Büro Effizienz Blog – So werden Sie aufgeräumt

20. Oktober 2017

Neue Räume, neues Glück: 5 Tipps für Ihren Büroumzug



„Einmal umziehen ist wie dreimal abbrennen“, schrieb Benjamin Franklin bereits im 18. Jahrhundert. Das klingt dramatisch, doch ist darin auch eine Chance zu sehen: Ein Büroumzug kann eine willkommene Chance sein, sich von Ballast zu befreien, neue Strukturen zu schaffen und künftig entspannter und effizienter zu arbeiten.

Weiterlesen...




Ordner bedrucken: Hier wird Schema F zum Must-have!



Schema F klingt abgedroschen, ausgelutscht und nach gähnender Langeweile? Perfekt für Ihre Ordner! Denn wenn sich feste Strukturen und einheitliche Vorgaben lohnen, dann hier. Warum Schema F beim Thema Ordner bedrucken die Lösung vieler Probleme ist und wie Sie Ihr eigenes optimales Schema F entwickeln, folgt nun. Was ist das Problem Auch wenn ich Pauschalisierungen […]

Weiterlesen...



Nur keine Panik! Ressourcen zur Stressbewältigung



„Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus“, schrieb Marie von Ebner-Eschenbach († 1916). Ob sie die Begriffe Stress und Stressbewältigung kannte, wissen wir nicht. Wahrscheinlich hatte sie auch mit dem Begriff „Ressource“ nichts zu tun.

Weiterlesen...



Wenn die Galle überläuft: Körperliche Symptome von Stress verhindern



Kennen Sie das? Ein ungelöster Konflikt „liegt Ihnen im Magen“, sie haben „die Nase voll“ oder Ihnen „läuft die Galle über“. Der Volksmund kennt einige Redewendungen, die alle dasselbe aussagen: Der Körper zeigt an, wenn der Stress überhand nimmt. Doch was geht da eigentlich in uns vor sich und sind wir dem hilflos ausgeliefert?

Weiterlesen...


16. Oktober 2017

Eisenhower-Prinzip: Wissen, wo der Anfang ist



„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, diese Zeile aus einem Gedicht von Hermann Hesse (1877-1962) ist als eigene Redewendung bekannt geworden. Dabei ist es auch interessant, das ganze Gedicht einmal zu lesen. Keine Angst, wir werden heute nicht lyrisch. Doch der Titel des Gedichts „Stufen“ eignet sich als Symbol für unser heutiges Thema: Prioritäten setzen.

Weiterlesen...


Hallo, Schatzi, „123…“ – wie steht’s um Ihre Passwörter? Wichtige Tipps für Ihre Datensicherheit



Es gibt ein Wort, das heute ganz selbstverständlich zum Alltag gehört, das dennoch vielen Menschen die Haare zu Berge stehen lässt: das Wort „Passwort“. Überall muss man sich heutzutage einloggen! Im Büro in den Computer, in bestimmte, gesicherte Dateien, in Kommunikationsgruppen über Apps wie WhatsApp, auf Facebook und und und. Aber auch im Privatleben – kaum ein Online-Kauf geht heute noch ohne die vorherige Einrichtung eines Kundenkontos. Wer kann bei so vielen Passwörtern noch den Überblick behalten?

Weiterlesen...



12. Oktober 2017

Gedankenkarussell, Stop! Weniger Stress mit nach Hause nehmen



Ein langer Tag geht zu Ende. Endlich entspannen, abschalten, den Körper zur Ruhe kommen lassen. Doch es ist wie verhext, Sie schließen die Augen und die Gedanken fangen von selbst an zu kreisen – um ein Problem, für das Sie noch keine Lösung gefunden haben. Oder weil Sie unsicher sind, ob Sie in der Sache im Büro richtig gehandelt haben – oder weil Sie diese Woche einfach besorgt sind darüber, wie jene Sache weitergehen soll. Haben Sie an dies oder jenes gedacht? Hin und Her drehen sich die Gedanken.

Weiterlesen...


11. Oktober 2017

Da wächst eine Idee – Mit dem Baumdiagramm erfolgreich die Zukunft planen



Plötzlich und ganz unvermutet schießt Ihnen ein genialer Geistesblitz durch Ihr Gehirn. Die Kollegen sind begeistert und sofort wird die Idee in die Tat umgesetzt. Erst als es zu spät ist, merken alle, dass diese Lösung einen gravierenden Nachteil mit sich bringt. Im Berufsleben sind zwar innovative Neuerungen notwendig, um konkurrenzfähig zu bleiben. Erfolg stellt sich aber nur dann ein, wenn alle möglichen Variablen überlegt wurden.

Weiterlesen...


10. Oktober 2017

Wie Sie eine Anrufbeantworter-Ansage erstellen, die Anrufer lieben



Pech gehabt! Wir sind nicht da. Versuchen Sie es morgen noch einmal. Kennen Sie diese oder ähnlich nichtssagende Bandansagen, die Ihnen die Lust nehmen, jemals wieder einen Mitarbeiter des Unternehmens anzurufen? Die Anrufbeantworter-Ansage ist ein wichtiges Mittel für die Außendarstellung. Umso erstaunlicher ist die große Zahl an unprofessionellen Texten, die von unmotivierten Mitarbeitern auf das Band genuschelt werden.

Weiterlesen...




5. Oktober 2017

Wie man aus Arbeit als Belastung entkommt und zur Arbeit als Freude findet



Arbeit als Belastung zu empfinden, kann auf Dauer krankmachen. Und ist auch grundsätzlich nicht sehr angenehm, schließlich verbringen wir einen Großteil unserer Lebenszeit bei der Arbeit. Wie Sie noch heute aus dem Gefühl der Arbeit als Belastung ausbrechen können und sich ihre berufliche Wohlfühlzone kreieren, ist Thema meines heutigen Artikels.

Weiterlesen...


4. Oktober 2017

My Office is my Castle: wie Büroeinrichtung beeinflusst



Sie kennen sicher auch den Spruch „My Home is my Castle“, oder? Aber was ist eigentlich mit dem Büro? Schließlich verbringen Millionen Deutsche hier den Großteil Ihres Tages. Höchste Zeit uns dieses Themas anzunehmen. Jetzt nicht nur aus der Sicht der Wohlfühlatmosphäre, sondern vor allem aus der, Ihre Büroeinrichtung effizient zu gestalten. Denn wenn Sie effizient arbeiten, redu-ziert das Frust und das besagte Wohlfühlklima kommt von ganz alleine. Sie werden sehen.

Weiterlesen...


3. Oktober 2017

Eustress ist Freustress: Stress gibt’s auch in positiv!



Nein, mit der EU hat es ausnahmsweise nichts zu tun. Vielmehr ist der auf den Mediziner Hans Selye zurückgehende Begriff Eustress eine gute Nachricht für alle. Denn dass Stress nicht nur krank machen, sondern auch glücklich stimmen kann, wird hier wissenschaftlich belegt. Und das Beste daran: Viele Glücklichmacher liegen direkt in Ihrem Büro. Lassen Sie uns doch gemeinsam auf Entdeckungstour gehen.

Weiterlesen...


2. Oktober 2017

Wer vertraut und zutraut beweist Führungsstärke



Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch? Auch wenn dieses Sprichwort in vielen Büros zu gelten scheint, ist es der völlig falsche Ansatz. Ich halte es da lieber mit Robert Lembke, der einmal sagte: „Die Fähigkeit eines Chefs erkennt man an seiner Fähigkeit, die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter zu erkennen.“ Genau das ist Führungsstärke. Keine strengen Hierarchien, keine langen Dienstwege, sondern Zutrauen und Vertrauen. Ändern Sie drei Dinge und Ihre Führungsstärke wird effektiver als je zuvor.

Weiterlesen...


29. September 2017

Weniger grübeln, mehr machen: So entkommen Sie dem Grübelzwang



Viele Menschen denken sehr viel und sehr gründlich über verschiedene Dinge nach. Manchmal ist das tatsächlich angebracht, oftmals artet es aber in einen waschechten Grübelzwang aus. Und dass dieser mehr schadet als nutzt, fällt mir in meiner täglichen Arbeit immer wieder auf. Lesen Sie im Folgenden typische Situationen, in denen der Grübelzwang zuschlägt und hilfreiche Tipps endlich aus der Denkspirale zu entkommen.

Weiterlesen...