Die Top 11 versteckten iPhone Funktionen, die Sie vermutlich noch gar nicht kennen – inklusive Video-Tutorial!

3. November 2020

Hier finden Sie die Top 11 der versteckten iPhone Funktionen und Tricks, die die meisten „Otto-Normal“-Nutzer noch gar nicht kennen. Mit diesen Zeitspartipps lassen sich viele Aufgaben abkürzen oder deutlich schneller und einfacher erledigen! Dies ist umso praktischer, je mehr Sie beruflich mit Ihrem iOS-Gerät arbeiten. Was für tolle und weitgehend unbekannte Funktionen Ihr iPhone oder iPad alles kann, lesen Sie hier in diesem Büro-Kaizen Blogbeitrag – und sehen Sie in unserem Video-Tutorial am Ende dieses Beitrags!

Inhalt: Diese versteckten iPhone Funktionen & Tricks finden Sie hier

  1. Die Tastatur in ein Trackpad umwandeln (Cursor/Touchpad)
  2. Zeitsparen mit Textbausteinen
  3. Fehler am Taschenrechner schneller korrigieren
  4. Auch im Einhandmodus stets die Kontrolle behalten
  5. Inhalte einfach vorlesen lassen
  6. Der eBook-Reader-Look für ein konzentrierteres Lesen
  7. Lesezeichen auf dem Home-Screen (Startbildschirm)
  8. Den Anrufernamen per Audio vorlesen lassen
  9. Persönliche Notfallkontakte informieren
  10. QR-Codes scannen ohne weitere App
  11. Unbekannte Lieder mittels Siri erkennen
  12. Extra-Tipps: Weitere praktische Business-Funktionen auf dem iPhone – AirDrop, dual SIM, Teams & Co
  13. Büro-Kaizen Video-Tutorial: „ 11 versteckte iPhone Funktionen, die Du noch nicht kennst (iOS 14, 2020)“

Versteckte iPhone-Funktion Nr. 1: Die Tastatur in ein Trackpad umwandeln (Cursor/Touchpad)

Ärgerlich, wenn man einen längeren Text oder E-Mail auf seinem iPhone schreibt und dann merkt, dass man sich im Textverlauf weiter oben vertippt hat. Dann ist es meist schwierig und fummelig, den Cursor für die Rechtschreibkorrektur genau an die richtige Stelle zu tippen – vor allem im Randbereich.

  • Drücken Sie in solchen Fällen einfach etwas länger auf die Leertaste.
  • Das eingeblendete Tastaturfeld auf Ihrem Touchdisplay verwandelt sich dann in ein Trackpad, ähnlich wie bei einem Laptop.
  • Der Cursor lässt sich auf diese Weise deutlich einfacher an die gewünschte Stelle manövrieren.

Unbekannte iPhone-Funktion Nr. 2: Zeitsparen mit Textbausteinen

Gerade bei der beruflichen E-Mail-Kommunikation gibt es bestimmte Standardformulierungen und Floskeln, die man immer wieder aufs Neue genau gleich eintippen muss. Das ist mit der kleinen Smartphonetastatur allerdings kein Vergnügen, kostet Zeit und nervt. Abhilfe schaffen hier die individuellen Textbausteine. Dann genügt die Eingabe eines Kürzels und Ihnen wird automatisch die vollständige Phrase als Eingabeoption angeboten. Diese praktische Funktion ist auf Ihrem iPhone jedoch etwas versteckt.

  • Tippen Sie sich dafür zunächst durch folgenden Klickpfad → EinstellungenAllgemeinTastatur und → Textersetzung.
  • Einige Textbausteine sind im iPhone bereits standardmäßig angelegt, wie z.B. „hg“, das dann automatisch zu „herzliche Grüße“ verlängert/umgewandelt werden kann, oder „mfg“ für „mit freundlichen Grüßen“.
  • Über einen Tipp auf das Plus rechts oben → + können Sie auch neue Textbausteine selbst anlegen und dafür beliebige Abkürzungen für beliebige Wörter oder auch ganze Textphrasen verwenden.
  • Extra-Tipp: Sie können auch Ihre E-Mail-Adresse als Textbaustein eingeben, dann müssen Sie diese künftig nicht mehr austippen, wenn Sie z.B. Ihre E-Mail-Adresse in ein Online-Formular eingeben müssen!

Praktische iPhone-Funktion Nr. 3: Fehler am Taschenrechner schneller korrigieren

Wer oft und viel in die Taschenrechner-App eintippt, ärgert sich umso mehr über einen Zahlendreher oder Vertipper. Auch hierfür bietet das iPhone eine versteckte Funktion. Sie müssen lediglich einmal von rechts oben oder von links unten über die letzte Ziffer wischen und diese wird dann umgehend entfernt, ohne dass Sie die Rechnung erneut eingeben und von vorne anfangen müssen.

Geheime iPhone-Funktion Nr. 4: Auch im Einhandmodus stets die Kontrolle behalten

Was viele Nutzer ebenfalls nicht wissen ist, dass Apples Mobiltelefone auch einen praktischen Einhandmodus besitzt. Mit diesem Feature wird das einhändige Bedienen des Smartphones deutlich einfacher.

  • Zum Einschalten der Einhand-Funktion müssen Sie zunächst auf → Einstellungen , dann auf → Bedienungshilfen und auf → Tippen tippen.
  • Hier können Sie dann den Schieberegler bei → Einhandmodus aktivieren.
  • Jetzt können Sie künftig das wichtige Menü nicht nur mit einem Nachuntenwischen am oberen Bildschirmrand öffnen, sondern auch durch ein Nachuntenziehen am unteren Bildschirmrand – das ist für die einhändige Bedienung deutlich praktischer.

Versteckte iPhone-Funktion Nr. 5: Inhalte einfach vorlesen lassen

Auch auf dem iPhone können Sie sich beliebige Texte vorlesen lassen. Diese Funktion müssen Sie jedoch zunächst noch aktivieren.

  • Tippen Sie auf → Einstellungen, → Bedienungshilfen, → Gesprochene Inhalte und aktivieren Sie dann den Schieberegler bei → Bildschirminhalt sprechen.
  • Mit diesem Trick können Sie sich künftig Texte aller Art einfach vorlesen lassen, während Sie die Hände und Augen frei haben, um anderes zu erledigen. Öffnen Sie z.B. ein PDF-Dokument oder eine E-Mail. Jetzt müssen Sie nur noch mit zwei Fingern parallel von oben nach unten wischen und das iPhone startet automatisch mit dem Vorlesen des Inhalts!

Unbekannte iPhone-Funktion Nr. 6: Der eBook-Reader-Look für ein konzentrierteres Lesen

Mit einem weiteren praktischen „Geheim“-Trick verwandeln Sie Ihr iPhone in eine Art eBook-Reader. Dann können Sie in Ihrem Safari-Browser längere Artikel und Webseiten ohne störende Werbung und Anzeigen lesen. Tippen Sie dafür in der Adresszeile Ihres mobilen Browsers einfach ganz links auf die zwei → AA und in dem Dropdownmenü dann auf den ersten Listenpunkt → Reader-Darstellung einblenden (siehe Abb. 1).

Die Top 11 der versteckten iPhone-Funktionen und Tricks - Anleitung Bild 1
Bild 1: Mit dieser versteckten iPhone-Funktion können Sie sich Webseitentexte in Ihrem Browser schnell und einfach in Form eines eBook-Readers ohne ablenkende Werbung und weitere Anzeigen darstellen lassen. Bild: Microsoft, Büro-Kaizen.

Nützliche iPhone-Funktion Nr. 7: Lesezeichen auf dem Home-Screen (Startbildschirm)

Häufig besuchte Webseiten können Sie sich auch mit einem Lesezeichen auf den Startbildschirm Ihres iPhones pinnen (den sogenannten „Home-Screen). Dann genügt künftig ein Klick auf diese Lesezeichen-Kachel und Sie gelangen direkt zu der betreffenden Webseite. Dies ist v.a. für Nachrichtenseiten und Branchen-News extrem praktisch!

  • Öffnen Sie dafür einfach die betreffende Webseite auf Ihrem iPhone und drücken Sie ganz unten auf → Teilen.
  • Scrollen Sie etwas nach unten und tippen Sie dann auf die Option → Zum Home-Bildschirm (hinzufügen). Nun können Sie bei Bedarf noch einen griffigeren Namen für diese Schnelltippkachel eingeben, fertig.

Versteckte iPhone-Funktion Nr. 8: Den Anrufernamen per Audio vorlesen lassen

Beim Sport oder Autofahren kommt es häufiger vor, dass Ihr iPhone klingelt und Sie gerne wüssten, wer anruft, ohne dafür das Handy aus der Tasche ziehen oder während der Fahrt drauf schauen zu müssen. Auch hierfür gibt es eine versteckte iPhone-Funktion als Lösung! Dann wird Ihnen nämlich automatisch der Name des betreffenden Anrufers vorgelesen, ohne dass Sie extra auf das Display schauen müssen.

  • Tippen Sie auf → Einstellungen, scrollen Sie zum Listenpunkt → Telefon hinunter und klicken Sie unter diesem Punkt dann auf → Anrufe ankündigen (siehe Abb. 2).
  • Im Folgenden können Sie dann noch die Situationen festlegen, wann Ihr iPhone Ihnen den Anrufernamen vorlesen soll: (1.) Immer, (2.) nur bei Kopfhörer und Auto, (3.) nur bei Kopfhörer oder (4.) nie (= deaktiviert).
Die Top 11 der versteckten iPhone-Funktionen und Tricks - Anleitung Bild 2
Bild 2: Die etwas versteckte iPhone-Funktion zum Vorlesen, wer gerade anruft, ist ein echter Geheimtipp für Autofahrer und Sportler! Bild: Microsoft, Büro-Kaizen.

Praktische iPhone-Funktion Nr. 9: Persönliche Notfallkontakte informieren

Die Notruffunktion lässt sich auf dem iPhone auch um eine Notfallkontaktfunktion erweitern. Falls Sie (oder ein anderer Nutzer) mit Ihrem iPhone einen Notfallruf tätigt, werden dann automatisch auch die von Ihnen festgelegten „Notfall-Kontakte“ per SMS hierüber informiert.

  • Tippen Sie dafür auf → Einstellungen, scrollen Sie zu → Notruf SOS hinunter und tippen Sie dort auf → Notfallkontakte in Health bearbeiten.
  • Die Notfallkontakte werden dann nicht nur bei einem getätigten Notruf von Ihrem Smartphone aus informiert, diesen werden auch gleich noch Ihr Standort sowie etwaige Standortänderungen mitgeteilt.
  • Zum Absenden eines Notrufs genügt es, die 110 oder 112 zu wählen (das ist auch ohne Bildschirmentsperrung möglich). Alternativ können Sie auch einfach beide seitlichen Tasten links und rechts gleichzeitig drücken, um die Notruffunktion aufzurufen (siehe Video-Tutorial unten). Hier können Sie dann auch gleich noch wichtige medizinische Daten in Ihren persönlichen Notfallpass eintragen, wie z.B. Ihre Blutgruppe, individuelle Unverträglichkeiten etc.

Unbekannte iPhone-Funktion Nr. 10: QR-Codes scannen ohne weitere App

Die meisten iPhone-Nutzer installieren sich eine extra QR-Code-App, um QR-Codes lesen und damit die hinterlegte Webseite öffnen zu können. Dies ist jedoch gar nicht nötig, denn Apples Smartphone kann das schon ganz alleine ab Werk! Richten Sie dafür einfach die geöffnete Handykamera auf den QR-Code. Nun wird Ihnen in Ihrem Display oben ein Feld eingeblendet, über das Sie die dort hinterlegte Webseite in Ihrem Safari-Browser öffnen können (siehe Abb. 3). Drauftippen, fertig – Sie müssen keine extra QR-Code-App installieren!

Die Top 11 der versteckten iPhone-Funktionen und Tricks - Anleitung Bild 3
Bild 3: Vergessen Sie extra QR-Code-Apps. Das kann Ihr iPhone schon ganz alleine! Sie müssen diese versteckte Funktion noch nicht einmal aktivieren. Bild: Microsoft, Büro-Kaizen.

Nützliche iPhone-Funktion Nr. 11: Unbekannte Lieder mittels Siri erkennen

Der letzte iPhone-Trick ist zwar nicht mehr ganz so geheim und versteckt, dafür aber ungemein praktisch. Sie hören ein Lied im Radio oder Café und wollen wissen, um welchen Song und Interpreten es sich handelt? Dann fragen Sie einfach Siri!

  • „Hey Siri, wie heißt dieses Lied?“
  • Nach einem kleinen Moment werden Ihnen dann der Namen des Künstlers, Albums und des Lieds eingeblendet.


Extra-Tipps: Weitere praktische Business-Funktionen auf dem iPhone – AirDrop, dual SIM, Teams & Co

Die Liste an nützlichen iPhone-Features und Apps ist lang, da fällt die Auswahl ziemlich schwer. Einige weitere wichtige Funktionen für Vieltipper und den Berufsalltag haben wir Ihnen jedoch hier zusammengestellt.

Büro Kaizen digital – Video-Tutorial:
11 versteckte iPhone Funktionen, die Du noch nicht kennst (iOS 14, 2020)


(Dauer 07:50 Minuten)

Inhalt dieses Video-Tutorials aus unserem Büro-Kaizen YouTube-Kanal:

  1. 00:00 Einleitung
  2. 00:18 Tastatur in Trackpad umwandeln (Cursor)
  3. 00:45 Zeit sparen mit Textbausteinen
  4. 01:54 Fehler am Taschenrechner korrigieren
  5. 02:19 Kontrolle behalten im Einhandmodus
  6. 02:52 Inhalte einfach vorlesen lassen
  7. 03:38 Konzentrierter Lesen mit dem Reader
  8. 04:08 Lesezeichen auf dem Home-Screen
  9. 04:44 Anrufe per Audio ankündigen lassen
  10. 05:30 Persönliche Notfallkontakte informieren
  11. 06:41 QR-Codes scannen ohne weitere App
  12. 07:08 Unbekannte Lieder mit Siri erkennen


Abo-Team

Ihre Experten im Büro-Kaizen Blog (von links):

Patrick Kurz

Experte für modernes und agiles Arbeiten

Jürgen Kurz

Gründer und Erfinder von Büro-Kaizen

Marcel Miller

Experte für digitales Arbeiten mit Office 365

Auf der Suche nach mehr Tipps zum Thema Office 365? Auf dieser Übersichtsseite haben wir unsere wichtigsten Blogbeiträge zum Thema Office 365 für Sie zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.


Schlagwörter: