völlig unvorbereitet ins Gespräch geht? Zeigen Sie Qualität von Beginn an und setzen Sie auf ein Bewerbungsgespräch mit aussagekräftigem Fahrplan. Eine ausgezeichnete Orientierung bietet Ihnen der kostenlose Büro-Kaizen® Personalfragebogen, aus dem Sie bereits einige Eckpunkte des Bewerbungsgesprächs, Fragen und Antworten, die denkbar sind, herausziehen können. Die wichtigsten Tipps stelle ich Ihnen zusätzlich im Folgenden vor.

Tipp 1: Werdegang erfragen und Potenziale aufdecken

Höchstwahrscheinlich liegt Ihnen ein Lebenslauf Ihres Bewerbers vor, bevor Sie im Bewerbungsgespräch Fragen und Antworten durchgehen können. Das ist gut und die ideale Basis für das persönliche Kennenlernen. Erfragen Sie dennoch direkt die zentralen Eckpunkte des Werdegangs und vor allem nach den persönlichen Stärken des Bewerbers. Das zeigt Interesse Ihrerseits und gibt dem Bewerber die Chance, sich möglichst positiv darzustellen. Und Sie erkennen schnell, ob die genannten Stärken in Ihrem Team noch fehlen bzw. ob der Kandidat gut in Ihr Team passen würde. Denn gute Teamarbeit ist wichtig – wie wichtig, das habe ich Ihnen in diesem Artikel zu Teamaufgaben beschrieben.

Bewerbungsgespräch Fragen und Antworten Teamerfolg
Bewerbungsgespräch: Fragen und Antworten sind wichtig für den Teamerfolg.

Tipp 2: Flexibilität als Voraussetzung

Grundlage meines Büro-Kaizen®-Prinzips sind unter anderem funktionierende Spielregeln für das Team. Übertragen auf das Bewerbungsgespräch, Fragen und Antworten bedeutet dies, dass Sie den Grad der Flexibilität zumindest ansprechen sollten. Erkundigen Sie sich beim Bewerber nach seiner gewohnten Arbeitsweise und erfragen Sie, inwieweit diese flexibel für Neuerungen ist. Sind die eigenen Gewohnheiten sehr starr und möchte der Bewerber keinerlei Veränderungen eingehen, wird es schwierig, ihn in einem organisierten Team mit gemeinsamen Spielregeln zu integrieren.

Tipp 3: Eigene Außenwirkung prüfen

Es schadet nicht, die eigene Außenwirkung regelmäßig zu überprüfen und ja, sogar ein Bewerbungsgespräch bietet hierfür eine gute Grundlage. Erkundigen Sie sich doch einmal, ob Ihr Gesprächspartner Ihr Unternehmen schon vor der Bewerbung kannte und falls ja, woher und in welchem Zusammenhang. Natürlich packen Bewerber hier keine schlechten Informationen auf den Tisch, dennoch liefern die Antworten auf solche Fragen wertvolle Informationen, wie es um Ihre Außendarstellung bestellt ist.

So gelingt die Neueinstellung reibungslos

Gehen Sie gut vorbereitet ins Gespräch, dann können Sie die größtmögliche Informationstiefe für sich selbst herausholen. Denn nichts ist ärgerlicher, als Zeit und Geld in neue Mitarbeiter zu investieren, die sich am Ende nicht lohnt. Um den Eintritt optimal zu gestalten, empfehle ich Ihnen ergänzend meine Checkliste für die Einführung neuer Mitarbeiter, denn diese ist die perfekte Ergänzung nach dem Bewerbungsgespräch, Fragen und Antworten und ideale Vorbereitung des ersten Arbeitstages. Auch dieser Beitrag im Blog zum Thema Neueinstellung ist hierzu lesenswert!

Bewerbungsgespräch Fragen und Antworten Einfluss
Bereits im Bewerbungsgespräch Zeit effizienzer nutzen: Fragen und Antworten haben hierauf Einfluss.

Darum lohnt sich das Kaizen-Prinzip schon im Bewerbungsgespräch

Sofern Sie meine Tipps beherzigen, agieren Sie ganz im Sinne meines erfolgreichen Büro-Kaizen®-Prinzips und legen den Grundstein für eine gute Zusammenarbeit in einem motivierten Team. Am Ende macht sich dies an einer spürbar gesteigerten Effizienz bemerkbar, denn einmal investierte Zeit lohnt sich langfristig – neue Bewerbungsgespräche werden auf ein Minimum reduziert, Stellen müssen nicht mehrfach neu- bzw. nachbesetzt werden.

Und Sie?

Wie gehen Sie bisher ins Bewerbungsgespräch? Welche Fragen und Antworten bereiten Sie in jedem Fall vor? Schreiben Sie mir gerne einen Kommentar und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Lesern meines Blogs.



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: