Arbeitssicherheit Büro – Alles Gute für den Rücken



Bei Arbeitssicherheit denken viele Menschen nicht zuerst an Arbeitsplätze im Büro. Tatsächlich ist die Unfallgefahr im Büro auch wesentlich geringer als zum Beispiel auf dem Bau. Doch für Büroarbeiter besteht ein hohes Risiko von arbeitsbedingten Erkrankungen. Hier ist vor allem der Rücken betroffen. Aus lang anhaltenden Verspannungen während des Sitzens können Bandscheibenvorfälle, Entzündungen und sogar Migräne entstehen.

Deshalb ist es mir sehr wichtig, beste Lösungen zur Gesundheitsvorsorge für jeden einzelnen Mitarbeiter zu finden. Dabei setze ich auch auf die Aufmerksamkeit meiner Mitarbeiter. Denn getreu dem Prinzip von Büro Kaizen sind Mitarbeiter nicht nur Ausführende, sondern Mitdenker und Mitgestalter im Unternehmen. Auch die Arbeitssicherheit Büro sehe ich als gemeinsamen Prozess der ständigen Verbesserung. Gegen Rückenbeschwerden ist so manches Kraut gewachsen, das wir gemeinsam finden und ausprobieren.

Inhalt

Arbeitssicherheit Büro – Alles Gute für den Rücken

Arbeitssicherheit Büro – Was tun Sie 80.000 Stunden im Büro?

Ergonomie: Richtig sitzen

Abwechslung: Öfter aufstehen

Dynamik: Bewegtes Sitzen

Arbeitssicherheit Büro: Alle machen mit

Und Sie?

Arbeitssicherheit Büro – Was tun Sie 80.000 Stunden im Büro?

Findige Statistiker haben errechnet, dass ein Büroarbeiter während seines Arbeitslebens – etwa 45 Jahre – rund 80.000 Stunden im Sitzen verbringt. Dazu kommen noch Autofahrten und die abendliche Entspannung im Sessel. Da wundert es nicht, dass Rückenbeschwerden zu den häufigsten Gründen für arbeitsbedingte Erkrankungen gehören.

Das liegt daran, dass wir beim Sitzen drei Fehler machen:

  • Wir sitzen falsch.
  • Wir sitzen zu lange.
  • Wir sitzen zu unbeweglich.

Wenn es uns gelingt, diese Fehler zu vermeiden, tun wir viel für unsere Gesundheitsvorsorge.

Dabei geht es nicht darum, starre Regeln zu befolgen, sondern den natürlichen Bedürfnissen unseres Körpers zu entsprechen. Deshalb unterstütze ich meine Mitarbeiter darin, ihre Arbeitshaltung positiv zu beeinflussen. Denn Arbeitssicherheit Büro fängt beim eigenen Arbeitsplatz an:

Ergonomie: Richtig sitzen

Tipp 1: Sie sitzen stabil, wenn Ober- und Unterschenkel einen 90-Grad-Winkel bilden. Die Füße sollten bequem auf dem Boden oder auf einer Fußbank stehen.

Tipp 2: Rundrücken und hochgezogene Schultern können hartnäckige Verspannungen verursachen. Gewöhnen Sie sich deshalb an, auf einen geraden Rücken und entspannte Schultern zu achten.

Tipp 3: Der Monitor sollte so platziert sein, dass Sie ohne Anstrengung alles gut sehen können. Bei den meisten Büroarbeitern hat es sich außerdem bewährt, wenn Ihr Blick auf die oberste Bildschirmzeile leicht nach unten gerichtet ist.

Zum Weiterlesen empfehle ich Ihnen meinen Artikel: Fee Ergonomie

Sammeln sie gemeinsam Ideen und testen, was für jeden Einzelnen passt. Klick um zu Tweeten

Abwechslung: Öfter aufstehen

Wir sind nicht an unserem Schreibtischstuhl festgeklebt – obwohl es vielleicht von außen so wirken könnte: Wir schreiben der Kollegin im Nebenraum eine Memo, anstatt direkt zu ihr hinüber zu gehen. Mittags stehen wir vom Bürostuhl auf, gehen wenige Schritte und lassen uns direkt auf dem Kantinenstuhl nieder. Und zur Besprechung am Nachmittag tauschen wir unseren Bürostuhl gegen den Stuhl im Besprechungszimmer.

Arbeitssicherheit Büro durch Bewegung verbessern
Arbeitssicherheit Büro: Bewegung in der Mittagspause beugt Verspannungen vor.

Sie merken schon – in den beschriebenen Situationen liegt viel Potential zur Veränderung, deshalb hier meine Tipps für Sie:

Tipp 1: Suchen Sie Ihre Kollegen öfter persönlich an ihrem Arbeitsplatz auf. Das schafft Bewegung und fördert den persönlichen Kontakt.

Tipp 2: Nutzen Sie die Mittagspause für eine Bewegungseinheit: Schon zehn Minuten Spaziergang oder Gymnastik verbessern die Durchblutung, regen den Kreislauf an und lockern die Muskeln.

Tipp 3: Regen Sie an, Besprechungen möglichst oft im Stehen durchzuführen. Das hält die Konzentration wach und fördert die Effizienz der Meetings. Mit dieser Lösung haben wir hervorragende Erfahrungen gemacht. Deshalb lege ich Ihnen meinen Artikel Effizienzwunder gegen Trägheit ans Herz besonders ans Herz. Hier habe ich die Vorteile beschrieben, die sich einstellen, wenn Besprechungen im Stehen durchgeführt werden.

Ein Bewegungs-Tipp von meinem Kollegen: Stellen Sie das Telefon auf ein Stehpult. So stehen Sie bei jedem Telefonat auf und verschaffen sich zusätzliche Bewegung.

Arbeitssicherheit Büro durch stehen fördern
Besprechungen im Stehen tragen zur Arbeitssicherheit Büro bei.

Tipp 4:  Bewegungspotential Kopierer: Verschaffen Sie sich etwas zusätzliche Bewegung, indem Sie öfter den Kopierer im Nachbarbüro nutzen.

Tipp 5: Falls es in Ihrem Büro ein Telefonzimmer gibt, regen Sie an, dort ein Stehpult aufzustellen. So können die Mitarbeiter Telefonate im Stehen durchführen und dabei notwendige Notizen machen. Welche Vorteile ein Telefonzimmer hat und wie Sie es einrichten, habe ich hier für Sie aufgeschrieben: Revolutionieren Sie das Büro mit dem Telefonzimmer

Arbeitssicherheit Büro durch dynamisches sitzen
Dynamisches Sitzen auf dem Aktivhocker trägt zur Arbeitssicherheit Büro bei.

Dynamik: Bewegtes Sitzen

Sitzen und sich bewegen schließen einander nicht aus. Wie Sie Ihrem Körper auch beim Sitzen zusätzliche Bewegung verschaffen, zeige ich Ihnen hier:

Tipp 1: Viele Büroarbeiter nutzen gern einen Gymnastikball zum dynamischen Sitzen. Hier wird die Wirbelsäule dazu angeregt, ständig die Balance herzustellen und führt dadurch ständig kleine Bewegungen aus.

Tipp 2: Denselben Effekt erzielen Sie mit einem Ballkissen. Sie passen auf jede Sitzfläche und vereinen die Vorteile eines ergonomisch eingestellten Bürostuhls mit denen eines Sitzballs.

Tipp 3: Bewährt haben sich auch gymnastische Übungen im Sitzen. Hier stelle ich Ihnen drei einfache Übungen vor, die Sie ohne extra Zeitaufwand zwischendurch einbauen können:

Die Füße: Heben und senken Sie langsam die Fersen, abwechselnd die linke und die rechte. Dabei bleiben die Zehenspitzen auf dem Boden. Diese Übung lässt sich am besten in Flachen Schuhen oder auf Strümpfen durchführen.

Diese Übung regt die Durchblutung an und stärkt die Fuß- und Wadenmuskeln.

Die Schultern: neigen Sie den Kopf langsam zur linken Schulter. Ziehen Sie dabei die rechte Schulter nach unten. Halten Sie die Dehnung für etwa 20 bis 30 Sekunden. Danach lockern Sie die Muskeln. Dann folgt die Dehnung nach der anderen Seite.

Diese Übung dehnt die seitliche Nackenmuskulatur.

Der Rücken: Machen Sie beim Sitzen den Rücken rund. Atmen Sie ein und richten Sie sich vom Becken her langsam auf, bis Sie aufrecht sitzen und Ihre Lungen gut gefüllt sind. Bein Ausatmen gehen Sie vom Becken her wieder in den Rundrücken.

Diese Übung lockert die Rückenmuskeln und kann eine Soforthilfe bei Rückenschmerzen sein.

Arbeitssicherheit Büro: Alle machen mit

Wenn man, so wie wir bei Büro Kaizen, ständig miteinander im Gespräch ist, ergibt sich so manche Aktion zur Verbesserung der Arbeitssicherheit Büro von selbst. Hier einige Beispiele aus der letzten Zeit:

  • Ein wöchentlicher Gymnastikkurs sorgt für zusätzliche Bewegung.
  • Ein spezieller Hocker unterstützt das dynamische Sitzen.
  • Ein Monitor mit verbesserter Auflösung sorgt für entspanntes Sehen und Arbeiten.

Und Sie?

Arbeitssicherheit Büro ist ein weites Feld und mich interessieren Ihre Erfahrungen. Welches sind Ihre besten Tipps? Schreiben Sie mir oder verfassen Sie einen Kommentar unter diesem Artikel, ich freue mich darauf.



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

2 Kommentare
  • Hallo liebe Redaktion!
    Vielen dank für einen ausführlichen Beitrag. Es gibt viele “Ratgeber” im Internet, deren Beiträge eher schnell schnell gemacht sind um schnell Traffic zu generieren.
    Ich habe mir jetzt diesen Text hier 2 mal durchgelesen und bin überrascht, wie viel ich davon noch nicht gelesen hatte.

    Ich habe bei meiner Firma großes Glück, da Kosten für die Schwimmhalle bei regelmäßigem Besuch übernommen werden, aber viele Angestellte in Deutschland haben diese Möglichkeit ja nicht. Diese müssen sich dann selbst darum kümmern genug für ihre Gesundheit zu tun.

    • Hallo, vielen Dank für das positive Feedback! :-)

      Das freut uns sehr, dass unsere Beiträge Ihnen so gut gefallen. Das ist ein Ansporn genau so weiterzumachen …

      Ein schönes Wochenende wünscht das Büro-Kaizen Team


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: