5 glorreiche Ordner für die Ewigkeit – Ihr Ablagesystem privat!



Wussten Sie, dass Aufbewahrungsfristen im Privatbereich eine bemerkenswerte Spanne aufweisen? Nämlich von 6 Monaten bis zu einem ganzen Menschenleben? Da heißt es aufzupassen, wenn Sie mal wieder in Aufräumwut Papiere, Rechnungen, Nachweise und alte Ordner einfach entsorgen. Ein kluges und durchdachtes Ablagesystem privat schlägt hier gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe.

  1. Sie haben alles, was Sie in Ihrem Leben benötigen oder behalten müssen, systematisch geordnet.
  2. Sie haben jederzeit schnellen Zugriff auf benötigte Informationen.
  3. Sie können sicher sein, dass Sie nichts Wichtiges irgendwann einmal entsorgt haben.

So gestalten Sie ein Ablagesystem privat

Zuerst besorgen Sie sich 5-7 Ordner, um alle Ihre Papiere optimal ordnen zu können.

Hier gibt es zwei Dinge, die wichtig sind:

  1. Ein grundlegendes System aufsetzen – dabei helfe ich Ihnen jetzt
  2. Das System korrekt pflegen und füttern mit neu ankommenden Unterlagen – das ist Ihre Aufgabe.

Beim Ablagesystem privat spielen natürlich die Aufbewahrungsfristen eine große Rolle. Alle wichtigen privaten Aufbewahrungsfristen habe ich deshalb für Sie hier übersichtlich als PDF zum Download zusammengestellt. Damit Sie die Fristen auch dauerhaft im Blick haben, empfehle ich, die jeweiligen Fristen auf die Ordner oder das erste Übersichtsblatt im Ordner zu vermerken.

Ablagesystem privat bestmöglich optimieren
HILFE! So gelingt das Ablagesystem privat problemlos.

Seien Sie sicher: So kann nichts mehr schief gehen!

1 Ordner – für alle technischen Geräte im Haushalt

Legen Sie einen Ordner an für Beschreibungen, Garantiekarten und Rechnungen – für eventuelle Garantieleistungen – für sämtliche Geräte in Ihrem Haushalt oder Ihrem Homeoffice.

  • Mein Tipp: Meist sammelt sich im Laufe der Jahre oder je nach technisiertem Haushalt eine ganze Menge Papier an. Das kann schnell unübersichtlich werden. Legen Sie deshalb vorne eine Klarsichthülle hinein mit Inhaltsangabe bzw. einer Übersicht über die Geräte – zumal wenn ein Ordner für Ihren Haushalt nicht ausreicht.

Das Leben ist zu kurz, um es mit Suchen zu verbringen! Klick um zu Tweeten

1 Ordner für Versicherungen …

… inklusive Korrespondenzen, Policen und Abrechnungen. So haben Sie alles komplett zusammen. Optimal lassen sich die Unterlagen per Registerblätter übersichtlich und schnell nutzen, bzw. vom Versicherungsvertreter einsehen.

  • Mein Tipp: Heften Sie auch hier als erstes Blatt ein Inhaltsverzeichnis ein – am besten sogar mit allen wichtigen Versicherungsnummern, Terminen, Versicherungssummen.

1 Ordner für Verträge, die Geld kosten

Dazu zählen Abonnements, Mitgliedschaften, Telefon, Mietverträge und Co.

  • Mein Tipp: Notieren Sie auf einem vorne eingehefteten Übersichtsblatt Jahresbetrag, Dauerauftrag und Kündigungstermin – so behalten Sie stets die Übersicht und kommen nicht in die Verlegenheit, dass sich Verträge automatisch verlängern, obwohl Sie das gar nicht wollten.

1 Ordner fürs Haus – sofern in Ihrem Besitz

Alles, was mit Ihrem Haus zu tun hat, findet in diesem Ordner seinen Platz: Kreditverträge, Abrechnung und Verträge zu Wasser, Strom, Heizung, Wohngebäudeversicherung, Grundsteuer, Straßenreinigung, Winterdienst, Müllabfuhr.

1 Ordner für Banksachen

Hier sortieren Sie Kontoinformationen, Freistellungsaufträge, Ansprechpartner bei der Bank, Kreditkarten und Verträge ein – und am besten auch Notfallnummern, wenn Sie eine Karte sperren lassen müssen.

1 Ordner für Ihre Altersvorsorge …

… für Unterlagen der Deutschen Rentenversicherung, Betriebsrenten, staatlich geförderter Rente wie Riester oder Rürup und sonstige Altersvorsorgen wie Fonds oder Immobilien.

  • Mein Tipp: Erstellen Sie eine Excel-Tabelle, in der Sie alle Beiträge, garantierte Zahlungen sowie prognostizierte Zahlungen erfassen. So haben Sie Ihre sichere Altersvorsorge zuverlässig im Blick. Und auch Änderungen sind schnell eingetragen und durch die Tabellenkalkulationssoftware Excel automatisch mit aktuellen Zahlen berechnet.

Das wären meine Tipps für Sie, um ein Ablagesystem privat zuverlässig aufzusetzen – dabei immer den Überblick zu behalten und bei Bedarf im Handumdrehen die richtigen Unterlagen zu finden. Habe ich etwas vergessen? Dann helfen Sie mir auf die Sprünge!

PS: Sie wollen grundsätzlich mehr Ordnung in Ihr Privatleben bringen? Und das nicht nur im Ablagesystem privat? Dann lesen Sie doch einfach mal meine 10 Tipps zur dauerhaften Ordnung im Privatbereich - oder unser beliebtes E-Book „Die 20 Büro-Kaizen-Tools“ zur Optimierung von Homeoffice und privater Ablage.



Auf der Suche nach mehr Tipps zum Themenschwerpunkt: Arbeitsplatz? Wir haben die wichtigsten Erfolgsstrategien zum Thema “persönlicher Arbeitsplatz” aufbereitet. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.




Schlagwörter: